Postbank Geschäftskonto

Das Postbank Geschäftskonto ist eines der beliebtesten Konten für Firmen, Freiberufler und Selbstständige. Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu anderen Filialbanken überzeugt dabei besonders. Doch kann das Angebot auch mit den Geschäftskonten von Neobanken mithalten? In diesem Ratgeber stellen wir die drei verfügbaren Kontomodelle vor, widmen uns den wichtigsten Vor- und Nachteilen und teilen Kundenerfahrungen mit dem Postbank Geschäftskonto sowie die besten Alternativen.

Postbank Geschäftskonto

  • Tipp: Bestes Geschäftskonto einer Filialbank
  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
  • Drei verschiedene Versionen für jeden Anspruch
  • Günstige Grundgebühren im Vergleich zu Filialbanken
  • Geeignet für kleine und große Unternehmen
  • Günstige Transaktionsgebühren bei hohen Volumen

Bei der Suche nach einem Geschäftskonto sollte man nicht dieselben Maßstäbe anlegen wie bei einer Suche nach einem privaten Girokonto, weil der Leistungsanspruch und auch die monatlichen Gebühren schlichtweg ganz unterschiedlich sind. Dass etwa die Gebührenstruktur eine andere ist, zeigt unser Geschäftskonto Vergleich sehr deutlich.

Das Postbank Firmenkonto ist eine interessante Option, vor allem weil die Gebühren im Verhältnis zu anderen Filialbanken einigermaßen im Rahmen sind. Dennoch sind viele Onlinebanken mit Geschäftskonto deutlich günstiger, die Postbank bietet dafür auch eine persönliche Beratung. Ob dieser gebotene Service die Postbank Kunden aber auch überzeugen konnte, erfahrt Ihr in diesem ausführlichen Ratgeber.

Alle Vor- und Nachteile des Postbank Geschäftskontos

Die Führung eines Geschäftskontos bei der Postbank, ist mit einer Reihe an Vor- und Nachteilen verbunden, welche man sich vor der Eröffnung definitiv vor Augen führen sollte. Als eine der größten Banken Deutschlands genießt die Postbank einen guten Ruf und lockt mit einer breiten Palette an Leistungen.

Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile eines Geschäftskontos bei der Postbank übersichtlich aufgelistet.

VorteileNachteile
Keine Grundgebühren in den ersten sechs MonatenAlle Modelle sind mit monatlichen Kosten verbunden (nach dem 6. Monat)
Auswahl zwischen drei Kontomodellen je nach UnternehmensstrukturKostenpflichtige Bargeldein- und -auszahlungen am Schalter
Kostenfreie Postbank Card inklusivePostbank Business Debitkarte nur gegen Jahresgebühr (24 Euro)
Flächendeckendes FilialnetzPostbank Business Kreditkarten nur gegen Jahresgebühr (30 – 80 Euro)
Kostenlose Bargeldabhebungen an Postbank-AutomatenKeine Unterkonten möglich
Praktisches Online-Banking
Umfassender Beratungsservice (persönlich, online und telefonisch)

Hinweis: Die Postbank bietet ein spezielles Beratungscenter für Geschäftskunden an, in dem sämtliche Fragen rund um die Produkte gestellt werden können. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter des Centers zur Verfügung, um Euch bei geschäftlichen Anliegen zu unterstützen.

Postbank Geschäftskunden Telefonnummer: 0228 5500 4400

Postbank Geschäftskunden E-Mail: [email protected]

Welche Vorteile hat das Postbank Geschäftskonto?

Je nach Kontomodell bietet das Postbank Geschäftskonto einige Vorzüge, die sowohl für kleine bis mittelständische Unternehmen, als auch Freiberufler und Selbstständige interessant sein können. Dank der aktuellen Aktion, können Firmen das Postbank Geschäftskonto in den ersten 6 Monaten komplett ohne Kontoführungsgebühren verwenden. Dieses halbe Jahr sollte ausreichen, um das Konto und die gebotenen Leistungen ausgiebig zu testen.

Drei Kontomodelle zur Auswahl

Wer darüber nachdenkt, ein Postbank Geschäftskonto zu eröffnen, sollte sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Ausführungen des Kontos machen, bevor er das Geschäftskonto online eröffnet. Für Postbank Geschäftskunden spielt es dabei nämlich eine entscheidende Rolle, wie die genauen Gebühren und Vorzüge aussehen. Konkret gibt es die drei folgenden Firmenkonten bei der Postbank:

  • Postbank Business Giro für 9,90 Euro pro Monat
  • Postbank Business Giro aktiv für 12,90 Euro pro Monat
  • Postbank Business Giro aktiv plus für 16,90 Euro pro Monat

Unterschiede zwischen den Kontomodellen gibt es dabei in verschiedenen Perspektiven. Zum einen steigen die monatlichen Gebühren je nach Variante an, zum anderen sinken allerdings die Gebühren für Transaktionen bei den teureren Konten.

Freiberufler Geschäftskonto
Die Premium-Version kann sich zum Start lohnen

Darüber hinaus gibt es Zusatzleistungen bei den “größeren” Konten ohne Aufpreis, während diese bei der günstigsten Ausführung, dem Postbank Business Giro, meist zusätzlich kosten. Es ist beim Postbank Geschäftskonto also besonders wichtig, die verschiedenen Ausführungen konkret zu vergleichen, bevor man sich für die Eröffnung von einem Postbank Firmenkonto entscheidet. Je nachdem, wie das eigene Zahlungsverhalten aussieht, kann ein auf den ersten Blick teureres Produkt nämlich die deutlich bessere Wahl sein.

Unser Tipp: Empfehlenswert ist es dabei oft, erst einmal mit einem der Premium-Produkte zu starten, da die Postbank oft attraktive Neukundenaktionen hat, bei denen etwa die Gebühr in den ersten Monaten wegfällt oder es Boni für die Eröffnung gibt. Stellt man dann fest, dass die Inklusivleistungen doch nicht so sinnvoll sind, kann man später auf eine der günstigeren Optionen wechseln.

Indem man das Premium-Konto zuerst nutzt, hat man die Möglichkeit, direkt alle verschiedenen Leistungen zu testen und kann so nach einigen Monaten besser einschätzen, ob ein Downgrade sinnvoll sein könnte oder nicht. Oft zeigt sich nämlich: Das auf den ersten Blick teurere Konto bringt insgesamt eine Ersparnis, weil die laufenden Kosten geringer sind. Im Folgenden werfen wir einen detaillierten Blick auf die gebotenen Leistungen, sodass Ihr die Entscheidung, welches Konto am besten zu Euch passt, besser abwägen könnt.

Engmaschiges Filialnetz

Da es sich bei der Postbank um eine klassische Filialbank handelt, ist allen voran das engmaschige Filialnetz positiv hervorzuheben, wenn einem eine persönliche Beratung am Herzen liegt. Für Firmenkunden hat die Postbank zudem ein eigenes Beratungscenter eingerichtet, welches telefonisch von montags bis samstags zu erreichen ist und bei etwaigen Fragen und Problemen weiterhilft.

Persoenliche Beratung Filiale
Persönliche Beratung in der Bankfiliale

Allerdings soll dazu erwähnt sein, dass einige Kunden mit dem allgemeinen Kundenservice der Postbank in der Vergangenheit eher unzufrieden waren, wie wir in dem Abschnitt zu den Erfahrungen näher beleuchten.

Kostenfreie Postbank Card inklusive

Ganz gleich für welches Kontomodell Ihr Euch entscheidet, bei allen drei Varianten ist eine kostenlose Postbank Card inklusive. Die Debitkarte ist mit dem Geschäftskonto verknüpft und eignet sich ideal für den alltäglichen Zahlungsverkehr, wie beispielsweise die Zahlung von Waren und Dienstleistungen oder das Abheben von Bargeld, genutzt werden. Für jede weitere Debitkarte, beispielsweise für Eure Mitarbeiter, wird allerdings ein jährliches Entgelt von sechs Euro fällig.

Wem die Leistungen der normalen Postbank Card nicht ausreichen, der kann gegen eine jährliche Gebühr von 24 Euro, die Postbank Business Card plus erwerben. Diese ermöglicht weltweit bargeldlose und kontaktlose Bezahlungen. Zudem ist damit die Buchung von Hotels und Mietwagen möglich, was vor allem für Geschäftsreisen ein enormer Vorteil ist.

Kostenlose Bargeldabhebungen an Postbank-Automaten

Ein weiterer Vorteil des Postbank Geschäftskontos ist vor allem für diejenigen interessant, die häufig auf Bargeld angewiesen sind. Denn an allen Geldautomaten der Cash Group (Postbank sowie deren Tochtergesellschaften, Deutsche Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank) kann mit der eben erwähnten Postbank Card kostenlos Bargeld abgehoben werden.

Bargeld Abheben Bankautomat
Kostenlos Bargeld abheben mit der Debitkarte

Insgesamt gibt es deutschlandweit 7.000 Geldautomaten, an denen Geschäftskontoinhaber mit der Debitkarte Zugang zu kostenlosen Bargeldabhebungen haben. Bei fremden Zahlungsdienstleistern oder Abhebungen in Fremdwährungen erhebt die Postbank allerdings Gebühren von einem Prozent des Betrags, aber mindestens 5,99 Euro pro Abhebung.

Und auch mit der Postbank Business Card plus sind Bargeldabhebungen in inländischen Filialen und in Filialen von Kooperationspartnern im Ausland kostenfrei. Bei den übrigen Zahlungsdienstleistern wird eine Gebühr von zwei bis drei Prozent des abgehobenen Betrags, aber mindestens sechs Euro pro Abhebung fällig.

Welche Nachteile hat das Postbank Geschäftskonto?

Zwar bietet das Postbank Geschäftskonto ein breites Spektrum an attraktiven Leistungen, dennoch sollten bestimmte Aspekte wie die Gebührenstruktur und spezifische Services nicht außer Acht gelassen werden, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Aus diesem Grund werfen wir einen genaueren Blick auf die Nachteile des Postbank Geschäftskontos.

Kein kostenfreies Kontomodell

Die Postbank liegt bei ihren drei Kontomodellen preislich zwar unter den Angeboten der meisten Filialbanken, jedoch gibt es auch einige komplett kostenlose Geschäftskonten, die vorrangig von Direkt- und Neobanken angeboten werden und mit dem Leistungsspektrum der Postbank konkurrieren können. Tatsächlich bieten die modernen Onlinebanken meist identische Leistungen zu traditionellen Geschäftskonten, wie etwa eine kostenlose Debitkarte und kostenlose Bargeldabhebungen.

Meist bieten die digitalen Banken zudem weitere Vorteile, wie ein modernes Online-Banking und zusätzliche Schnittstellen zu Buchungssystemen, die für die allermeisten Unternehmen ebenfalls nicht uninteressant sein sollten. Da sich solche Direktbanken meist teure Mieten in Großstädten sparen, können sie Kontoinhabern zudem attraktive Zusatzleistungen, wie etwa Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe, bieten.

Jedoch können Onlinebanken aus diesem Grund keine persönliche Beratung in einer Filiale anbieten. Dennoch können Unternehmen, die mit telefonischer oder elektronischer Erreichbarkeit zufrieden sind, bedenkenlos ein Geschäftskonto ohne jegliche Jahresgebühr eröffnen. Ein detaillierter Vergleich von Leistungen kann bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos helfen:

Die besten kostenlosen Geschäftskonten im Vergleich

Finom Geschäftskonto

  • Kostenloses digitales Geschäftskonto mit deutscher IBAN innerhalb von 48 Stunden
  • Inkl. gratis Visa Business Card
  • Bis zu 3% Cashback auf Kartenumsätze
  • Für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen
  • All-in-One: Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung

Revolut Business Girokonto

  • Aktion: 1 Monat lang ein kostenpflichtiges Abo ohne Gebühren
  • Kostenloses Geschäftskonto verfügbar
  • Bis zu 3 physische und 200 virtuelle Karten kostenlos pro Teammitglied
  • Eine Plattform für alle Unternehmensfinanzen
  • 25 Währungen zu günstigen Konditionen tauschen

N26 Business

  • kostenloses Geschäftskonto
  • weltweit gebührenfrei bezahlen
  • kostenloses Geld abheben innerhalb der Eurozone
  • 0,1 % Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe

Kontist Free

  • Aktion: 50 % Rabatt auf alle Kontist Modelle mit dem Code: Freelance50
  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Einlagensicherung inklusive
  • Alle Funktionen eines traditionellen Kontos
  • Optimiert für Smartphone-Nutzung

 

Vivid Geschäftskonto

  • Aktion: Kostenpflichtige Modelle für 2 Monate gratis
  • Kostenloses Geschäftskonto in 10 Minuten
  • 4 Prozent Zinsen auf alle Einlagen
  • Unbegrenzte Anzahl kostenloser Kreditkarten

Kostenpflichtige Kreditkarten

Einer der wichtigsten Nachteile, der vor allem größere Firmen betreffen sollte, ist die Tatsache, dass es bei dem Postbank Geschäftskonto immer nur eine Postbank Card kostenfrei dazu gibt. Selbst bei der Premiumvariante des Kontos kommt jede weitere Debitkarte mit einer jährlichen Gebühr daher.

Und auch die Bereitstellung einer richtigen Kreditkarte, wie etwa der Postbank Mastercard Business Card Classic, kommt mit einer Jahresgebühr von 30 Euro daher. Nur bei Beantragung eines Business Giro aktiv Kontos gibt es die Classic Card im ersten Jahr kostenfrei und die Jahresgebühr wird erst ab dem zweiten Jahr fällig. Für die Postbank Mastercard Business Card Gold wird regulär sogar eine Gebühr von 80 Euro im Jahr fällig.

Hinweis: Möchte man nicht nur eine Debitkarte, sondern eine richtige Kreditkarte zum Postbank Geschäftskonto, dann werden je nach Modell 30 bis 80 Euro im Jahr fällig. Alternativ kann es sich lohnen, eine günstigere Business-Kreditkarte von einem anderen Anbieter zu nutzen.

Im Vergleich zu den Debitkarten, bieten die Kreditkarten dafür aber ein deutlich umfangreicheres Leistungspaket. Zwar sind alle Bargeldabhebungen im In- und Ausland mit Entgelten von mindestens fünf Euro pro Abhebung verbunden, jedoch profitieren Karteninhaber von einem verlängerten Zahlungsziel, denn das hinterlegte Geschäftskonto wird erst zehn Tage nach der monatlichen Umsatzabrechnung belastet. Das ist eine besonders hilfreiche Funktion, wenn man mal kurzfristig, zusätzliche Liquidität benötigt.

Zusätzlich sind bei der goldenen Kreditkarte praktische Reiseversicherungen, wie eine Auslandsreisekrankenversicherung, Auslandsreiseunfallversicherung und eine Reiserücktrittkostenversicherung inklusive. Diese greifen allerdings nur für den Karteninhaber und bei Karteneinsatz. Ein deutlich umfangreicheres Versicherungspaket bieten dahingehen die Business Kreditkarten von American Express. Bei der American Express Business Platinum Card gelten die Reiseversicherungen sogar ohne Karteneinsatz – das ist auf dem deutschen Kreditkartenmarkt absolut einmalig!

American Express Business Platinum Kreditkarte

Exklusiv: Bis zu 100.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und vieles mehr
  • 200 Euro SIXT Ride Guthaben pro Jahr
  • 200 Euro Dell Technologies Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Bis zu 100 kostenfreie Zusatz- und Partnerkarten
  • Zusätzliche Liquidität durch bis zu 58 Tage verzögerte Abrechnung
  • Umfangreiches Versicherungspaket ohne Karteneinsatz und Selbstbehalt
  • Kostenloser Lounge-Zugang für 4 Personen an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
700 Euro Jahresgebühr
Moritz
Keine Kreditkarte in Deutschland bietet mehr Leistungen für Geschäftsleute & Selbstständige

Welche Leistungen gibt es bei einem Geschäftskonto der Postbank?

Wer sich für ein Geschäftskonto bei der Postbank entscheidet, den erwartet eine Fülle an Leistungen. Grundlegend unterscheiden sich die Leistungen dabei auf den ersten Blick allerdings nicht unbedingt von einem Volksbank Geschäftskonto oder auch einem Sparkasse Geschäftskonto. Generell bieten die meisten Filialbanken in Deutschland ähnliche Leistungen, wichtiger ist deshalb oft ein Blick auf die konkreten Gebühren und die Details, also etwa eine enthaltene Kreditkarte oder ein Depot, das im Leistungsumfang enthalten ist. Damit man sich einen guten Überblick verschaffen kann, haben wir die verschiedenen Varianten des Postbank Geschäftskonto unter die Lupe genommen, um die wichtigsten Leistungen herauszufiltern.

Beim Postbank Business Giro erwartet Geschäftskunden der folgende Leistungsumfang:

  • Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs (Internet, Telefon & Filiale)
  • Modernes Online-Banking sowie Mobile-Banking
  • Kostenfreie Debitkarte für Abhebungen
  • Kostenfreie Abhebungen an mehr als 7.000 Geldautomaten in Deutschland
  • Kontokorrentkredit mit attraktiven Zinsen auch für Neukunden
  • Nutzung von paydirekt als Online-Händler
  • Beratung für Unternehmens und Unternehmensgründungen
  • Umfangreicher & kostenfreier Kontowechselservice

Es fällt entsprechend auf, dass schon die Basisversion eines Postbank Geschäftskontos mit einem sehr umfangreichen Portfolio an verschiedenen Leistungen daherkommt. Dabei sind die enthaltenen Leistungen umfangreicher als bei den meisten Konkurrenten, weswegen das Firmenkonto der Postbank sich auch in vielen Vergleichen mit an die Spitze schieben kann.

Geschaeftskonto Mobile Banking
bequemes Mobile Banking von Zuhause

Positiv fällt besonders auf, dass generell kostenfreie Abhebungen enthalten sind und man sich sowohl auf ein modernes Banking im Internet und Smartphone verlassen als auch von Beratung in der Filiale profitieren kann.

Postbank Business Giro

  • Aktion: 6 Monate keine Kontoführungsgebühr
  • Günstige Grundgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen 5x pro Monat
  • Kostenlose Business Girocard
  • Günstiger Dispo-Kredit

Zusätzliche Leistungen bieten natürlich die etwas teureren Konten bei der Postbank. Wer sich für das Postbank Business Giro aktiv entscheidet, erhält zusätzlich zu den oben genannten Leistungen entsprechend auch noch:

  • Kostenfreie Kreditkarte im ersten Jahr
  • Reduzierte Gebühren für Transaktionen

Postbank Business Giro aktiv

  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
  • Günstige Grundgebühr
  • Günstigere Beleggebühren
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen 5x pro Monat
  • Kostenlose Business Girocard
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Günstiger Dispo-Kredit

Beim Premium-Produkt Postbank Business Giro aktiv plus gibt es zudem:

  • Weiter reduzierte Gebühren für Transaktionen

Postbank Business Giro aktiv Plus

  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
  • Günstigste Beleggebühren – 60 % günstiger als Basic Konto
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen 5x pro Monat
  • Kostenlose Business Girocard
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenfreies Depot inkl.

Es fällt entsprechend auf, dass der Leistungsumfang aller Varianten des Postbank Geschäftskontos durchaus gut ist. Schon die Basisversion bietet sehr umfangreiche Leistungen, bei den Premium-Varianten kommen bis auf die reduzierten Gebühren, keine nennenswerten Leistungen obendrauf.

Deshalb wird aber auch klar: Die meisten Leistungen sind bei den verschiedenen Kontotypen der Postbank für Geschäftskunden gleich. Der große Unterschied ergibt sich bei den laufenden Kosten und generellen Gebühren, sodass hier ein detaillierter Blick notwendig ist.

Generell fällt aber auf: Das Postbank Geschäftskonto bietet in allen Ausführungen einen sehr soliden Leistungsumfang, weshalb das Konto gegenüber anderen Filialbanken auch sehr positiv auffällt.

Wie hoch sind die Gebühren beim Postbank Firmenkonto?

Interessant ist ein Postbank Geschäftskonto im Verhältnis zur Konkurrenz primär deshalb, weil die Gebühren für eine Filialbank verhältnismäßig gering ausfallen. Bei der Tochter der Deutschen Bank gibt es zudem sehr häufig auch verschiedene Neukundenaktionen, etwa ein Wegfall der Gebühren in den ersten sechs Monaten.

Als Nächstes werfen wir also einen genauen Blick auf die Postbank Geschäftskonto Gebühren und vergleichen die drei Kontomodelle miteinander.

Die drei Postbank Geschäftskontomodelle im Vergleich

Postbank Business GiroPostbank Business Giro aktivPostbank Business Giro aktiv plus
9,90 Euro/ Monat12,90 Euro/ Monat16,90 Euro/ Monat
Beleglose Buch-
ungen 0,22 Euro
Beleglose Buch-
ungen 0,14 Euro
Beleglose Buch-
ungen 0,10 Euro
Beleghafte Über-
weisungen 2,50 Euro
Beleghafte Über-
weisungen 2 Euro
Beleghafte Über-
weisungen 1,50 Euro
Postbank Card inklusivePostbank Card inklusivePostbank Card inklusive
Kreditkarte für 30 – 80 Euro im JahrKreditkarte für 30 – 80 Euro im JahrKreditkarte für 30 – 80Euro im Jahr
kostenlose Online-Kontoauszügekostenlose Online-Kontoauszügekostenlose Online-Kontoauszüge
Beratung im Business Center und FilialenBeratung im Business Center und FilialenBeratung im Business Center und Filialen

Monatliche Gebühren

Grundsätzlich sehen die monatlichen Gebühren des Postbank Geschäftskonto wie folgt aus:

  • Postbank Business Giro für 9,90 Euro pro Monat
  • Postbank Business Giro aktiv für 12,90 Euro pro Monat
  • Postbank Business Giro aktiv plus für 16,90 Euro pro Monat

Es fällt dabei direkt auf, dass die monatlichen Gebühren schon unabhängig von entsprechenden Angeboten recht attraktiv sind. Bei anderen Filialbanken, wie der Commerzbank oder der HypoVereinsbank, kosten die günstigsten Optionen im Schnitt etwa 12 Euro pro Monat, die Premium-Produkte liegen regelmäßig zwischen 15 und 30 Euro.

In allen Kategorien liegt die Postbank eher im günstigeren Bereich, was die Postbank Geschäftskonto Gebühren im Vergleich relativ attraktiv macht. Zwar gibt es natürlich bei Direktbanken und Neobanken noch deutlich günstigere Optionen und teils sogar kostenlose Geschäftskonten, aber unter den Filialbanken ist die Postbank in Hinblick auf die monatlichen Gebühren für ein geschäftliches Girokonto mitunter führend.

Buchungsgebühren

Wichtig ist neben den monatlichen Gebühren auch ein Blick auf die Buchungsgebühren bei der Postbank:

  • Beleglose Buchungen: 0,10 Euro (Business Giro aktiv plus), 0,14 Euro (Business Giro aktiv), 0,22 Euro (Business Giro)
  • Beleghafte Buchungen: 1,50 Euro (Business Giro aktiv plus), 2,00 Euro (Business Giro aktiv), 2,50 Euro (Business Giro)

Bei diesen wichtigen Gebühren fällt auf, dass die Gebühren in den Premium-Varianten in etwa vergleichbar mit den Premium-Produkten anderer Filialbanken ist, die meist allerdings teurere Grundpreise haben.

Beim günstigsten Produkt, dem Postbank Business Giro, sind die Gebühren für beleglose Buchungen zwar am höchsten, allerdings im Vergleich ebenfalls recht günstig. Bei anderen Filialbanken fallen hier teils auch 30 bis 50 Cent pro Transaktion an. Die beleghaften Buchungen sind dagegen durchschnittlich teuer.

In dieser Hinsicht lohnt sich auch ein Blick auf die verschiedenen Ausführungen des Postbank Geschäftskontos. Es zeigt sich nämlich deutlich, ab wann sich eine der Premium-Varianten schon aufgrund der geringeren Transaktionsgebühren lohnen. Wer etwa 100 beleglosen Transaktionen im Monat hat, der bezahlt mit dem günstigsten Postbank Business Giro jeden Monat 22 Euro Transaktionsgebühren, mit dem Business Giro aktiv 14 Euro und mit dem Business Giro aktiv plus 10 Euro.

Selbstständige
Das Premium-Konto kann sich schnell lohnen

Zusammengerechnet mit der monatlichen Gebühren wäre in diesem Fall die Basisversion des Postbank Geschäftkontos mit 27,90 Euro pro Monat am teuersten, die beiden anderen Produkten liegen jeweils bei nur 26,90 Euro pro Monat. Es zeigt sich schnell: Bei vielen Transaktionen sind die Premium-Produkte meist die bessere Wahl – dies zeigt sich nur noch bei der Postbank, sondern auch bei vielen anderen Anbietern von Geschäftskonten.

Weitere Gebühren

Zuletzt lohnt sich noch ein Blick auf die anderen Gebühren des Postbank Geschäftskontos:

  • Bargeldabhebungen: generell kostenlos an über 10.000 Postbank-Geldautomaten in Deutschland
  • Bareinzahlungen: 3 Euro für Einzahlungen auf das eigene Konto je angefangene 5.000 euro
  • Postbank Card (Debitkarte): generell kostenlos bei allen Kontomodellen
  • Postbank Mastercard Business Card Classic : 30 Euro im Jahr (kostenfrei im ersten Jahr für Business Giro aktiv)
  • Postbank Mastercard Business Card Gold: 80 Euro im Jahr
  • Dispositionszinsen: ab 9,95 Prozent pro Jahr

Insgesamt sind die Gebühren damit in fast allen Bereichen vergleichsweise fair. Zudem gibt es selbst bei dem günstigsten Postbank Geschäftskonto einige Inklusivleistungen. Auch mit vielen monatlichen Transaktionen, Abhebungen und Einzahlungen kommt man in den allermeisten Fällen maximal auf 30 Euro Gebühren im Monat.

Bei geschäftlichen Konten anderer Filialbanken können die Gebühren vielfach signifikant höher liegen, sodass die Postbank Gebühren beim Geschäftskonto als sehr fair einzustufen sind. Dies gilt allerdings nicht im Verhältnis zu Onlinebanken, die in den meisten Fällen noch einmal durch attraktivere Konditionen bestechen, dafür aber keine Beratung in der Filiale bieten.

Wie kann man eine Postbank Geschäftskonto eröffnen?

Alle Varianten eines Firmenkontos bei der Postbank können von Selbstständigen, Freiberuflern sowie Firmen aller Rechtsformen eröffnet werden. Hierbei werden bei allen Ausführungen des Postbank Business Konto ein Einzelkonto (Gewerbetreibende, Firmen aller Rechtsformen oder Selbstständige) sowie ein Gemeinschaftskonto (alle Rechtsformen) angeboten. Grundsätzlich sind für die Eröffnung eines Postbank Geschäftskontos die folgenden Informationen erforderlich:

  • Bestätigung der Geschäftsadresse des Unternehmens
  • Auswahl eines der drei Kontomodelle
  • Verwendungszweck für das Konto
  • Art des Unternehmens
  • Ansässigkeit des Unternehmens
  • Bestätigung Eurer Identität

Nachdem alle notwendigen Daten eingegeben wurden, erfolgt noch eine Legitimation. Dafür bietet die Postbank zwei Legitimationsverfahren in Abhängigkeit von der Rechtsform an. Für Freiberufler und Selbstständige bietet die Postbank das Videoident-Verfahren an, welches bequem von zu Hause erledigt werden kann. Einzige Voraussetzungen dafür sind ein funktionierendes Mikrofon und eine Kamera.

Videoident Verfahren Smartphone
Videointent-Verfahren per Smartphone

Für alle anderen Rechtsformen wie Personen- und Kapitalgesellschaften sowie GbRs ist eine Legitimation über das Post-Identverfahren notwendig. Um ein Postbank Geschäftskonto online zu eröffnen, reichen in etwa zehn Minuten. Nach der erfolgreichen Überprüfung aller Daten und der Identifikation per Video- oder Postident-Verfahren, wird das Konto sofort eröffnet und kann eingerichtet werden.

Postbank Geschäftskonto

  • Tipp: Bestes Geschäftskonto einer Filialbank
  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
  • Drei verschiedene Versionen für jeden Anspruch
  • Günstige Grundgebühren im Vergleich zu Filialbanken
  • Geeignet für kleine und große Unternehmen
  • Günstige Transaktionsgebühren bei hohen Volumen

Wie funktioniert das Postbank Geschäftskonto Online-Banking?

Die Möglichkeit des Online-Bankings ist für Unternehmen unerlässlich, um Bankgeschäfte von überall und jederzeit erledigen zu können. Diese Art von Flexibilität ist vielen Unternehmen wichtig, weshalb auch die Postbank Geschäftskonten per Online-Banking zu bedienen sind.

Mit dem Postbank Geschäftskonto Online-Banking können Firmenkunden ihre Kontostände einsehen, Überweisungen, Daueraufträge und Auslandsaufträge erteilen und bearbeiten. Bei Nutzung der Postbank Kreditkarte, können alle Transaktionen ebenfalls online eingesehen werden.

Online Banking Smartphone
Online-Banking per Smartphone

Bei der Bereitstellung des Online-Bankings legt die Postbank großen Wert auf die Erfüllung des höchsten Sicherheitsstandards und arbeitet aus diesem Grund mit einem mehrstufigen Sicherheitssystem, welches die Freigabe von Aufträgen per Knopf- oder Fingerabdruck, Face ID oder Passwort voraussetzt.

Lohnt sich die Eröffnung von einem Postbank Geschäftskonto?

Das Postbank Geschäftskonto kann eine sehr attraktive Option sein, sofern einem ein Konto bei einer Filialbank wichtig ist. Im Vergleich zu den Genossenschaftsbanken ist das Preis-Leistungsverhältnis schlichtweg stimmig.

Während andere Filialbanken schon beim Konto in der günstigsten Version hohe Grundgebühren nehmen, ist das Postbank Geschäftskonto mit einer Gebühr von 9,90 Euro im Monat vergleichsweise fair bepreist – dennoch sind die Transaktionsgebühren gleichzeitig nicht allzu hoch. Dadurch entsteht insgesamt auch für Freiberufler und Selbstständige, die nicht auf allzu viele Transaktionen kommen, ein solides Angebot, das mehr überzeugt als die Angebote von anderen Filialbanken.

Dennoch gilt es auch anzumerken, dass sich das Postbank Geschäftskonto besonders dann lohnt, wenn man die Filialen, das Geldautomatennetz und die Beratung wirklich nutzt. Geht es ausschließlich um ein Konto zur Abwicklung von einigen Transaktionen über das Online-Banking sind die Offerten von verschiedenen Direktbanken in den allermeisten Fällen die bessere Wahl, weil hier oftmals gar keine Kontoführungs- oder Transaktionsgebühren anfallen.

Online Banking Laptop
Transaktionen über das Online-Banking abwickeln

Lohnenswert kann das Postbank Geschäftskonto grundsätzlich auch für mittlere und größere Firmen sein, denn gerade die Premium-Konten versprechen selbst bei höheren Transaktionsvolumen um die 100 im Monat ein sehr solides Preis-Leistungsverhältnis und liegen bei normaler Verwendung unter der Schwelle von 30 Euro.

Damit ist das Konto definitiv für die meisten Firmengrößen empfehlenswert und hierbei in fast allen Kategorien günstiger als die Angebote von anderen Geschäftsbanken.

Wie sind die Erfahrungen mit dem Postbank Geschäftskonto?

Wie bei allen Finanzprodukten solltet Ihr auch bei Geschäftskonten nicht nur auf die gebotenen Leistungen, sondern auch auf die Erfahrungen anderer Nutzer schauen. Auf diese Weise erhaltet Ihr in der Regel einen unverfälschten Einblick in das Angebot und vor allem den Service der Bank.

Sucht man auf der renommierten Bewertungsplattform Trustpilot nach Erfahrungen mit der Postbank, so zeigt sich im Allgemeinen ein sehr negatives Stimmungsbild. Kunden bemängeln in ihren Erfahrungsberichten vor allem den schlechten Kundenservice und Probleme bei der Erreichbarkeit.

Hotline Nicht Erreichbar
Kunden kritisieren die Postbank Hotline

Basierend auf mehreren tausenden Bewertungen erhält die Postbank lediglich die Note “Ungenügend”. Obwohl es sich also um eine klassische Filialbank handelt, kann der (telefonische) Kundenservice nicht überzeugen, sodass die Postbank ihrem Ruf als renommierte Bank nicht gerecht werden kann.

Diese Bewertungen beziehen sich natürlich auf das gesamte Angebot der Bank, doch einige Kritikpunkte dürften auch für das Geschäftskonto relevant sein. Wer auf der Suche nach einer Bank ist, bei der nicht nur die Konditionen, sondern auch der Kundenservice stimmt, dem können wir die Neobank Finom oder auch Qonto empfehlen, welche beide bei mehreren tausend Bewertungen das Prädikat “Hervorragend” erreicht haben. Im Folgenden schauen wir uns die Alternativen zum Postbank Geschäftskonto einmal im Detail an.

Welche Alternativen gibt es zu einem Postbank Geschäftskonto?

Wie bereits angesprochen ist das Postbank Geschäftskonto besonders dann eine Empfehlung wert, wenn man das Filialnetz auch tatsächlich nutzen kann. Wer all das nicht braucht und einfach nur ein Konto für das Online-Banking für geschäftliche Zwecke sucht, der ist deshalb auch mit den folgenden Alternativen besser aufgestellt, primär, weil diese schlichtweg günstiger sind.

Finom Geschäftskonto

  • Kostenloses digitales Geschäftskonto mit deutscher IBAN innerhalb von 48 Stunden
  • Inkl. gratis Visa Business Card
  • Bis zu 3% Cashback auf Kartenumsätze
  • Für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen
  • All-in-One: Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung

N26 Business

  • kostenloses Geschäftskonto
  • weltweit gebührenfrei bezahlen
  • kostenloses Geld abheben innerhalb der Eurozone
  • 0,1 % Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe

Revolut Business Girokonto

  • Aktion: 1 Monat lang ein kostenpflichtiges Abo ohne Gebühren
  • Kostenloses Geschäftskonto verfügbar
  • Bis zu 3 physische und 200 virtuelle Karten kostenlos pro Teammitglied
  • Eine Plattform für alle Unternehmensfinanzen
  • 25 Währungen zu günstigen Konditionen tauschen

Qonto Basic Geschäftskonto

  • 9 Euro Monatsgebühr (kostenlose Testphase)
  • Inkl. gratis Mastercard Business Debit-Karte
  • 30 Überweisungen & Lastschriften pro Monat inklusive
  • Für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen

Kontist Free

  • Aktion: 50 % Rabatt auf alle Kontist Modelle mit dem Code: Freelance50
  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Einlagensicherung inklusive
  • Alle Funktionen eines traditionellen Kontos
  • Optimiert für Smartphone-Nutzung

 

Das N26 Business Konto überzeugt mit einer dauerhaft kostenlosen Kontoführung, weltweit kostenlosen Zahlungen und kostenfreien Bargeldabhebungen in der EU-Zone. Zudem bekommen Kontoinhaber Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe. Das Konto ist allerdings nur für Selbständige und Freiberufler verfügbar.

N26 Business Konto

  • Dauerhaft kostenloses Geschäftskonto
  • Nur für Selbstständige und Freiberufler
  • Kostenlose Mastercard inkl.
  • 0,1 % Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe
  • Kostenlose Bargeldabhebungen in Europa
0 Euro Jahresgebühr

Ein vergleichbares Angebot bietet die Neobank Finom mit ihrem Finom Start Geschäftskonto, also der Basisvariante. Für eine geringere Monatsgebühr als bei der Postbank, erhalten Kontoinhaber eine bestimmte Anzahl an kostenfreien Überweisungen und kostenlosen Bargeldabhebungen pro Monat, zwei kostenlose Business Kreditkarten sowie Cashback auf die getätigten Einkäufe. Zusätzlich stellt die moderne Bank einige praktische Schnittstellen für die Rechnungsstellung sowie Synchronisationen mit Buchhaltungssystem zur Verfügung. Dieses Angebot richtet sich vor allem an kleinere Unternehmen.

FINOM Start Geschäftskonto

  • 7 Euro pro Monat im Jahrestarif
  • 2 kostenlose Visa Business Card inklusive
  • 100 kostenfreie Überweisungen pro Monat
  • 5 kostenlose Bargeldabhebungen
  • 2 Prozent Cashback

Geht es um eine Alternative bei einer Filialbank, kommen aufgrund des einigermaßen akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis nur wenige Banken in Frage. Vergleichsweise gute Angebote haben eigentlich nur die Commerzbank und die Targobank.

Das gilt primär bei der Existenzgründung, denn gerade das Commerzbank Klassik Geschäftskonto richtet sich mit dem entsprechenden Beratungsangebot gerade an diese Zielgruppe.

Commerzbank KlassikGeschäftskonto

Angebot: 100 Euro Startguthaben
  • Günstiges Konto für nur 12,90 Euro pro Monat
  • Kostenlos Kontoführung für die ersten 6 Monate möglich
  • 10 beleglose Transaktionen inkl.
  • Girokarte kostenfrei inkl.
  • Günstige Transaktionskosten je Buchung

Das Targobank Business-Konto Komfort ist auch für gestandene Firmen durchaus eine vernünftige Wahl, wenngleich die Leistungen nicht ganz so sehr zu überzeugen wissen wie bei einem Postbank Geschäftskonto.

Targobank Business-Konto Plus

  • gratis Business-Girokarte
  • großes Filialnetz mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • fünf kostenlose Bargeldeinzahlungen im Monat
  • kostenlose SMS-Benachrichtigungen für Kontobewegungen

Auch die passende Business Kreditkarte kann den Geschäftsalltag erheblich erleichtern. In unserem Kreditkarten Vergleich könnt Ihr ein Vielzahl von Anbietern vergleichen und nach Euren individuellen Anforderungen filtern!

Unser Fazit zum Postbank Geschäftskonto

Das Firmenkonto der Postbank hat uns in der genauen Analyse der Gebühren durchaus überzeugt. Das Konto kommt im Verhältnis zu anderen Filialbanken mit vergleichsweise niedrigen Gebühren aus, bietet aber dennoch eine vollumfängliche Beratung sowie zusätzlich ein Filialnetz und mehrere Inklusivleistungen. So ist das Konto für Selbstständige, Freiberufler genauso wie für mittlere und kleinere Firmen empfehlenswert. Geschäftskonten bei Direktbanken sind zwar meist noch einmal günstiger oder gar kostenlos erhältlich und bieten vergleichbare Leistungen und moderne Zusatzleistungen. Aber bei den Produkten von Filialbanken ist die Postbank eine klare Empfehlung.

Postbank Geschäftskonto

  • Tipp: Bestes Geschäftskonto einer Filialbank
  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
  • Drei verschiedene Versionen für jeden Anspruch
  • Günstige Grundgebühren im Vergleich zu Filialbanken
  • Geeignet für kleine und große Unternehmen
  • Günstige Transaktionsgebühren bei hohen Volumen