Die Luftfahrtallianz SkyTeam ist die dritte große Flugallianz neben oneworld und der Star Alliance. Das SkyTeam wird gerne unterschätzt, da keine deutsche Airline Mitglied der Allianz ist. Dennoch bietet die Luftfahrtallianz ein sehr interessantes Portfolio, besonders in bestimmten Märkten.

SkyTeam wurde im Jahr 2000 von Air France, Aeromexico, Delta Air Lines und Korean Air ins Leben gerufen und sollte allen voran einen Gegenpol zur Star Alliance bieten. Im deutschsprachigen Raum hat die Allianz kein Mitglied. In Europa sind dafür gleich mehrere relevante Airlines Mitglied, sodass ein Blick auf die Vor- und Nachteile der Allianz zweifelsfrei interessant ist!

Wer sind die Mitglieder von SkyTeam?

Das ‘Team” besteht aus insgesamt 19 Airlines, die auf der ganzen Welt verteilt sind. SkyTeam hat jedoch kein Mitglied in Ozeanien. Mit Garuda Indonesia sowie Korean Air sind zwei von der Bewertungsplattform Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnete Airlines Teil der Allianz. Insgesamt hat die Allianz aktuell die folgenden 19 Mitglieder:

  • Kenya Airways
  • KLM
  • Korean Air
  • Middle East Airlines
  • Saudia
  • TAROM
  • Vietnam Airlines
  • Virgin Atlantic
  • XiamenAir

Auffällig dürfte im ersten Moment sein, dass die Mitglieder der Allianz keine ganz so große Strahlkraft haben wie einige Konkurrenten in anderen Allianzen. Die Ausnahme davon sind fraglos die Gründungsmitglieder Delta Air Lines, Air France und Korean Air sowie auch KLM und China Eastern. Generell gab es beim SkyTeam in den letzten Jahren eher wenig Bewegung. Dies hat sich mit dem Ausschluss von Aeroflot im Jahr 2022 infolge des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine geändert.

Virgin Atlantic SkyTeam
Virgin Atlantic

Zudem ist im Jahr 2023 mit Virgin Atlantic das erste Mal seit 2014 (Garuda Indonesia) eine neue Airline zum Mitglied der Allianz geworden. Negative Änderungen sind hinsichtlich der Mitglieder bezüglich Alitalia-Nachfolger ITA Airways (wird wahrscheinlich von der Lufthansa Gruppe übernommen) und Air Europa (wird wahrscheinlich von der British Airways-Mutter IAG übernommen) zu erwarten. Beide Airlines dürften vermutlich in die Star Alliance bzw. oneworld Allianz wechseln, sobald die Übernahmen auch regulatorisch genehmigt wurden.

Sogenannte ‘Affiliates’ sind im Rahmen von SkyTeam weniger relevant als bei anderen Allianzen. Zwar haben einige Airlines Töchter, die Flüge für sie durchführen, an den Allianzvorteilen ändert das allerdings nichts. Ihr könnt beispielsweise bei Flügen mit Airlines wie HOP! (Tochter von Air France) genauso Meilen sammeln und von Statusvorteilen profitieren wie bei den Hauptairlines. Eine Ausnahme davon stellen nur komplett abgetrennte Töchter wie Transavia (von Air France und KLM) dar, die allerdings auch komplett unter eigener Flagge operieren.

Wo ist SkyTeam gut und wo weniger gut vertreten?

Die Luftfahrtallianz SkyTeam hat Mitglieder auf fünf von sechs Kontinenten (die Antarktis wird hier bewusst außen vor gelassen). Einzig in Ozeanien ist die Flugallianz überhaupt nicht vertreten. Der Markt ist hier zwischen der Star Alliance (Air New Zealand), oneworld (Qantas) und der unabhängigen Virgin Australia sowie kleineren Fluggesellschaften aufgeteilt.

SkyTeam: Air France A350
Air France ist eines der Gründungsmitglieder der Allianz

In Afrika ist die Luftfahrtallianz dank Kenya Airways besonders im Osten und in der Mitte des Kontinents stark vertreten. Die Mitglieder aus dem Mittleren Osten, MEA und Saudi Arabian Airlines, haben zudem einige Verbindungen nach Nord- und Ostafrika. Dasselbe gilt aufgrund der kolonialen Vergangenheit auch für Air France und KLM. Einzig im Süden des Kontinents ist das SkyTeam schlechter vertreten als die beiden großen Konkurrenz-Allianzen.

SkyTeam KLM
Die niederländische Fluggesellschaft KLM

Eine Schwäche lässt sich auch in Südamerika ausmachen. Hier ist die Allianz nur durch Aerolineas Argentinas (hauptsächlich in Argentinien und den Nachbarländern aktiv, besonders auf der Mittel- und Langstrecke schwach) vertreten. Die US-Airline Delta arbeitet dafür allerdings eng mit LATAM zusammen, jedoch ist die südamerikanische Airline nicht Teil von SkyTeam. Attraktiv ist das Angebot dafür besonders im Norden des Kontinents sowie in Mittelamerika. Hier ist das Allianzmitglied Aeromexico klarer Marktführer.

SkyTeam Aeromexico
In Mittelamerika ist Aeromexico Marktführer

In Nordamerika ist SkyTeam dank der Kombination aus Aeromexico und Delta ebenfalls stark vertreten. Dasselbe gilt für Europa, wo Air France, Air Europa und KLM den Westen und die Mitte des Kontinents abdecken (KLM ist auch in Großbritannien und Nordeuropa sehr stark vertreten). ITA Airways deckt den Süden des Kontinents sowie mehrere Routen nach Nordafrika (auch von Air France bedient) ab. Schwächer ist die Präsenz durch die Suspendierung von Aeroflot dagegen in Osteuropa geworden, da auch Czech Airways im Zuge der Corona-Krise nur noch ein Schatten ihrer selbst ist, womit ansonsten nur noch TAROM als Allianzmitglied verbleibt.

Aeroflot ist von SkyTeam suspendiert
Aeroflot ist seit dem Jahr 2022 supsendiert

Eine wichtige Rolle spielt SkyTeam zudem in Asien und besonders in China. Die zwei chinesischen Airlines China Eastern und Xiamen Airlines ermöglichen Verbindungen in alle Teile des Landes und zudem zu nahezu allen Destinationen im Nahen Osten. Ergänzt wird das Angebot zudem von Korean Air und China Airlines. In Zentralasien bietet auch Aeroflot viele Verbindungen in Ergänzung zu den chinesischen Airlines an. In Südostasien überzeugt die Allianz mit der Präsenz von Vietnam Airlines und Garuda Indonesia.

Grundlegend fällt SkyTeam durch eine starke Präsenz auf Langstrecken auf. So betreiben sowohl Delta als auch Air France-KLM und Virgin Atlantic eine enorme Vielzahl an Transatlantikstrecken. Die drei Airlines sowie die asiatischen Mitglieder Korean Air, China Eastern, Vietnam Airlines und insbesondere auch China Airlines sind zudem auf Verbindungen zwischen Asien und Europa bzw. Nordamerika stark.

Welche Vorteile bringt die Luftfahrtallianz SkyTeam Fluggästen?

Die in der Allianz verbundenen Airlines arbeiten in verschiedenen Bereichen zusammen. Bei SkyTeam besonders ist, dass manche Mitglieder der Allianz teilweise deutlich stärkere Bände miteinander haben als andere Mitglieder. Bei allen Airlines der Allianz gelten allerdings diese Vorteile für alle Passagiere anderer Partner:

  • Meilen sammeln bei allen Allianz-Mitgliedern
  • Meilen einlösen bei allen Allianz-Mitgliedern
  • Vielflieger-Vorteile bei allen Allianz-Mitgliedern

Weiterhin bieten die meisten Mitglieder der Allianz gegenseitige Codeshare-Flüge an. So verbindet Air France, KLM, Virgin Atlantic und Delta etwa ein Joint Venture für Flüge über den Atlantik, was eine Teilung der Erträge und Abstimmung der Flugpläne bedeutet. Verkauft werden diese Flüge immer von allen drei Airlines mit deren eigenem Code.

SkyTeam - Air France Business Class
Air France Business Class

Das bedeutet, dass Ihr zum Beispiel einen Flug von Nürnberg nach Portland auf ein Ticket buchen, obwohl Delta nicht nach Nürnberg und KLM oder Air France nicht nach Portland fliegen. Ihr fliegt in diesem Fall zum Beispiel mit KLM von Nürnberg nach Amsterdam und von Amsterdam nach Detroit und von dort mit Delta weiter nach Portland. Es kann in diesem Fall zum Beispiel auch sein, dass Ihr auf dem Rückweg mit Delta und Air France fliegt, obwohl alle Flüge von KLM verkauft wurden.

Delta SkyTeam
Air France, Delta, KLM und Virgin Atlantic arbeiten besonders eng zusammen

Erwähnenswert ist schon an dieser Stelle die Unterschiedlichkeit der jeweiligen Zusammenarbeit. Neben den angesprochenen Joint Ventures gibt es auch noch diverse Codeshare-Vereinbarungen zwischen den Airlines, die deutlich weniger weit gehen. Manche Airlines der Allianz arbeiten sogar nur sehr begrenzt zusammen und haben teilweise nicht einmal gegenseitige Codeshare-Abkommen.

Wie profitieren Vielflieger von SkyTeam?

SkyTeam ist in puncto Vielfliegervorteile die schwächste der drei Allianzen. Anders als bei oneworld ist beispielsweise mit dem höchsten Status in der Allianz kein Zugang zu First Class Lounges möglich. Anders als bei der Star Alliance können im Normalfall keine First Class Prämienflüge bei Airlines der Allianz gebucht werden. Dennoch gibt es auch bei SkyTeam zwei allianzweite Statuslevel:

  • SkyTeam Elite (zum Beispiel Flying Blue Silver)
  • SkyTeam Elite Plus (zum Beispiel Flying Blue Gold)

Generell könnt Ihr den allianzweiten Status bei einer Airline Eurer Wahl erreichen, seid in dieser Hinsicht also nicht auf Eure ‘Heimatairline’ festgelegt. Einige Mitglieder der Allianz, etwa Aeromexico oder ITA Airways, haben in den letzten Jahren zudem einen Status-Match angeboten. Die Vorteile des jeweiligen Status sollten dann grundsätzlich bei allen Mitgliedern des Allianz SkyTeam gelten.

Qualifikationskriterien für den SkyTeam Elite Status im Überblick   +

  • Aerolineas Argentinas Plus Oro: 25.000 Meilen, 25 Segmente oder 15.000 Meilen und 15 Segmente
  • Aeromexico Club Gold: 50.000 Meilen oder 50 Segmente
  • Air Europa SUMA Silber: 18.000 Meilen oder 14 Segmente
  • Air France Flying Blue Silber Status: 100 XP
  • China Airlines Gold: 30.000 Meilen oder 20 Segmente (mindestens 6 mit CI)
  • China Eastern Miles Gold: 40.000 Meilen oder 25 Segmente
  • Czech Airlines OK Plus Silber: 25.000 Meilen oder 15 Segmente SkyTeam (beide mindestens 2 Segmente mit OK)
  • Czech Airlines OK Plus Platinum: 100.000 Meilen oder 70 Segmente SkyTeam (mindestens 10 mit OK)
  • Delta SkyMiles Medallion Silber: 5.000 MQD
  • Garuda Indonesia Miles Gold: 20.000 Meilen
  • ITA Volare Club Plus: 30.000 Meilen
  • Kenya Airways Asante Silber: 20.000 Meilen oder 15 Segmente
  • KLM Flying Blue Silber Status: 100 XP
  • Korean Air Morning Calm Premium Club: 50.000 Meilen (davon 30.000 mit KE) oder 80 Segmente mit KE
  • MEA Cedar Miles Silber: 20.000 Meilen oder 15 Segmente
  • Saudia AlFursan Silber: 25.000 Meilen oder 20 Segmente
  • TAROM Flying Blue Silber Status: 100 XP
  • Vietnam Airlines Lotus Miles Titanium: 15.000 Meilen oder 18 Segmente
  • Vietnam Airlines Lotus Miles Gold: 30.000 Meilen oder 27 Segmente
  • Virgin Atlantic Flying Club Silber: 400 Status Punkte
  • Xiamen Air Egret Miles Silber: 40.000 Meilen oder 20 Segmente
  • Xiamen Air Egret Miles Gold: 60.000 Meilen oder 35 Segmente

Qualifikationskriterien für den SkyTeam Elite Plus Status im Überblick   +

  • Aerolineas Argentinas Plus Diamond: 70.000 Meilen oder 80 Segmente
  • Aeromexico Club Platin: 80.000 Meilen oder 80 Segmente
  • Aeromexico Club Titanium: 100.000 Meilen oder 100 Segmente
  • Air Europa SUMA Gold: 32.000 Meilen oder 26 Segmente
  • Air Europa SUMA Platin: 60.000 Meilen oder 50 Segmente
  • Air France Flying Blue Gold Status: 100 + 180 XP
  • Air France Flying Blue Platinum Status: 100 + 180 + 360 XP
  • China Airlines Emerald: 50.000 Meilen oder 40 Segmente (mindestens 6 mit CI)
  • China Airlines Paragon Membership: 120.000 Meilen oder 80 Segmente (mindestens 6 mit CI)
  • China Eastern Miles Gold: 80.000 Meilen oder 40 Segmente
  • China Eastern Miles Gold: 160.000 Meilen oder 90 Segmente
  • Czech Airlines OK Plus Gold: 50.000 Meilen oder 30 Segmente SkyTeam (beide mindestens 6 Segmente mit OK)
  • Czech Airlines OK Plus Platinum: 100.000 Meilen oder 70 Segmente SkyTeam (beide mindestens 10 Segmente mit OK)
  • Delta SkyMiles Medallion Gold: 10.000 MQD
  • Delta SkyMiles Medallion Platinum: 15.000 MQD
  • Delta SkyMiles Medallion Diamond: 28.000 MQD
  • Garuda Indonesia Miles Platinum: 30.000 Meilen
  • ITA Volare Club Premium: 60.000 Meilen
  • ITA Volare Club Executive: 90.000 Meilen
  • Kenya Airways Asante Gold: 40.000 Meilen oder 30 Segmente
  • Kenya Airways Asante Platinum: 65.000 Meilen oder 60 Segmente
  • KLM Flying Blue Gold Status: 100 + 180 XP
  • KLM Flying Blue Platinum Status: 100 + 180 + 360 XP
  • Korean Air Morning Calm Premium Club: 500.000 Meilen (Status auf Lebenszeit)
  • Korean Air Million Miler Club: 1.000.000 Meilen (Status auf Lebenszeit)
  • MEA Cedar Miles Gold: 40.000 Meilen oder 30 Segmente
  • MEA Cedar Miles Platinum: 70.000 Meilen oder 60 Segmente
  • Saudia AlFursan Gold: 50.000 Meilen oder 40 Segmente
  • TAROM Flying Blue Gold Status: 100 + 180 XP
  • TAROM Flying Blue Platinum Status: 100 + 180 + 360 XP
  • Vietnam Airlines Lotus Miles Platinum: 50.000 Meilen oder 45 Segmente
  • Vietnam Airlines Lotus Miles Million Miler: 1.000.000 Meilen
  • Virgin Atlantic Flying Club Gold: 1.000 Status Punkte
  • Xiamen Air Egret Miles Platinum: 100.000 Meilen oder 60 Segmente
  • Xiamen Air Egret Miles Diamond: 150.000 Meilen oder 90 Segmente

ITA Airways SkyTeam
Verschiedene Airlines der SkyTeam bieten immer wieder einen Statusmatch

Ähnlich wie in der Star Alliance, gibt es auch bei SkyTeam nur zwei Statusstufen, was teilweise für Verwirrung sorgen kann. Viele der teilnehmenden Airlines haben nämlich drei Stufen. So gibt es beispielsweise bei Air France Flying Blue die Stufen Silber, Gold und Platinum oder bei ITA Airways die Stufen Club, Club Plus, Club Premium und den Club Executive. Dabei sind meist die beiden höchsten Statuslevel gleichzeitig auch ein SkyTeam Elite Plus Status.

Der ‘beste’ Status bringt allianzweit also gemeinhin keine zusätzlichen Vorteile. Dies ist bei der Star Alliance oft genauso, wie sich etwa am HON Circle Status zeigt.

Welche allianzweiten Vielfliegervorteile gibt es bei SkyTeam?

Die zwei allianzweiten Status bei SkyTeam bringen Euch allianzweit einige Vorteile, die allerdings schwächer ausfallen als bei den anderen Flugallianzen.

Mit dem niedrigeren Status Elite dürft Ihr Euch unter anderem auf diese Vorzüge freuen:

  • Zusätzliches Freigepäck (abhängig von der Airline)
  • Bevorzugter Sitzplatz (abhängig von der Airline)
  • Check-in am Sky Priority Schalter
  • Priorität beim Boarding
  • Priorität auf Standby-Listen

Mit dem niedrigen Allianzstatus genießt Ihr damit deutlich mehr Vorteile als bei der Konkurrenz. Bei der Star Alliance sind zusätzliches Freigepäck, Priority Boarding und bevorzugte Sitzplätze beispielsweise Vorteile, die dem Gold Status vorbehalten sind. Besonders hervorzuheben ist, dass bereits SkyTeam Elite Mitglieder bei den meisten Airlines selbst bei Tarifen, die nur Handgepäck enthalten, ein Gepäckstück aufgeben können. Das ist eine deutlich großzügigere Regelung als bei anderen Allianzen.

Mit dem höheren Status Elite Plus erhaltet Ihr zusätzlich diese Vorteile:

  • Priorität bei der Sicherheits- und Einreisekontrolle
  • Vorzug am Transfer-Schalter
  • Priorität bei der Gepäckabfertigung
  • Zugang zu Flughafen-Lounges (nur bei internationalen Flügen)
  • Vorzüge von Sky Priority (Vorteile großenteils bereits aufgeführt)

Ihr merkt bereits, dass die zusätzlichen Vorteile etwas schwächer ausfallen als bei anderen Allianzen. Zwar ist die Nutzung der sogenannte ‘Sky Priority’-Linien sehr angenehm, Priorität bei der Sicherheits- und Passkontrolle genießt Ihr aber auch bei vielen anderen Allianzen. Weiterhin fällt negativ auf, dass Ihr bei Inlandsflügen keinen Lounge-Zugang genießt. Das ist sowohl bei oneworld als auch bei der Star Alliance anders.

SkyTeam Air France Lounge Paris Buffet
Bei Inlandsflügen erhaltet Ihr mit einem SkyTeam-Status keinen Lounge-Zugang

Bei SkyTeam dagegen wird diese Regelung strikt eingehalten. Ihr könnt entsprechend bei einem Flug von Paris nach Nantes genauso wenig in die Lounge wie bei einem Flug von Hanoi nach Saigon oder New York nach Washington. Zudem wird der Zugang immer nur zu Business Class Lounges gewährt. Das ist insofern kurios, als man selbst mit einem Priority Pass, den es etwa über die American Express® Platinum Card, problemlos auf Inlandsflügen in die Lounge kommt. Ähnlich restriktive Regeln gibt es bei anderen Allianzen zudem generell nicht.

Welche SkyTeam-Vielfliegerprogramme sind besonders attraktiv?

Viele der 19 SkyTeam-Mitglieder haben ein eigenes Vielfliegerprogramm, sodass man als Reisender die Qual der Wahl hat. Grundlegend gilt bei SkyTeam genauso wie bei den anderen Allianzen, dass Ihr Meilen bei allen Programmen für Flüge mit allen SkyTeam-Fluggesellschaften sowie potenziellen weiteren individuellen Partnern sammeln könnt. Einige der Airlines teilen sich mit Flying Blue ein Vielfliegerprogramm, daneben gibt es aber noch viele weitere. Besonders relevant sind aus europäischer Perspektive sicherlich die folgenden Programme:

In Einzelfällen könnten auch andere Programme relevant sein, aber da Flying Blue neben den beiden größten Airlines in Europa auch TAROM abdeckt, solltet Ihr mit diesem Programm mitunter die meisten Vorteile davon tragen. Das gilt auch insofern, als Mitglieder des Programms bei den “eigenen” Airlines auch noch teilweise zusätzliche Vorteile haben. Flying Blue hat genauso wie auch das Delta SkyMiles Programm, das insbesondere dann interessant sein kann, wenn man oft in die USA oder innerhalb der USA fliegt, ein umsatzbasiertes System zum Sammeln von Prämienmeilen. Dies kann, je nach der Art der Tickets, die man bucht, ein Vor- oder Nachteil sein.

Delta Airlines A350 SkyTeam
Das Delta SkyMiles Programm ist besonders relevant für häufige Reisen in die USA

Sicherlich in der Breite weniger relevant sind die Programme von ITA Airways und Virgin Atlantic, allerdings können beide in speziellen Fällen recht attraktiv sein. Bei ITA Airways sollte man gleichwohl im Blick haben, dass das Programm vermutlich nicht mehr lange existieren wird und voraussichtlich irgendwann in Miles & More eingegliedert wird. Zuletzt sei noch erwähnt, dass die Programme Flying Blue, Skymiles und Volare jeweils ein Transferpartner von American Express Membership Rewards sind. Damit könnt Ihr ganz einfach Punkte übertragen, die Ihr zuvor mit einer American Express Kreditkarte gesammelt habt!

American Express Platinum Card

  • Exklusiv: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 150 Euro Restaurantguthaben
  • 120 Euro Entertainment-Guthaben
  • 200 Euro Reiseguthaben
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Kostenloser Lounge-Zugang mit Gast
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland

American Express Gold Card

  • 50.000 Punkte Rekordbonus
  • Wertvolle Punkte sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • Umfangreiche Rabatte dank Amex Offers

American Express Green Card

  • 5 Euro Monatsgebühr
  • Kostenlos ab dem 2. Jahr mit Mindestumsatz
  • Wertvolle Punkte mit jedem Umsatz
  • Reise-Versicherungen inklusive

Amex Blue Card

  • 25 Euro Startguthaben + 5.000 Bonuspunkte
  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Auslandskrankenschutz inklusive
  • Punkte sammeln mit jedem Euro

Payback American Express Kreditkarte

  • Bis zu 3.000 Punkte Willkommensbonus
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Punkte (Meilen) mit jeder Zahlung
  • Kostenfreie Zusatzkarte

Fazit zur Luftfahrtallianz SkyTeam

Es gibt Regionen, in denen führt kein Weg am SkyTeam vorbei. Besonders in China und in Fernost ist die Allianz die Nummer eins. Doch auch in Europa sowie in Mittel- und Nordamerika bietet SkyTeam ausgezeichnete Verbindungen. Dazu kommt, dass die Allianzmitglieder oft attraktive Angebote, gerade für Transatlantikflüge ab dem deutschsprachigen Raum bieten, sodass eine Mitgliedschaft in einem der Programme durchaus Sinn ergeben kann. Zwar sind die Vorteile insgesamt etwas weniger attraktiv als bei den anderen Allianzen, aber je nach Flugverhalten kann sich ein SkyTeam Status dennoch lohnen!

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • …da Flying Blue neben den beiden größten Airlines in Europa auch TAROM, Czech Airlines und Air Europa abdeckt…Air Europa bei Flying Blue? Sicher bald bei Oneworld, ansonsten haben die ihr eigenes Programm. Das solltet ihr, wie so einiges in dem Artikel zuvor, ändern. 😉

    • Hi Christian, das hatte ich tatsächlich falsch im Kopf – habe ich entsprechend angepasst. Air Europa & ITA bleiben allerdings wohl noch eine Weile in der Allianz, wie auch im Artikel vermerkt. In beiden Fällen dauert die Fusion, schon mit Blick auf regulatorische Hindernisse, ja noch eine Weile. Sobald es hier Änderungen gibt, passen wir natürlich auch den Guide an!

  • Danke für die Einordnung. Hast Du auch eine Empfehlung bei welcher Airline man ins Vielfliegerprogramm einsteigen sollte? Bei oneworld hast Du ja BA empfohlen…

      • Danke! Da ich aber die nächsten Jahre in Mexiko verbringen werde, würd mich noch eine Empfehlung für hier interessieren. Ich würde hier gerne in den kommenden Jahren nord- und Mittelamerika bereisen wollen…

      • Gute Frage. Keine Ahnung – da ich beruflich dann auch mehrfach hin und herfliege, werde ich schon einiges sammeln. Aber ich muss die Meilen auch wieder beruflich einsetzen. Daher am ehesten da, wo ich am meisten von dem Status habe… 🤷‍♂️

      • Ich würde jetzt erstmal auf diesen Guide zu Flying Blue verweisen. Daran schließen sich aber auch viele Artikel mit unseren Empfehlungen für Einlösungen an. Aber dieser Guide gibt erstmal den besten Überblick. Wenn Dich eine Region, eine Reiseklasse oder eine Airline besonders aus dem Verbund interessiert, dann lass es mich gerne wissen und wir steigen nochmal gemeinsam tiefer in die Materie ein.

        https://reisetopia.de/vielfliegerprogramme/flying-blue/#Meilen_einloesen_bei_Flying_Blue

    • Hallo Force, danke für den Hinweis – generell scheint da im Artikel etwas schiefgegangen zu sein. MEA ist natürlich aus dem Libanon, Saudia fehlt dafür komplett. Ich habe das korrigiert 🙂

  • Hallo Moritz,

    Ich glaube, dass Skyteam in Südamerika doch recht stark vertreten ist. Es ist richtig, dass es zwar kaum kontinentale Verbindungen gibt, aber immerhin bietet Skyteam Flüge in alle Länder an! Allen voran Air Europa fliegt fast jedes Land an.

    LG

    • Hallo Patrick, in Hinsicht auf Flüge von Europa nach Südamerika hast du definitiv Recht, hier ist Air Europa gemeinsam mit Air France und KLM sogar besonders stark. Innerhalb des Kontinents ist es dafür doch sehr dürftig, was ich mit meinen Ausführungen ansprechen wollte. Was die Langstreckenverbindungen in etwas entlegenere Regionen angeht, ist SkyTeam aber durchaus empfehlenswert, immerhin fliegt keine andere Airline aus Europa z.B. nach Paraguay.

  • Wir wollen im November mit Saudi Arabian Airlines von Istanbul nach Jakarta fliegen und dann weiter mit Garuda Indonesia. Da macht es ja Sinn die Meilen mitzunehmen da beide in der SkyTeam Allianz sind.
    Ist es egal bei welchem Programm man teilnimmt? Oder hat irgendeins besondere Vorteile?
    Ich tendiere zu Garuda Indonesia da ich am meisten in Indonesien unterwegs bin und es gibt 1000 Meilen on Top.

    Gruß.

    • Im Prinzip kannst du deine Meilen in diesem Fall natürlich bei allen Programmen der Allianz SkyTeam gutschreiben lassen. Ich empfehle da gemeinhin Flying Blue und Delta SkyMiles, da beide Programme Transferpartner von American Express sind, sodass man das Meilenkonto recht schnell und einfach auffüllen kann, um wirklich attraktive Prämien zu buchen. In deinem Fall kann aber natürlich auch Garuda eine sinnvolle Option sein!

      • Danke für den Tipp aber wenn ich das richtig gesehen habe dann ist Delta Skymiles schlechter denn dort gibt es “nur” 2 Skymiles für 3MRP.

        Dann wohl doch FlyingBlue

        Stimmt aber das es ungünstig ist wenn ich mich bei Garuda anmelde und dort aber meine MRP nicht hin bekomme.

Alle Kommentare anzeigen (1)