Auch wenn Ihr dieser Bezeichnung noch nicht begegnet seid, habt Ihr IATA Codes auf jeden Fall gesehen, wenn Ihr in einem Verkehrsflugzeug unterwegs wart. In dieser Ausgabe von reisetopia Basics decken wir auf, was IATA Codes sind und wofür sie genutzt werden!

Was sind IATA Codes und welche gibt es?

Die IATA (International Air Transport Association, auf deutsch Internationaler Luftfahrtverbund) hat zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Benennungen in der Luftfahrt verschiedene Standards etabliert. Diese umfassen Flughäfen, Airlines und auch Flugzeugmodelle. Dafür nutzt man Buchstaben-/Zahlencodes, die meistens auch recht intuitiv benannt sind.

IATA Flughafencodes

Dieser Art von Code begegnet man als Passagier am häufigsten, denn sie ist sowohl schon bei der Buchung im Internet, sowie auf der Bordkarte und auf den Gepäckbändchen des Koffers zu finden. So werden viele von Euch wahrscheinlich die Bezeichnung “FRA” für den Flughafen Frankfurt am Main kennen, “MUC” für München und “TXL” für Berlin-Tegel. Dies sind alles Beispiele für sogenannte Drei-Letter-Codes der IATA, mit denen alle Flughäfen auf der Welt benannt werden.

Zunächst gibt es Metropolregionen, die besonders Gebiete um große Städte umfasst. Dazu gehören zum Beispiel “FRA” für Frankfurt oder “NYC” für New York. Diese Städte haben gemeinsam, dass es innerhalb dieser Region mehrere Flughäfen gibt, die einen öffentlichen Flugverkehr betreiben. Wieso hat also der Flughafen Frankfurt am Main die Kennung “FRA”, wenn es doch noch Frankfurt-Hahn gibt? Grundsätzlich gilt: Wenn ein Flughafen einen deutlich größeren Flug- und Passagierverkehr als alle anderen Flughäfen der Region ausweist, kann dieser die Kennung der Metropolregion annehmen.

Iata Codes Flughafen
Sobald der neue Berliner Flughafen eröffnet wird, wird er das Kürzel BER der Metropolregion tragen

Dabei kann die Kennung auch wechseln, wie wir es bei der Inbetriebnahme des neuen Flughafens in Istanbul gesehen haben. So hatte der neue Flughafen zunächst die Kennung “ISL”, welche mit dem offiziellen Umzug in “IST” umgewandelt wurde. Der alte Flughafen Istanbul-Atatürk übernahm dabei im Gegenzug die Kennung “ISL”. Der Grund hierfür ist, dass der neue Flughafen die meisten Flüge abfertigen wird und damit den Platz als wichtigster Flughafen der Region Istanbul “IST” übernimmt.

Frankfurt Hauptbahnhof ICE iata codes zrb
Auch große Bahnhöfe können IATA-Kürzel tragen – Der Frankfurter Hauptbahnhof heißt zum Beispiel “ZRB”

Es gibt auch Fälle wie die Region New York (“NYC”), wo kein eindeutiger größerer Flughafen bestimmt werden kann. Hier bleibt die Kennung der Metropolregion ein Überbegriff für alle Flughäfen in der Region, und die Flughäfen behalten ihre eigenen Namen (“JFK” und “EWR”).

IATA Airlinecodes

Auch für Airlines hat die IATA eine bestimmte Nomenklatur, die auch für den Passagier sichtbar ist. Bei der Angabe der Flugnummern kommt zum Beispiel der zweistellige Buchstaben-/ Zahlencode der IATA zum Einsatz. Theoretisch sind auch dreistellige Kombinationen möglich, werden aber zur Zeit aufgrund von Beschränkungen bei den Buchungssystemen nicht genutzt.

Diese Codes sind ebenfalls recht weit verbreitet, so wird zum Beispiel jeder die Bezeichnung “LH” für Lufthansa kennen. Manche Kennungen erschließen sich aber auch hier nicht auf den ersten Blick, denn es gibt durchaus etwas kuriosere Codes. So steht “OS” für die Austrian Airlines, und die nun insolvente Jet Airways nutzte die Kennung “9W”.

Swiss Airbus A220 iata-codes lx
Das Kürzel LX der Swiss wurde bei der Umfirmierung der Crossair übernommen

Zusätzlich vergibt die IATA noch dreistellige Nummern zur Ticketausstellung an jede Airline. Dies ist der sogenannte “Ticket Stock”, und wird auch Accounting- oder Prefix-Code genannt. Dieser stellt dar, auf welche Airline das Ticket ausgestellt worden ist, also den Ticketing Carrier. Diese Nummer sieht man entsprechend auf den ersten drei Zahlen der Ticketnummer auf dem E-Ticket.

Einige Beispiele sind unter anderem “220” für Lufthansa, “016” für United Airlines. Die erste Nummer hält übrigens American Airways mit “001”. Diese Nummer ist unter anderem beim Berechnen der Meilengutschrift bei Vielfliegerprogrammen von Bedeutung. So erhält man auf Flügen bei United bei United MileagePlus umsatzbasierte Meilen, wenn die Ticketnummer mit “016” anfängt, ansonsten kommt eine distanzbasierte Berechnung zum Einsatz.

IATA Flugzeugcodes

Die IATA hat ebenfalls für jedes einzelne Flugzeugmodell eine Kennung entwickelt, die dreistellig ist und Buchstaben und Zahlen enthalten kann. Diese Kennungen sind bei weitem nicht so verbreitet wie die anderen beiden, und  kommen beispielsweise bei internen Ankunfts-/Abflugplänen zum Einsatz.

Drei-Letter-Codes auf der Abflugtafel
Für den normalen Passagier oft nicht sichtbar, aber die internen Anzeigen enthalten einige Zusatzinformationen wie den Flugzeugtyp

Auch diese sind in den meisten Fällen recht intuitiv gestaltet, mit zunehmender Vielfalt innerhalb einer Modellfamilie werden allerdings auch die Bezeichnungen etwas kreativer. So steht der Code “320” für einen A320-100/200 , “32N” für einen A320neo und “32A” für die Variante des A320-200 mit Sharklets. Soweit so gut, wie heißen dann aber die A321? Nun, diese heißen “321” für die Grundmodelle, “32Q” für den A321neo und “32B” für Grundmodelle mit nachgerüsteten Sharklets. Die gesamte Modellfamilie des A320, also A318 bis A321, wird “32S” genannt.

Da diese Kennungen aber nicht oft zum Einsatz kommen, ist es für jemanden als Passagier nicht so wichtig, diese zu kennen, wie die anderen beiden Kennungen.

Wofür werden 3 Letter Codes genutzt?

Die IATA Codes werden größtenteils in den Computersystemen der Buchungssysteme sowie der Airlines eingesetzt, da man so eine eindeutige Kennung für jeden Flughafen, Airline und Flugzeugmuster erstellen kann, die zudem noch kurz ist, dadurch also Tipparbeit erspart und eventuelle Fehler minimiert. Als Flughafenmitarbeiter beispielsweise muss man also zwangsläufig die Codes der angeflogenen Flughäfen und der Airlines kennen, da man ansonsten nicht effektiv arbeiten kann.

Heutzutage unterstützen auch die meisten Websites der Airlines sowie Flugsuchmaschinen die Drei Letter Codes der IATA, sodass Ihr hier bei einer großen Anzahl von Flugsuchen erstaunlich viel Zeit sparen könnt, wenn Ihr jedes Mal die drei Buchstaben nutzen könnt, anstatt den kompletten Namen ausschreiben zu müssen.

3 Letter Codes Expertflyer
Mit Drei-Letter-Codes läuft die Bedienung von expertflyer deutlich flüssiger

Um komplexere Tools wie expertflyer oder ITA Matrix gut nutzen zu können, ist es manchmal sogar notwendig, diese Kennungen zu kennen.

Was ist der Unterschied zwischen IATA und ICAO Codes?

Die IATA Codes werden also hauptsächlich auf der Seite der Buchungen und Flughafenbetreiber eingesetzt. Wenn es um das eigentliche Fliegen geht, also Jobs wie Operations (OPS) oder die Piloten, nutzen diese eher die sogenannten ICAO-Kennungen. Wer sich mit dem Fliegen als Pilot etwas auseinandergesetzt, wird diese sicherlich bereits kennen. Hier gibt es auch Codes für Flughäfen, Airlines und Flugzeuge, diese enthalten jeweils ein Zeichen mehr als bei der Variante der IATA, erfüllen aber im Prinzip die selbe Aufgabe.

So heißt der Flughafen Frankfurt am Main bei der ICAO “EDDF” , die Lufthansa “DLH”, und ein Airbus A320neo heißt “A20N”. Übrigens ist das sogenannte Fliegeralphabet, was zum Beispiel bei der Flugsicherung zum Einsatz kommt, von der ICAO entwickelt und eingeführt worden, um ein Missverständnis bei ähnlich klingenden Buchstaben auszuschließen.

Fazit zu IATA Codes

Die IATA Codes ermöglichen es überhaupt, dass man heutzutage um die Welt reisen kann, und dabei alle Flüge reibungslos ablaufen, sowie dass das Gepäck sicher ankommt. Durch die vereinheitlichte Nomenklatur sinkt der Verwaltungsaufwand deutlich und es passieren weniger Fehler, sodass alle Seiten dadurch nur Vorteile haben. Auch wenn man als Passagier nicht allzu oft mit den Kennungen in Kontakt kommt, kann es nicht schaden, einige wichtige Flughafen- sowie Airlinecodes zu kennen, denn an einem Flughafen im Ausland werden Euch die Mitarbeiter eines Flughafens zum Beispiel mit “CGN” deutlich weiter helfen können, als wenn Ihr ihnen sagt, dass Ihr nach “Köln” wollt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: