Die norddeutsche Regionalfluggesellschaft Lübeck Air, die am Flughafen Lübeck beheimatet ist, plant einen beeindruckenden Ausbau des eigenen Streckennetzes.

Mit viel Freude schreibe ich als Nordlicht über die kleine Regionalfluggesellschaft Lübeck Air. Die Fluggesellschaft ist in der Hansestadt Lübeck beheimatet und damit nur rund eine Stunde von meinem Wohnort entfernt. In diesem Jahr hat Lübeck Air erstmals mit Auslandsverbindungen auf sich aufmerksam gemacht, doch die Pläne für das kommende Jahr erlangen sogar internationale Aufmerksamkeit, wie beispielsweise bei SimpleFlying. Die Fluggesellschaft plant einen beeindruckenden Ausbau des eigenen Streckennetzes.

Zwölf internationale Ziele – davon zehn Premieren

Die Entwicklung der kleinen Regionalfluggesellschaft Lübeck Air ist beeindruckend. Nach einem Stotterstart im August vergangenen Jahres folgten auf die zwei Inlandsverbindungen nach München und Stuttgart in diesem Jahr die ersten Auslandsverbindungen nach Bern und Salzburg. Offensichtlich ist man bei Lübeck Air mit der eigenen Performance derart zufrieden, dass man in Lübeck über eine Expansion nachdenkt, die ihresgleichen sucht. Im kommenden Jahr möchte Lübeck Air zwölf Ziele im Ausland anfliegen. Damit nimmt die Airline zehn neue Ziele in das eigene Streckennetz auf. Aber der Reihe nach – neben den zwei bereits bestehenden internationalen Routen möchte Lübeck Air unter anderem nach Zadar fliegen. Die kroatische Hafenstadt ist bei Kroatien-Urlaubern sehr beliebt und lockt Jahr für Jahr unzählige Gäste an. Zwischen dem 19. Mai und dem 22. Oktober fliegt Lübeck Air einmal wöchentlich, jeweils donnerstags, von Lübeck nach Zadar.

  • 6I 7852 | Lübeck – Zadar | Abflug: 17:10 Uhr Ankunft: 19:00 Uhr
  • 6I 7853 | Zadar – Lübeck | Abflug: 19:40 Uhr Ankunft: 21:30 Uhr

Mittelmeer rückt in den Fokus

Zwischen dem 25. Mai und dem 26. Oktober möchte die Regionalfluggesellschaft die beliebte Insel Ibiza einmal wöchentlich, jeweils am Samstag, anfliegen. Auf der Strecke kommt eine 13 Jahre alte ATR 72-500 von Air Aisle zum Einsatz, die mit einem großen Sitzabstand punkten kann. Die Flugzeiten lesen sich wie folgt:

  • 6I 7820 | Lübeck – Ibiza | Abflug: 09:00 Uhr Ankunft: 11:40 Uhr
  • 6I 7821 | Ibiza – Lübeck | Abflug: 12:20 Uhr Ankunft: 15:00 Uhr

Neben Ibiza möchte Lübeck Air auch die Nachbarinsel Menorca anfliegen, jedoch nur bis zum 22. Oktober. Menorca gilt als die ruhigere und weniger touristische Insel der drei bekanntesten Balearen. Immer mittwochs bedient Lübeck Air die Strecke zu folgenden Zeiten:

  • 6I 7812 | Lübeck – Menorca | Abflug: 16:00 Uhr Ankunft: 18:30 Uhr
  • 6I 7813 | Menorca – Lübeck | Abflug: 19:00 Uhr Ankunft: 21:30 Uhr
Lübeck Air ATR 72-500

Doch nicht nur die Balearischen Inseln finden sich im geplanten Flugplan der Fluggesellschaft wider. Zusätzlich fliegt Lübeck Air noch Olbia auf Sardinien sowie Bastia auf Korsika an. Beide Inseln sollen ebenfalls einmal wöchentlich angeflogen werden. Während Bastia ab dem 27. Mai mit einem Flug am Freitag berücksichtigt wird, wird Olbia ab dem 14. Mai jeweils samstags angeflogen.

  • 6I 7830 | Lübeck – Bastia | Abflug: 12:15 Uhr Ankunft: 14:15 Uhr
  • 6I 7831 | Bastia – Lübeck | Abflug: 14:45 Uhr Ankunft: 16:45 Uhr

Deutlich früher fliegt Lübeck Air nach Olbia.

  • 6I 7840 | Lübeck – Olbia | Abflug: 06:30 Uhr Ankunft: 08:45 Uhr
  • 6I 7841 | Olbia – Lübeck | Abflug: 13:00 Uhr Ankunft: 15:15 Uhr

Nordlicht möchte in den Norden fliegen

Lübeck Air möchte jedoch nicht nur Warmwasserziele anfliegen, sondern zusätzlich Lübeck mit dem hohen Norden verbinden. So plant Lübeck Air unter anderem nach Reykjavik zu fliegen, wobei hier die genauen Flugdaten noch nicht bekannt sind. Zusätzlich soll das wunderschöne Bergen ab dem 23. Mai zweimal wöchentlich angeflogen werden. Dabei finden die Flüge sowohl am Montag als auch am Freitag, jedoch zu unterschiedlichen Flugzeiten statt.

  • 6I 7710 | Lübeck – Bergen | Abflug: 08:15 Uhr Ankunft: 09:45 Uhr (Mo)
  • 6I 7711 | Bergen – Lübeck | Abflug: 10:45 Uhr Ankunft: 12:45 Uhr (Mo)

Die Flüge am Freitag finden jedoch zum frühen Abend statt.

  • 6I 7712 | Lübeck – Bergen | Abflug: 17:30 Uhr Ankunft: 19:00 Uhr (Fr)
  • 6I 7713 | Bergen – Lübeck | Abflug: 20:00 Uhr Ankunft: 21:30 Uhr (Fr)

Mit der irischen Hauptstadt Dublin wird ein weiteres Ziel ab dem 23. Mai zweimal wöchentlich angeflogen. Wie auch Bergen plant Lübeck Air die Flüge an einem Montag und Freitag durchzuführen. Dabei sind die Flugzeiten entsprechend auf den Bergen-Umlauf angepasst.

  • 6I 7622 | Lübeck – Dublin | Abflug: 16:15 Uhr Ankunft: 17:10 Uhr (Mo)
  • 6I 7623 | Dublin – Lübeck | Abflug: 17:45 Uhr Ankunft: 20:40 Uhr (Mo)

Entsprechend angepasst finden die Flüge am Freitag jeweils in den Morgenstunden statt.

  • 6I 7620 | Lübeck – Dublin | Abflug: 07:05 Uhr Ankunft: 08:00 Uhr (Fr)
  • 6I 7621 | Dublin – Lübeck | Abflug: 08:30 Uhr Ankunft: 11:25 Uhr (Fr)

Jersey und Krakau komplettieren die neuen Ziele

Die neuen Ziele Nummer neun und zehn stellen die Kanalinsel Jersey sowie das geschichtsträchtige Krakau dar. Krakau ist für den gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und das jüdische Viertel bekannt und lockt Jahr für Jahr unzählige Gäste an. Dementsprechend fliegt Lübeck Air die polnische Großstadt ebenfalls zweimal wöchentlich, jeweils montags und freitags, ab dem 18. April an. Die Flüge finden zu folgenden Zeiten statt.

  • 6I 7612 | Lübeck – Krakau | Abflug: 16:00 Uhr Ankunft: 18:00 Uhr (Mo)
  • 6I 7613 | Krakau – Lübeck | Abflug: 18:30 Uhr Ankunft: 20:30 Uhr (Mo)

Die Flüge am Freitag finden wiederum in den frühen Morgenstunden statt.

  • 6I 7610 | Lübeck – Krakau | Abflug: 07:00 Uhr Ankunft: 09:00 Uhr
  • 6I 7611 | Krakau – Lübeck | Abflug: 09:45 Uhr Ankunft: 11:45 Uhr

Jeweils samstags fliegt Lübeck Air die Kanalinsel Jersey an, die sowohl die französische als auch britische Kultur miteinander verbindet. Beide Einflüsse sind durchaus präsent, deshalb versprüht Jersey einen ganz eigenen Charme. Zukünftig fliegt Lübeck Air ab dem 28. Mai jeweils samstags die Kanalinsel an.

  • 6I 7630 | Lübeck – Jersey | Abflug: 06:45 Uhr Ankunft: 08:15 Uhr
  • 6I 7631 | Jersey – Lübeck | Abflug: 09:00 Uhr Ankunft: 12:30 Uhr

Fazit zum geplanten Ausbau des Streckennetzes

Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die norddeutsche Regionalfluggesellschaft Lübeck Air plant einen verhältnismäßig großen Ausbau des eigenen Streckennetzes. Dabei gilt jedoch zu beachten, dass Lübeck Air derzeit nur ein Flugzeug geleast hat. Ob sich Lübeck Air ein weiteres Flugzeug least ist derzeit nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass sich Lübeck Air eine Embraer E-190 beschafft, um den straffen Flugplan einhalten zu können.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Guten Morgen,

    wenn Ihr schon den Flugplan bis ins letzte Detail darstellt, dann schafft es doch bitte auch, zumindest einen kritischen Hinweis auf den “Hintergrund” von Lübeck Air und den Flughafen Lübeck zu geben. Ich denke, das ist angesichts des “Hintergrundes” und der jüngsten Ereignisse mehr als angebracht.

    Grüße aus Berlin
    Frank

    • Guten Abend Frank,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Du ermöglichst mir heute Abend nebenbei ein ganz spezielles Jubiläum. Ich schreibe gerade meinen 250. Kommentar hier auf reisetopia. Schön, dass wir uns diesen Jubiläum teilen dürfen. 😉
      Du spielst mit Sicherheit auf Winfried Stöcker an, der weiterhin an die Zulassung seines Impfstoffes glaubt? Tatsächlich möchte ich mich zu derartigen Theorien, seiner Vergangenheit oder ähnliches nicht äußern. Dafür ist mir das Corona-Thema tatsächlich zu heiß.
      Ich bitte Dich jedoch inständig, deine Gedanken in einem Kommentar zu formulieren, den ich dann versuche zu beantworten!
      Liebe Grüße,
      Tobi

      • Hallo Tobi,

        vielen Dank für Deine Reaktion und Glückwunsch zum 250. 🙂

        Mag sein, dass ich da empfindlicher bin als andere, aber mich stört vor allem der “rechte Hintergrund” von Herrn Stöcker als Besitzer des Flughafens und der Airline. Auch die illegale Impfaktion vor einigen Tagen geht natürlich gar nicht.

        Ich persönlich würde “diesen Hintergrund” bei geschäftlichen Aktivitäten berücksichtigen und mir überlegen, ob es sinnvoll und unbedingt erforderlich ist, sowohl den Airport als auch die Airline so positiv und ausführlich zu bewerben.

        Wir leben doch mittlerweile in Zeiten, in denen sich Unternehmen deutlich gegen derartige Positionen und Handlungen positionieren können und nicht alles unkommentiert lassen sollten.

        Bitte als “interne Anregung” verstehen. Eine Veröffentlichung ist nicht erforderlich.

        Liebe Grüße
        Frank

Alle Kommentare anzeigen (1)