Der Klimawandel dürfte neben dem Corona-Virus die größte Herausforderung der aktuellen Zeit sein. Dabei zeigt sich einmal mehr, welchen Effekt kleine Änderungen mit sich bringen.

Mehr Nachhaltigkeit geht auch ohne Einschränkungen. Diesen Anspruch verfolgt der US Major Carrier Delta Air Lines und führt in diesem Jahr eine ganze Reihe an neuen nachhaltigen Produkten im Bordservice ein. Die größten Veränderungen bekommen dabei Passagiere der internationalen Business Class zu spüren. Doch auch in der Economy Class dürfen die neuen nachhaltigen Produkte mit großer Spannung erwartet werden, wie aus einer Pressemitteilung der Airline hervorgeht.

Nachhaltigkeit bei gleichbleibenden Premium-Anspruch

Während American Airlines den Bordservice erneut massiv einschränkt, will Delta Air Lines neue Wege bestreiten. Dabei will die Airline auf Nachhaltigkeit setzen und gleichzeitig nicht den Premium-Anspruch verlieren. Den Anfang macht dabei ein neues Amenity Kit für Business Class-Passagiere, bei der Fluggesellschaft Delta One und Delta One Suites genannt. Das neue Kit verzichtet dabei gänzlich auf Plastik und spart somit fast 200.000 Kilogramm Plastik über das gesamte Jahr gerechnet. Die Tasche sowie einige weitere Produkte stammen von Someone Somewhere, ein Unternehmen, welches bei seinen Produkten unter anderem auch recycelte Baumwolle verwendet. Weitere Produkte des Kits kommen von Grown Alchemist, eine Bambuszahnbürste von Humble Co. Das neue Kit soll ab heute auf entsprechenden Flügen verfügbar sein.

Amenitykit 16 9

Neben dem neuen Amenity Kit dürfen sich Passagiere der Delta One zudem auf neues Bettzeug freuen. Dieses ist sogar seit Dezember 2021 auf ausgewählten Flügen vorhanden. Decken sowie Kissen sind aus recycelten Materialien hergestellt. Dafür werden unter anderem Plastikflaschen verwendet. 25 Millionen Plastikflaschen sollen dafür jedes Jahr wiederverwendet werden. Dabei soll der Komfort nicht verloren gehen. Auch die Plastikverpackung für das Bettzeug soll ersetzt werden und so knapp 600.000 Kilogramm Plastik jährlich sparen. Doch nicht nur in Delta One kommt es zu nachhaltigeren Anpassungen. Auch die Domestic First Class sowie die Economy Class der Langstrecke erlebt Neuerungen.

Blanket 16 9

So wird den aktuellen Snackboxen auf First Class-Flügen innerhalb der USA bereits Besteck aus Bambus beigelegt. Das neue Besteck soll samt neues Geschirr biologisch abbaubaren Materialien und einem neuen Tischset aus hochwertigem Papier auch im Laufe des Jahres auf allen Langstreckenflügen in der Economy Class verwendet werden. Diese Maßnahme spart der Fluggesellschaft circa 9,5 Millionen Kilogramm Plastik jedes Jahr. Bereits seit 2018 ergreift Delta Air Lines diverse Maßnahmen, um Plastik und Abfall zu reduzieren. Dabei liegt natürlich auch auf der Hand, dass diese Maßnahmen der Fluggesellschaft Geld sparen könnten. Aber nicht nur deshalb plant Delta Air Lines in 2022 wieder mit einem Gewinn. Neue Märkte, mit der Übernahme von ITA Airways, werden jedoch vorerst nicht erschlossen, hier überlässt man der Lufthansa den Vortritt.

Fazit zu den nachhaltigen Produkten von Delta

Delta Air Lines zeigt eindrucksvoll, mit welchen simplen Mitteln man sich für mehr Nachhaltigkeit einsetzen kann. Gleichzeitig dürfte der Anspruch der Airline und der Passagiere nicht auf der Strecke bleiben. Denn in puncto Qualität stehen vor allem das Amenity Kit und Bettzeug den bisherigen Produkten in nichts nach. Zeitgleich kann die Airline mit diesen Maßnahmen circa zehn Millionen Kilogramm Plastik pro Jahr einsparen und avanciert damit zum Vorreiter einer gesamten Branche.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.