Emirates führt als zweite Airline der Welt einen vollständig geimpften Flug durch und tut es damit dem Konkurrenten Qatar Airways gleich – zwei Meilensteine für die Luftfahrt.

Während der Impfprozess bei uns in Deutschland aufgrund mangelnder Kapazitäten nur schleppend voranschreitet, liegen einige Länder weltweit ganz vorn und haben bereits große Teile der Bevölkerung gegen COVID-19 geimpft. Auch ein paar wenige Airlines, darunter Etihad und Albawings, konnten schon alle Mitarbeiter impfen – Qatar Airways führte kürzlich sogar den Ersten vollständig geimpften Flug durch. Nun zelebrieren auch die Vereinigten Arabischen Emirate ihren Impferfolg und damit auch den langsamen Wiederaufschwung im Tourismus, wie man unter anderem einer Pressemitteilung von Emirates entnehmen kann.

Mit dem A380 über den Emiraten

Genau heute vor einer Woche feierte Qatar Airways mit dem ersten vollständig geimpften Sonderflug weltweit Premiere. Nur vier Tage später, am Samstag, den 10. April, eiferte Emirates dann der Konkurrenz nach und führte mit Qatar als Vorbild den ersten Airline-internen Impfkampagnen-Sonderflug durch.

Today’s flight is a showcase of the combined efforts and dedication of all stakeholders in supporting the vaccination programme, and the implementation of protocols in the past 12 months to ensure a safe travel journey, stimulate passenger traffic and set the groundwork for the ramp up of air travel in the near future. Emirates continues to support the national vaccination programme and we are pleased with the progress made within the group in vaccinating our employees.

Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender und Geschäftsführer der Emirates Group

Die komplette Besatzung, an Bord und am Boden, sowie die knapp 400 Passagiere sind gegen das Corona-Virus geimpft und durften daher ein Teil des Meilensteinflugs EK2021 werden. Unter den Fluggästen befand sich unter anderem eine Gruppe hochrangiger Beamter wichtiger Luftfahrt- und Gesundheitsunternehmen aus den VAE.

Emirates Sonderflug
Foto: Emirates | Emirates Impfkampagnen-Sonderflug

Der Start erfolgte am Flughafen in Dubai und die Fluggäste passierten vor dem Abflug am Gate den Check-In sowie den Sicherheitscheck mit den neuesten biometrischen Technologien. Kontakte im Flughafengebäude werden also weiterhin vermieden – trotz Impfschutz. Im Anschluss an das Einchecken konnten Passagiere aus allen Klassen dann die First und Business Class Lounge am Flughafen DXB erleben.

Emirates First Business Class Lounge Airbus A380

Durchgeführt wurde der spezielle Flug in dem neuesten Airbus A380. Das gigantische Flugzeug flog in einem Rundflug über die verschiedenen Emirate. Ein bestimmtes Ziel gab es also nicht. Damit der Flug auch Corona-konform abläuft, wurden trotz Impfung einige Auflagen beibehalten. Jedem Fluggast wurde im Voraus ein Covid-19 PCR-Schnelltest in Zusammenarbeit mit Pure Health, dem größten Anbieter für Gesundheitslösungen in den VAE zur Verfügung gestellt.

Corona Test 2 1024x576 Cropped

Als zusätzliches Andenken an das einmalige Flugerlebnis erhielten die Passagiere während des Fluges eine Anstecknadel mit dem Schriftzug “Choose to Vaccinate” und einen Stempel im Reisepass mit ebendiesen Worten. Wieder zurück auf dem Boden angekommen, wurden außerdem Urkunden als Teilnahmebestätigung an dem besonderen Flug verteilt.

Foto: Emirates | Emirates Impfkampagnen-Sonderflug
Foto: Emirates | Emirates Impfkampagnen-Sonderflug

Ansonsten verlief der Flug wie üblich – mit den gewohnten hohen Emirates Standards hinsichtlich Entertainment und Food-Catering. Serviert wurde den Passagieren ein mehrgängiges Menü. Der komplette Erlös, der durch das Event generiert werden konnte, wurde an die Hilfsorganisation Emirates Airline Foundation gespendet, um benachteiligte Kinder weltweit zu unterstützen.

Knapp neun Millionen verabreichte Impfdosen

Die Vereinigten Arabischen Emirate liegen derzeit weltweit mit einer Impf-Rate von fast neun Millionen Bürgern sehr weit vorne im Impfprozess. Erst kürzlich wurde über eine Zahl von 90,22 Dosen pro 100 Einwohner berichtet. Im Vergleich: in Deutschland liegt der Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung bei nur 16,28 pro 100 Einwohner, worunter auch jene zählen, die bisher lediglich die erste Impfdosis verabreicht bekommen haben.

The UAE’s rapid pace and progress in vaccinating our population is a testament of our leadership’s vision and commitment to safeguard our communities, and manage the pandemic by adopting the appropriate measures to protect both nationals and residents.

Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender und Geschäftsführer der Emirates Group

Der Geschäftsführer der Emirates Group ist stolz auf die bemerkenswerten Fortschritte der VAE bei der Impfung ihrer Bürger und Einwohner. Nur durch das flotte Tempo konnte sogar schon der gesamten Emirates Group mitsamt den 35.000 Mitarbeitern eine Impfdosis gegen das Coronavirus verabreicht werden.

Fazit zu Emirates erstem Sonderflug für Geimpfte

Trotz der Pandemie konnten die VAE ihren Status als führendes globales Luftfahrtdrehkreuz innehalten. Auch Emirates konnte sich fortschrittlich mit der Pandemie arrangieren und hat sich mit zahlreichen Innovationen und Entwicklungen an den Zustand adaptiert. Aufgrund dessen konnte die Fluggesellschaft auch in diesem Jahr erneut mit dem Titel “Sicherste Airline der Welt” glänzen – gerade in Zeiten einer globalen Pandemie eine große Errungenschaft. Nun konnte Emirates ihren ersten Gästen mit Erfolg eine nahtlose Reise über mehrere Touchpoints ermöglichen. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob und inwiefern solche vollständig geimpften Flüge zukünftig stattfinden werden. Bisher bleiben derartige Starts und Landungen in Hinblick auf den weltweiten Impffortschritt wohl erst einmal eine Rarität.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)