Bei dem Meilenprogramm United MileagePlus könnt Ihr vergleichsweise einfach einen Vielfliegerstatus erreichen. Wir zeigen Euch, wie Ihr auch mit wenigen Flügen im Handumdrehen einen United MileagePlus Status bekommt!

Bei United MileagePlus werden für die Statusqualifikation die gesammelten Statusmeilen oder Segmente innerhalb eines Kalendarjahres herangezogen. Außerdem müsst Ihr mindestens vier Segmente mit United oder United Express zurückgelegt haben, damit Ihr Euch für eine Premier Statusstufe qualifizieren dürft. Etwaige Mindestausgaben gelten für Mitglieder außerhalb der USA aber nicht.

United MileagePlus Premier Silver

Der niedrigste Status bei United, MileagePlus Premier Silver, erreicht Ihr bereits nach 25.000 Statusmeilen oder 30 Segmenten. Der Qualifikationszeitraum richtet sich bei United MileagePlus übrigens wie bei Lufthansa Miles and More nach dem Kalenderjahr.

Bereits mit der niedrigsten Statusstufe habt Ihr Anrecht auf einen Sitzplatz in der Economy Plus, einer Economy Class mit merklich mehr Sitzabstand sowie kostenfreien Upgrades in die First Class bei Inlandsflügen, frühestens am Abflugtag. Letztere sind allerdings recht selten, da Inhaber eines höheren Status dabei Priorität genießen.

united economy class langstrecke kabine

Bei Flügen mit United seid Ihr allerdings schon Teil der bevorzugten Premier Access Gruppe und genießt Priorität beim Einchecken, an der Sicherheitskontrolle und beim Boarding. Auch das aufgegebene Gepäck sollte bevorzugt verladen werden.

Die Vorteile im Überblick des United MileagePlus Premier Silber Status:

  • Economy Plus Upgrades beim Check-In
  • Kostenlose Premier Upgrades
  • Premier Access (Priority Leistungen am Flughafen)
  • Kostenfreies Aufgabegepäck

United MileagePlus Premier Gold

Der United MileagePlus Status kommt gleichzeitig mit dem Star Alliance Gold Status daher. Damit genießt Ihr wertvolle Vorteile, zum Beispiel Lounge-Zugang und Priority Boarding bei allen Star Alliance Fluggesellschaften. Zur Erreichung des Status benötigt Ihr entweder 50.000 Statusmeilen oder 60 Segmente. Damit profitiert Ihr nicht nur bei United von exklusiven Vorteilen.

Mit einem United MileagePlus Premier Gold Status habt Ihr bereits nach 50.000 gesammelten Statusmeilen Zugang zu Lufthansa Senator Lounges. Den Status erreicht Ihr dabei deutlich einfacher als den Lufthansa Senator Status. Dennoch kommt dieser mit den nahezu gleichen Vorteilen daher.

Swiss Senator Lounge Zürich E Blick
Mit dem United MileagePlus Premier Gold Status habt Ihr auch Zugang zu den Swiss Senator Lounges

Dank des Star Alliance Gold Status kommt Ihr allianzweit in den Genuss folgender Vorteile::

  • Zugang zu Star Alliance Gold Track
  • Priority Gepäck
  • Priority Boarding
  • Zugang zur Star Alliance Gold Lounges
    • nicht bei Inlandsflügen mit United
  • Zugang zu Senator Lounges bei Flügen mit Eurowings im Smart- oder Best-Tarif
  • Zusätzliches Freigepäck

Bei Flügen mit United kommt Ihr durch den Premier Gold Status außerdem in den Genuss folgender Vorteile:

  • Kostenlose Umbuchungen am Abflugtag
  • Reduzierte Gebühren für die Ausstellung von Prämientickets
  • Höhere Upgradepriorität
  • Economy Plus Upgrade schon bei Buchung kostenfrei (inkl. einer Begleitperson)
  • Bessere Verfügbarkeit von Prämienflügen in der United Economy Class

United MileagePlus Premier Platinum

Noch exklusiver wird es mit dem United MileagePlus Premier Platinum Status. Ab 75.000 Meilen oder 90 Segmenten gibt es unter anderem kostenlose Sitzplätze in der Economy Plus für bis zu acht Begleiter. Auch die Priorität für kostenfreie Upgrades in die First Class ist höher. Nicht zuletzt bieten Euch die Regional Premier Upgrades die Möglichkeit, garantierte Upgrades zu erhalten. Ihr erhaltet mit der Statusqualifikation zwei Upgrades, die sich zum Beispiel besonders lohnenswert auf den Transkontinentalflügen oder auf den Flügen nach Hawaii einsetzen lassen. Die Regional Premier Upgrades sind allerdings nicht auf Langstreckenflügen nach Asien oder Europa einlösbar.

Neben den Vorteilen der vorangegangenen Statusstufen profitiert Ihr von den folgenden Vorteilen:

  • Noch höhere Upgradepriorität
  • Keine Gebühren für die Ausstellung von Prämientickets
  • Noch mehr Freigepäck
  • Kostenlose Economy Plus Upgrades für bis zu 8 Begleitpersonen
  • Zwei Regional Premier Upgrades bei Statusqualifikation
  • Bessere Verfügbarkeit von Prämienflügen in der United Business Class

United MileagePlus Premier 1K

Der (offiziell) höchste Status bei United MileagePlus: Premier 1K. Dafür müsst Ihr entweder 100.000 Statusmeilen oder 120 Segmente sammeln. Erstmalig kommt Ihr damit in den Genuss von Global Premier Upgrades. Sechs Stück davon erhaltet Ihr bei Erreichen des Status, darüber hinaus gibt es zwei weitere alle 50.000 Statusmeilen.

United Polaris Business Class Boeing 767 Sitz Bett
Mit den Global Premier Upgrades könnt Ihr auch in die neue United Polaris Business Class upgraden!

Diese lassen sich für vorab bestätigte Upgrades in die nächsthöhere Beförderungsklasse einlösen. Dies ist nicht nur bei United, sondern auch bei Copa, Lufthansa und ANA möglich. Einzelne Buchungsklassen sind aber von den Global Premier Upgrades ausgenommen. Auch zwei weitere Regional Premier Upgrades werden vergeben.

Insgesamt gibt es die folgenden zusätzlichen Vorteile:

  • Höchste Upgradepriorität
  • Keine Telefonservicegebühr
  • Zwei weitere Regional Premier Upgrades (zwei weitere alle 25.000 Statusmeilen oder 30 Segmente)
  • Sechs Global Premier Upgrades (zwei weitere alle 50.000 Statusmeilen oder 60 Segmente)
  • Dedizierte Telefonservicehotline

Alles in allem bekommt Ihr für 100.000 Statusmeilen ein fantastisches Paket an Leistungen, darunter auch wertvolle Upgrades, die sich ähnlich wie eVoucher auch für Flüge mit Lufthansa einlösen lassen. Der United MileagePlus Premier 1K Status ist dabei in meinen Augen einfacher zu erreichen als ein Lufthansa Senator Status, da die Statusmeilengutschrift bei United in der Regel besonders in günstigen Buchungsklassen deutlich großzügiger ausfällt.

Fazit zu den Statuslevel bei United MileagePlus

Besonders der United MileagePlus Premier Gold Status ist ein vergleichsweise einfacher und lohnenswerter Weg zum allianzweit gültigen Star Alliance Gold Status. Im Gegensatz zum SAS EuroBonus Gold oder Asiana Gold Status habt Ihr wie als Senator auch bei Flügen mit Eurowings Zugang zu den Senator Lounges. Aber auch die höheren Statuslevel, inbesondere der Premier 1K Status, bieten exklusive Vorteile bei Flügen mit United. Besonders die kostenfreien Upgrades auf Inlandsflügen mit United dürften Vielflieger freuen. Mit der United Status Challenge könnt Ihr den Status zudem deutlich einfacher erreichen als über den regulären Weg!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)