Die Finnair Business Class im Airbus A350 gehört ohne Zweifel zu den komfortabelsten Optionen für Flüge nach Asien und Nordamerika in dieser Reiseklasse. Warum mich Finnair absolut überzeugen konnte, lest Ihr in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Ich war in den letzten Monaten und Jahren mit zahlreichen verschiedenen Airlines in der Business Class unterwegs und konnte dabei viele Produkte testen. Die Finnair Business Class gehört dabei zu meinen besten Erinnerungen, weil einfach eine gute Balance zwischen einem sehr guten Komfort, aber keinem übertriebenen Service geboten wird. Dass Finnair zudem auch noch nahezu alle Destinationen in Fernost anfliegt, macht die Airline zu einer sehr guten Wahl für Flüge nach China, Südkorea oder Japan. Für mich ging es in diesem Fall von Seoul nach Helsinki und dass in weniger als zehn Stunden!

Finnair Business Class Airbus A350 – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Flug in der Finnair Business Class über Cathay Pacific Asia Miles. Für den Flug von Seoul nach München via Helsinki fielen dabei 60.000 Meilen sowie knapp 200 Euro Steuern und Gebühren an. An die Meilen im Programm von Cathay Pacific bin ich über das American Express Membership Rewards Programm gekommen und habe dabei 75.000 Punkte im Verhältnis 5:4 übertragen. Genau diese Anzahl an Punkten gab es vor wenigen Monaten auch bei der Beantragung der American Express Platinum Card, wodurch dieser Bonus alleine schon für diesen Flug ausgereicht hätte.

Finnair Business Class Airbus A350 – der Sitz

Die Finnair Business Class im Airbus A350 kommt mit einer typischen Konfiguration daher. Euch erwarten Sitze in einer 1-2-1 Anordnung.

Finnair Business Class Airbus A350 Kabine 2

Die Business Class macht dabei den gesamten Bereich zwischen der ersten und zweiten Tür aus und ist damit sehr groß, bei meinem Flug blieben etwa 3/4 aller Sitze frei, sodass es auch sehr ruhig war.

Finnair Business Class Airbus A350 Kabine

Das Design der Kabine hat auf mich dabei einen sehr guten Eindruck gemacht, da die Farben sowohl frisch als auch zurückhaltend sind.

Finnair Business Class Airbus A350 Kabine 3

Bei den Sitzen selbst handelt es sich um ganz klassische Reverse Herringbone Sitze, die man beispielsweise auch in der Cathay Pacific Business Class oder der American Airlines Business Class vorfindet.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 6

Alle Sitze bieten natürlich direkten Zugang zum Gang und auch die Sitze in der Mitte bieten durch die Anordnung eine hohe Privatsphäre. In der normalen Sitzposition bekommt man von der Person auf dem Nebensitz im Prinzip nichts mit.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 12Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 8

In puncto Bequemlichkeit überzeugen die Sitze ebenfalls, denn die Polster sorgen für einen guten Sitzkomfort und sind zudem sehr sauber und wirken im Prinzip fast komplett neu.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 7

Die Sitzschale ist außerdem recht weitreichend, sodass man auch zum Gang hin eine hohe Privatsphäre genießt und sich wirklich ein wenig wie in einer eigenen Suite fühlt.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz

Der Bildschirm lässt sich bei diesen Reverse Herringbone Sitzen ausklappen und muss für Start und Landung nicht verstaut werden.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 4

Der Fußraum wirkt gerade auf dem Foto ein wenig knapp, ist insgesamt aber vollkommen ausreichend und großzügig, um in einer normalen Sitzposition zu entspannen oder die Füße hochzulegen.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 2

Generell ist der Bereich für die Fußablage vergleichsweise großzügig, sodass man sich hier problemlos ausstrecken kann und darunter dennoch beispielsweise die Schuhe verstauen kann.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 5

Das Design der Sitze in der Finnair Business Class macht generell einen sehr durchdachten Eindruck. Alle Steuerungselemente und die Steckdosen befinden sich in der Seitenverkleidung, sodass man nicht aus Versehen dagegen stößt.

Finnair Business Class Airbus A350 Sitz 13

In puncto Ablagefläche kann das Business Class Produkt der Finnen ebenfalls in jeder Hinsicht überzeugen. So gibt es gleich mehrere offene und verschliessbare Staumöglichkeiten. Ich hatte keine Probleme meine Laptoptasche und mehrere kleinere Utensilien sicher zu verstauen.

Finnair Business Class Airbus A350 AblageFinnair Business Class Airbus A350 Ablage 6Finnair Business Class Airbus A350 Ablage 5Finnair Business Class Airbus A350 Ablage 3

Zuletzt sei noch erwähnt, dass der Sitz eine breite Armstütze hat, in der auch noch eine Ablage untergebracht ist. Darüber hinaus gibt es noch einen ebenfalls stabilen Tisch, der zweigeteilt ist.

Finnair Business Class Airbus A350 Tisch

Mir fällt wirklich nichts ein, was mir am Sitz in der Finnair Business Class im Airbus A350 unangenehm aufstößt. Vom schicken Design bis hin zur hohen Funktionalität handelt es sich für mich um einen der besten Business Class Sitze überhaupt und er gefällt mir deutlich besser als die Sitze der Lufthansa Business Class oder der Swiss Business Class.

Finnair Business Class Airbus A350 – der Schlafkomfort

Da mein Flug in der Finnair Business Class auf der Langstrecke ein Tagflug war, konnte ich den Schlafkomfort nur für ein Nickerchen testen. Der Sitz lässt sich dabei stufenlos verstellen.

Finnair Business Class Airbus A350 Bett

Selbstverständlich ist auch ein komplett flaches Bett möglich und ich hatte keine Probleme eine komfortable Position zu finden, da der Sitz eine ordentliche Breite hat.

Finnair Business Class Airbus A350 Bett 3

Auch im Fußraum ist der Sitz vergleichsweise geräumig, sodass man gut und komfortabel schlafen kann.

Finnair Business Class Airbus A350 Bett 2

Das Bettzeug besteht aus einem guten Kissen und einer nicht zu dicken Decke. Eine Matratzenauflage wie etwa in der Japan Airlines Business Class gibt es aber leider nicht.

Finnair Business Class Airbus A350 Bettzeug

Dennoch konnte ich zwei Stunden komfortabel schlafen und denke, dass die Finnair Business Class in Hinblick auf den Schlafkomfort auch für Nachtflüge empfehlenswert ist.

Finnair Business Class Airbus A350 – das Catering

Auf meinem Flug in der Finnair Business Class gab es auf Grund der Flugzeiten im Prinzip zwei Mal Mittagessen. Zuvor gab es allerdings natürlich zuerst einmal ein Willkommensgetränk.

Finnair Business Class Airbus A350 Willkommensgetränk

In der Luft folgte darauf eine weitere Getränkerunde. Außerdem wurde ich mit einem Amuse-Gueule überrascht, was ich sonst nur aus der Lufthansa First Class und der Swiss First Class kenne.

Finnair Business Class Airbus A350 Amouse Bouche

Für den ersten Menüservice konnte ich aus zwei Vorspeisen und fünf Hausgerichten auswählen. Sehr gut erkennen kann man Finnairs Fokus auf eine gesunde Küche. Geboten wurde unter anderem auch eine vegetarische Option.

Finnair Business Class Airbus A350 Essen

Ich habe mich allerdings für das Rinderbäckchen mit Kartoffelpüree und Gemüse entschieden und fand das Gericht sehr lecker.

Finnair Business Class Airbus A350 Essen 2

Als Vorspeise gab es gegrillte Garnelen, dazu einen Salat und eine reichhaltige Brotauswahl.

Finnair Business Class Airbus A350 Essen 4

Abgerundet wurde das Essen von einem großen Käsegang.

Finnair Business Class Airbus A350 Mittagessen 5

Danach gab es noch ein Eis zum Abrunden dieses Menüganges.

Finnair Business Class Airbus A350 Mittagessen 6

Schon das erste Essen in der Finnair Business Class hat mir sehr gut gefallen, wirklich toll fand ich allerdings auch den Service während des Fluges. Insgesamt fünf Mal in etwa fünf Stunden wurden mir verschiedene Snacks und Getränke angeboten, wovon ich zwei Mal Gebrauch gemacht habe.

Finnair Business Class Airbus A350 SnackFinnair Business Class Airbus A350 Snack 2

Die Snacks und auch zum Beispiel der Cappuccino waren dabei frisch und lecker. Vor der Landung ab es dann eine weitere Mahlzeit, dieses Mal ohne Vorspeise und mit nur zwei Optionen für das Hauptgericht (keine davon vegetarisch). Ich habe mich für die sehr leckeren Nudeln entschieden. Serviert wurde die Mahlzeit mit einer Scheibe Brot und zwei Brötchen sowie einem kleinen Obstteller.

Finnair Business Class Airbus A350 Mittagessen

Das Catering in der Finnair Business Class ist meiner Meinung nach nicht unbedingt extravagant, aber alles ist geschmacklich sehr gut, hat einen lokalen Touch und der Service war während meines Fluges zudem hervorragend. Entsprechend kann ich nichts Negatives sagen und war insgesamt etwas mehr vom Catering angetan als zum Beispiel in der China Airlines Business Class.

Finnair Business Class Airbus A350 – das Entertainment

In Hinblick auf das Entertainment lässt sich die Finnair Business Class im Airbus A350 ebenfalls nicht lumpen. Wenngleich es keine gedruckten Magazine oder Zeitungen gibt, steht einem über ein Streaming-Portal kostenfrei eine gute Auswahl derer zur Verfügung.

Finnair EntertainmentFinnair Magazine

Darüber hinaus wird hier auch WLAN angeboten, das mit einem fairen Preisniveau und guten Geschwindigkeiten daherkommt. Das Paket für 19,95 Euro für den gesamten Flug hat es mir dabei ermöglicht, auf diesem Tagflug produktiv zu bleiben.

Finnair Internet

Auch das Entertainment-System als solches überzeugt, schon weil man dieses von Gate zu Gate nutzen kann. Die Auswahl an Filmen und Serien ist sehr gut und im Prinzip alles ist auf Englisch verfügbar, manche Optionen zudem auch auf Deutsch.

Finnair Business Class Airbus A350 Entertainment 2Finnair Business Class Airbus A350 Entertainment 3

Neben einer Flight Map fand ich besonders eine weitere Funktion des Systems interessant, die einem einen groben Fahrplan für die Zeiten des Fluges aufgezeigt hat – sehr praktisch, besonders für diejenigen, die nicht andauernd fliegen.

Finnair Business Class Airbus A350 Entertainment

Insgesamt gibt es auch in diesem Bereich nichts zu jammern.

Finnair Business Class Airbus A350 – die Annehmlichkeiten

Natürlich darf man sich bei einem Flug in der Business Class von Finnair auch über ein Amenity Kit freuen. Dieses hat ein sehr individuelles Design, ist aber eher durchschnittlich gefüllt. Die Basics sind vorhanden, mehr aber auch nicht.

Finnair Business Class Airbus A350 Amenity Kit

Passagiere in der Finnair Business Class im Airbus A350 können zwei Toiletten nutzen, beide waren auf Grund des recht leeren Flugzeugs im Prinzip fast immer verfügbar und wurden gut sauber gehalten.

Finnair Business Class Airbus A350 – Fazit

Kaum ein Flug hat mir in den letzten Monaten so viel Spaß gemacht wie dieser in der Finnair Business Class. Der Tagflug von knapp zehn Stunden ist im wahrsten Sinne des Wortes verflogen. Der Sitz ist sehr bequem und eignet sich zum Sitzen und Schlafen. Das Catering ist gut, umfangreich und gleichzeitig nicht so ungesund wie bei vielen anderen Airlines. Dazu gibt es ein gutes Entertainment und tollen Service, sodass ich Finnair insgesamt wirklich nur weiterempfehlen kann. Ein Flug mit der Airline aus Finnland mag nicht opulent sein, ist dafür aber in allen Bereichen sehr gut!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.