Trotz der massiven Einschränkungen im internationalen Flugverkehr plante Singapore Airlines am Heimatflughafen Changi vier neue Lounges zu eröffnen – jedoch mit Verspätung. Ende des Monats sollen jedoch alle eröffnet sein.

Mit Impffortschritt und sinkenden Infektionszahlen werden nahezu alle Reisebeschränkungen im internationalen Verkehr weitestgehend abgeschafft – so auch in Singapur. Bei Singapore Airlines kam es jedoch bei den letzten beiden Lounges nach Renovierungsarbeiten zu Verspätungen. Wie Executive Traveller nun berichtet, sollen die neuen First Class-Lounges der Airline endlich in den kommenden Tagen eröffnet werden. Eigentlich war dies bereits vor einigen Monaten geplant.

Besser spät als nie!

Der Flughafen Changi in Singapur zählt wie seine größte Fluggesellschaft vor Ort zu den beliebtesten weltweit. Trotz der vielen Annehmlichkeiten hat der Flughafen circa 50 Millionen Singapur-Dollar in die Hand genommen, um Lounges zu modernisieren. Dabei sollten die beiden gänzlich neuen SilverKris First Lounge sowie The Private Room in Terminal 3 des Singapur Changi Flughafens bereits Ende des vergangenen Jahres wiedereröffnen. Infolgedessen kam es jedoch zu Verzögerungen und beide Lounges von Singapore Airlines mussten ihre Türen geschlossen halten. Bislang wurden lediglich die neue SilverKris Business Lounges eröffnet. Doch das Warten soll nun ein Ende haben. Die neue KrisFlyer Gold Lounge für Economy und Premium Economy Passagiere mit Status, öffnet im ersten Schritt am 20. Mai und soll damit die Business Lounge etwas entlasten.

Singapore Airlines SilverKris Lounge Singapur T3
SilverKris First Lounge vor den Renovierungsarbeiten

Bis Ende Mai sollen auch die letzten beiden Lounges dann endlich wieder Gäste begrüßen dürfen. Einen genauen Termin nennt die Airline dabei jedoch weiterhin nicht, bestätigt jedoch die Eröffnungspläne gegenüber Executive Traveller. Zutritt zur neuen First Lounges erhalten alle First Class-Passagiere, auch von Star Alliance-Partnern. The Private Room bleibt nach Wiedereröffnung aber ausschließlich und exklusiv First Class-Passagieren von Singapore Airlines vorbehalten. Während beide Lounges damals über jeweils andere Lounges zu erreichen waren, erhalten diese nun ebenfalls auch jeweils einen separaten Eingang. Dabei haben auch die First Lounge sowie The Private Room die Örtlichkeiten mit der vorherigen Business Lounge getauscht.

Dezenter Hochglanz

Wir haben in den vergangenen Jahren bereits beide Lounges vor den Renovierungsarbeiten testen können. Zwar fielen die Reviews nicht gerade schlecht aus, allerdings wirkten die Lounges etwas in die Jahre gekommen. Das US-amerikanische Unternehmen Hirsch Bedner Associates (HBA), ein internationales, auf Gastronomie- und Hotellerie spezialisiertes Ingenieurbüro, hat sich bei dem Design der neuen Lounges stark an den Grundlagen von Singapore Airlines als asiatische Luxusmarke orientiert. Der Fokus liegt auf Eleganz, welche allerdings nicht protzig, sondern eher schlicht wirken soll. Jede Lounge besitzt bereits ein bestimmtes Markenzeichen.

Singapore Airlines Private Room Sessel
The Private Room vor den Renovierungsarbeiten

Die SilverKris First Class Lounge ist mit einer großen Bar und mehreren Imbiss- und Restaurantbereichen ausgestattet, während The Private Room mit einem beeindruckenden Speisesaal glänzt. Diese beiden Markenzeichen sollen auch weiterhin im Vordergrund stehen und einen Wiedererkennungswert bei den Gästen schaffen. Die Lichtverhältnisse werden mit auffälligen Kristall-Lichtinstallationen der französischen Luxusmarke Lalique optimiert. Verschiedene Bereiche zum Entspannen und Ausruhen sowie Arbeitsbereiche mit integrierten Tablets an den Sitzplätzen sind ebenfalls vorgesehen. Mit dem Ende Umbauarbeiten steht Passagieren in allen vier neuen Lounges insgesamt 30 Prozent mehr Raum zur Verfügung.

Fazit zur verzögerten Wiedereröffnung

Singapore Airlines und der Changi Airport forcieren nochmals ihre Renovierungsarbeiten. Die Neueröffnung von gleich vier Lounges sollte noch im vergangenen Jahr abgeschlossen werden. Die beiden neuen First Class-Lounges folgen jedoch erst in diesem Jahr, mit weiteren Verzögerungen, aber immerhin bis Ende Mai. Damit erhalten endlich auch wieder First Class-Passagiere ihren eigenen Ruheraum. Der genaue Eröffnungstermin ist jedoch noch immer nicht bekannt.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • “Bislang wurden lediglich die neuen SilverKris Business Lounges eröffnet.”
    Es gibt dort nicht mehrere sondern nur eine. T2 ist nach wie vor geschlossen.

    Es wird zudem höchste Zeit, dass die Gold Lounge nächste Woche eröffnet wird, die Zustände in der Business Lounge waren in den letzten Wochen nicht mehr tragbar. Es war derart voll, bei Wiener und Kartoffelsalat hätte man sich fast wie in Deutschland gefühlt…

    • Ich bin letztes mal auch nach einem kurzen Besuch nebenan in die deutlich schlechtere SATS Lounge gegangen. Allemal genug für einen kleinen Snack & kühles Bier und man findet problemlos einen Platz.

Alle Kommentare anzeigen (1)