Seit dem 19. Februar ist er bei der deutschen Fluggesellschaft Condor im Einsatz – der Airbus A330-200. Nun hat die Fluggesellschaft erste Bilder aus der Innenkabine, unter anderem auch von der neuen Condor Business Class, präsentiert – ich nehme vorweg, dass sich das Bordprodukt durchaus sehen lassen kann.

Mit Spannung wurde der Erstflug des Airbus A330-200 bei Condor erwartet. Nachdem der Erstflug aufgrund von Korrosionsproblemen verschoben wurde, war es am 19. Februar dann endlich so weit. Erstmals hob der A330 für Condor ab – an Bord ein neues Bordprodukt. Ein Quantensprung gegenüber dem bis dato bekannten Bordprodukt. Nun präsentiert die Airline erste Bilder aus dem Airbus A330-200, wie Ihr der Webseite des Ferienfliegers entnehmen könnt.

Kabine in neuem Design

In den kommenden Monaten führt der deutsche Ferienflieger Condor ihre Flüge mit bis zu vier Airbus A330-200 durch. Der Einsatz der neuen Flugzeuge steht mit einer bestehenden A330neo-Bestellung im Einklang. Bis die ersten A330neo Einzug in die Flotte erhalten, sollen sich sowohl die Piloten als auch das Kabinenpersonal an den neuen Flugzeugtypen gewöhnen. Seit dem 19. Februar kann die gesamte Besatzung ihre ersten praktischen Erfahrungen in der Luft machen, denn am vergangenen Samstag fand der Erstflug auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Palma de Mallorca statt. An Bord befindet sich ein bis dato gänzlich neues Bordprodukt, zumindest für Condor. Die vier geleasten A330-200 waren bereits für Etihad Airways im Einsatz, sodass in den Flugzeugen das alte Bordprodukt von Etihad verbaut ist. Für Condor bedeutet das Bordprodukt jedoch eine enorme Aufwertung. Um Euch diese Aufwertung näherzubringen, schauen wir uns die ersten Bilder aus der Innenkabine an.

Condor Business Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Wie Ihr dem Bild entnehmen könnt, ist die Business Class in einer versetzen 1-2-1-Konfiguration angeordnet. Dabei besitzt jeder Sitzplatz direkten Zugang zum Gang. Ein mögliches “über den Sitznachbarn steigen”, wie es bei einer 2-2-2-Konfiguration der Fall ist, entfällt fortan. Darüber hinaus sind die Sitze so angeordnet, dass sich die Sitze abwechselnd, respektive mit etwas Abstand zum Gang befinden. Dementsprechend gibt es Sitzplätze, die beispielsweise dichter am Fenster sind beziehungsweise Sitze, die sich in der Mitte des Flugzeuges ideal für zwei Reisende anbieten.

Condor Business Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Darüber hinaus lassen sich die Business Class Sitze in ein vollständig flaches Bett verwandeln. Eine weitere erhebliche Verbesserung gegenüber dem bestehenden Produkt. Die Sitzplätze in der Boeing 767 lassen sich beispielsweise nur anwinkeln – dieser Sitz wird gerne umgangssprachlich als “Rutsche” bezeichnet.

Condor Business Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Besonders auffällig ist zudem noch das IFE, das mit berührungsempfindlichen Bildschirmen daherkommt. Insgesamt hat Condor die Sitze mit neuen Bezügen und dem Logo der Fluggesellschaft ausgestattet.

Economy Class weiß optisch ebenfalls zu überzeugen

Die Economy Class an Bord des Airbus A330-200 weiß ebenfalls zu überzeugen. Eine Premium Economy sucht man an Bord des Airbus A330-200 im Übrigen aber noch vergeblich.

Condor Economy Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Die Bezüge der Economy Class Sitze, die im Übrigen in einer 2-4-2-Konfiguration angeordnet sind, sind mit denen aus der Business Class identisch.

Condor Economy Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Wenngleich sich die Sitze nicht in ein vollständig flaches Bett verwandeln lassen, kann die Rückenlehne zumindest um ein paar Zentimeter nach hinten geneigt werden, sodass auch in der Economy Class ein entspanntes Fliegen möglich ist.

Condor Economy Class Airbus A330-200
Quelle: Condor

Derweil verfügen alle Economy Class Sitze über ein verbautes Entertainment-System. Darüber hinaus bietet der Sitz etliche USB-Anschlüsse, um entsprechendes elektronisches Kleingerät zu laden.

Fazit zur neuen Condor Business Class an Bord des Airbus A330-200

Mir gefällt die farbliche Gestaltung sehr – wenngleich die farblichen Einflüsse der Etihad Airways Business Class weiterhin vorhanden sind. Der Sitz im Allgemeinen ist quasi identisch zu dem aus der Iberia Business Class sowie der airberlin Business Class. Meiner Meinung nach lässt es sich ideal an Bord des A330 aushalten, besonders auf Routen des bisher geplanten A330-Streckennetzes. Würdet Ihr die Condor Business Class für Eure nächste Reise wählen?

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Leute, haben alle A330-200 von Condor diese schöne Business Class? Oder nur einer von vielen? Weil ansonsten würde extra dieses Flugzeug buchen für die nächste Reise… danke Grüße

  • Seitdem Condor bei M&M raus ist, sind sie keine Option mehr, auch wenn es die Rutsche nicht mehr gibt.

    Ich frage mich, warum man heute noch ein Lan Kabel verarbeitet und auf USB-C verzichtet.

    • Weil das alte Ethiad Flieger sind und die Sitze bis auf einen neues Bezug so übernommen wurden. Die Dinger sind 13,5 Jahre alt und werden von Condor im Übergang zu den Neos genutzt.

Alle Kommentare anzeigen (1)