Guides

Vorstellung: Priority Pass

Der Priority Pass ist der ideale Begleiter für jeden Reisenden, der keinen Zugang zu einer Flughafen Lounge durch einen Vielflieger Status hat. Mit über 900 Lounges weltweit bietet der Priority Pass die Möglichkeit trotzdem nicht auf dieses Stückchen Luxus verzichten zu müssen.

Priority Pass Banner

Priority Pass – Überblick

Mitgliedern des Priority Pass ist es möglich, Flughafen Lounges zu nutzen, ohne Mitglied in einem Vielfliegerprogramm zu sein. Dabei habt Ihr die Auswahl von über 900 Lounges weltweit. Welche dies sind könnt Ihr ganz leicht über die Webseite von Priority Pass herausfinden. Zusätzlich gibt es auch eine App für Android und iOS, die einem das Suchen nach einer Lounge vereinfacht. Zusätzlich dient die App auch als digitale Version der Zutrittskarte. Allerdings sind bis dato noch nicht alle Lounges ausgerüstet, um die digitale Zutrittskarte nutzen zu können. Dies ist allerdings bei den Infos über die Lounge vermerkt. Außerdem ist zu beachten, dass es bei einigen Lounges eine maximale Aufenthaltsdauer von drei Stunden gibt.

Priority Pass Lounge Info

Priority Pass: Verfügbare Lounges in London Heathrow

Priority Pass – Mitgliedschaften

Es gibt drei Mitgliedschaften bei Priority Pass

  • Standard: 99 Euro jährlich. Jeder Besuch in einer Lounge kostet 24 Euro. Gäste kosten ebenfalls 24 Euro pro Person.
  • Standard Plus: 249 Euro jährlich. 10 Eintritte im Jahr gratis. Jeder weitere Besuch kostet 24 Euro. Gäste kosten auch hier 24 Euro pro Person.
  • Prestige: 399 Euro jährlich. Unbegrenzte Aufenthalte innerhalb eines Jahres. Gäste kosten 24 Euro pro Person.

Ab wann lohnt sich welche Mitgliedschaft?

Solltet Ihr weniger als sechs mal im Jahr eine Lounge mit Hilfe des Priority Pass aufsuchen, reicht die Standard Mitgliedschaft. Ab dem siebten Besuch innerhalb eine Jahres lohnt sich allerdings schon eine Standard Plus Mitgliedschaft (sieben Mal 24 Euro Eintrittsgebühr + 99 Euro Gebühr für die Standard Mitgliedschaft = 267 Euro). Habt Ihr mehr als 17 Besuche innerhalb eine Jahres, so lohnt sich die Anschaffung der Prestige Mitgliedschaft (7 mal 24 Euro Eintrittsgebühr + 249 Euro Gebühr für die Standard Plus Mitgliedschaft = 417 Euro). Wie Ihr sehen könnt, solltet Ihr Euch vor Anschaffung des Priority Pass Gedanken machen, wie oft Ihr im Mitgliedsjahr eine Lounge aufsucht, um so die für Euch richtige Mitgliedschaft zu wählen. Bei der Standard Plus Mitgliedschaft kann man zusätzlich noch vor dem Vorteil profitieren ,dass man die 10 Besuche auch für Gäste verwenden kann. Wer beispielsweise fünf Mal im Jahr in eine Lounge geht, aber jeweils einen Begleiter hat, der ist mit der Standard Plus Mitgliedschaft deutlich besser dran als mit einer Standard Mitgliedschaft.

Priority Pass – Vergünstigungen

American Express Platinum

Solltet Ihr Inhaber einen American Express Platinum sein, so könnt Ihr kostenfrei eine Priority Pass Prestige Mitgliedschaft erwerben. Für alle von Euch, die noch keine American Express Platinum besitzen, hat Moritz diese in einem Beitrag vorgestellt.

Leaders Club Unlimited

Wer eine Unlimited-Mitgliedschaft im Hotelprogramm Leaders Club hat, der erhält eine Standard Plus Mitgliedschaft bei Priority Pass komplett kostenlos. Die Mitgliedschaft im Leaders Club kostet allerdings auch 1.200 US-Dollar im Jahr. Alle Vorteile der Mitgliedschaft haben wir für Euch in einem Beitrag zusammengefasst!

MasterCard Platin der Deutschen Bank

Sogar den Priority Pass Prestige erhält man mit einer MasterCard Platin der Deutschen Bank gratis. Diese kostet zudem nur eine Jahresgebühr von 200 Euro und bietet noch viele andere Vorteile wie ein umfangreiches Verischerungspaket. Alle weiteren Vorteile findet Ihr auf der Website der Deutschen Bank!

MasterCard World

Alle Inhaber einer MasterCard World erhalten bis zu 25 Prozent Nachlass auf die Priority Pass Mitgliedschaften. Über die extra Webseite erhlatet Ihr bei Bezahlung mit Eurer Master Card automatisch einen Nachlass. Dadurch kostet die Standard Mitgliedschaft 74 US-Dollar, die Standard Plus Mitgliedschaft 187 US-Dollar und die Prestige Mitgliedschaft nur noch 299 US-Dollar. Durch den Nachlass ist vor allem die Prestige Mitgliedschaft sehr lohnenswert. Als MasterCard Gold gilt auch auch die Miles & More Kreditkarte Gold. Weitere Vorteile der Miles & More Kreditkarte Gold stellen wir Euch in unserem Beitrag vor!

airberlin Visa Card

Die airberlin Visa Card bietet ebenfalls Vergünstigungen beim Erwerb einer Priority Pass Mitgliedschaft. Diese sehen wie folgt aus:

  • Standard: 79 Euro anstatt 99 Euro Jahresgebühr (nur im ersten Jahr)
  • Standard Plus: 199 Euro anstatt 249 Euro Jahresgebühr (nur im ersten Jahr)
  • Prestige: 359 Euro anstatt 399 Euro Jahresgebühr (nur im ersten Jahr)

Um die Vorteile nutzen zu können müsst Ihr den Priority Pass auf dieser Webseite erwerben.

xchrischax

0 Antworten »

  1. Hatte selbst den Priority Pass für eine längere Zeit. Ich glaube für Gäste die immer den billigsten Flug buchen (ohne auf die Airline zu achten) oder für diejenigen die zwar einen Status haben, aber die des Öfteren “non-member-airlines” buchen müssen lohnt sich das durchaus.

      • Das war nicht der Fall. Habe damals über die DAB Bank den Priority Pass kostenlos bei der Kreditkarte dabei gehabt. Besser geht es nicht. Und Café plus essen gehen auch aufs Geld. Dazu kann man in der Lounge auch mal duschen oder etwas trinken ohne das man arm wird.

  2. Ich fände es hilfreich zu wissen, weshalb ich überhaupt für “teuer Geld” den Prio Pass kaufen sollte.
    Wenn ich häufig genug durch die Welt jette, sollte ich mittels Status in eine Lounge kommen. Ansonsten bieten die meisten Flughäfen doch auch ganz nette Restaurants und Clubs – ohne Zugangsbeschränkungen.

    • Das ist meiner Meinung nach eine Frage, die jeder nur für sich selbst beantworten kann. Der Priority Pass macht beispielsweise dann Sinn, wenn man viele Flüge in günstigen Buchungsklassen hat und so nie an einen Status kommt. Zudem ist der PP natürlich dann sinnvoll, wenn man mit vielen verschiedenen Airliens / Allianzen unterwegs ist und das Reiseverhalten nicht dahingehend optimieren kann, dass man einen Status erhält. Dann kann der Mehrwert, besonders wenn man in der Lounge arbeiten und nicht nur Essen und Trinken will, durchaus ganz gut sein.

Kommentar verfassen