Die 1plus Visa Card war lange eine der besten kostenlosen Kreditkarten in Deutschland – zum 1. Juli 2020 ändert sich das zumindest vorerst für Neukunden. Die Wahl einer anderen Reise-Kreditkarte ist klar empfehlenswert!

In Deutschland gibt es seit Jahren eigentlich einen Trend hin zu attraktiven Kreditkarten. Eine der bislang besten Optionen unter den kostenlosen Kreditkarten für Reisen geht nun allerdings in die andere Richtung: Die Santander 1plus Visa Card verliert enorm an Attraktivität. Zum 1. Juli 2020 müssen sich Neukunden auf enorme Änderungen einstellen – dadurch wird die Kreditkarte zu einer maximal durchschnittlichen Optionen. Auch für Bestandskunden sollte diese Änderung kommen, jedoch ist hier noch keine Umstellung erfolgt ist – auch von Santander gibt es dazu keine neuen Informationen.

Neue Gebühren beim Abheben und für Zahlungen im Ausland

In unserem Kreditkarten-Vergleich hat die 1plus Visa Card bislang primär deshalb eine wichtige Rolle gespielt, weil sie besonders auf Reisen sehr attraktiv war. Das ändert sich nun enorm, denn die folgenden Leistungen werden gestrichen oder modifiziert:

  • Fremdwährungsgebühr steigt von 0 auf 1,5 Prozent
  • Abhebungen sind nur noch maximal vier Mal pro Monat kostenfrei
  • Automatenentgelt wird nicht mehr erstattet
  • Tankrabatt sinkt von maximal 4 Euro auf maximal 2 Euro im Monat

Solch gravierende Änderungen bei nahezu alle Leistungen gab es bei einer Kreditkarte in Deutschland bislang selten, zumal gleichzeitig nichts besser wird. Diese Informationen gehen aus einem uns vorliegenden Brief an Kunden der Bank hervor.

Besonders gravierend ist aus unserer Sicht besonders, dass die Gebühren für übliche Leistungen auf Reisen deutlich steigen. Die Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent bedeutet, dass man beispielsweise bei umgerechnet 5.000 Euro Umsatz in anderen Währungen als dem Euro auf einmal 75 Euro an Gebühren bezahlen. Auch der Wegfall der Erstattung der Automatenentgelte ist schmerzhaft, war die 1plus Visa Card doch zuletzt die einzige Karte, die diesen Vorteil noch geboten hat. Gerade bei Reisen nach Thailand, in die USA oder auch nach Südamerika verspricht der Wegfall dieser Gebühr große Ersparnisse. Die Begrenzung auf vier kostenfreie Abhebungen im Monat und der geringere Tankrabatt sind dagegen vermutlich noch zu verkraften.

Mehrere attraktive Alternativen zur 1plus Visa Card

Gerade wer viel unterwegs ist, sollte in Anbetracht der Änderungen bei der 1plus Visa Card über einen Wechsel nachdenken, denn die “neue” Kreditkarte ist für Reisende schlichtweg nicht mehr besonders attraktiv. Dies ist auch deshalb der Fall, weil es deutlich attraktivere Alternativen gibt. Die Barclaycard Visa bietet beispielsweise ebenfalls komplett kostenlose Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen weltweit – einzig die Automatenentgelte werden nicht erstattet.

Barclaycard Visa

  • Nur für kurze Zeit: 50 Euro Startguthaben
  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Verzögerte Kartenabrechnung
  • Kompatibel mit bestehendem Konto
Moritz Lindner
Die ideale kostenlose Kreditkarte für Nah- und Fernreisen dank gebührenfreier Abhebungen und Zahlungen!

Unser Favorit ist allerdings die Hanseatic Bank GenialCard. Auch bei dieser fällt keine Jahresgebühr an und Zahlungen in Fremdwährungen sind genauso wie unbegrenzt viele Abhebungen weltweit kostenfrei möglich. Darüber hinaus gibt es bei der Rückzahlung der Kartenabrechnung im Vergleich zur Barclaycard Visa allerdings ein wenig mehr Flexibilität, da auch eine Umstellung auf einen vollständigen Ausgleich per Lastschrift möglich ist.

Hanseatic Bank GenialCard

  • reisetopia Tipp: Beste kostenlose Kreditkarte in Deutschland
  • Kostenfreie Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Einfache Abrechnung über bestehendes Girokonto
Moritz Lindner
Die beste kostenlose Kreditkarte für jedermann mit voller Flexibilität bei der Rückzahlung

In jedem Fall würden wir Euch zu einem Wechsel bis zum 1. Juli 2020 raten, sofern Ihr aktuell die Santander 1plus Visa Card für Fernreisen nutzt. In Zukunft sind neben den oben genannten Karten beispielsweise auch die DKB Kreditkarte und die Deutschland-Kreditkarte definitiv eine bessere Wahl als die Karte von Santander.

Fazit zu den Änderungen der 1plus Visa Card

Die Santander 1plus Visa Card war lange eine der attraktivsten Optionen im Kreditkarten-Vergleich. Damit ist es ab sofort vorbei, denn ab 1. Juli 2020 bietet die Karte keine attraktiven Bedingungen mehr für Reisen. Auch wenn zu Beginn ebenfalls die Änderung für Bestandskunden angegeben wurden, wurde diese noch nicht vollzogen. Hoffen wir für alle Kunden, dass das so bleibt – Neukunden sollten sich eine kostengünstigere Alternative aussuchen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • “Hallo Oliver, das ist schön zu hören. Offiziell hat sich die Santander dazu noch nicht geäußert, aber möglicherweise hat man sich nun doch (wie damals auch Barclaycard) entschieden, die Konditionen für Bestandskunden beizubehalten.”

    Guten Abend Moritz, laut Lena war doch alles klar, nun verweist du auf Unklarheiten bzgl. der Umstellung. Was denn jetzt? Viele Grüße

      • Hallo Lena, ja, das stimmt. Aber aktuell lautet Artikel ja noch immer auf Verschlechterungen und diese sind nun mal eben nicht eingetreten. Auf welche Art von Bestätigung wartet ihr denn nun? Dass Bestandskunden nicht betroffen sind? Das ist nach den Schilderungen der Forenmitleser, deiner eigenen Vermutung (Corona hat die Änderungen aufgehoben/verschoben) und meinen Hinweisen auf dem März ja keine Neuigkeit mehr 🙂 Viele Grüße

      • Hallo Hans, ich habe den Artikel jetzt dementsprechend mit einem Hinweis für Bestandskunden angepasst, sodass Leser wissen, dass die Änderung bisher nur Neukunden trifft. Ich bin gespannt, ob die Änderung auch noch für Bestandskunden kommen wird. Viele Grüße

  • “Lieber Hans, nachdem du und Bernd mir letztens von euren Zweifeln berichtet hattet, habe ich noch mal Nachforschungen angestellt. Ich habe inzwischen sowohl eine schriftliche Bestätigung per Mail, als auch per Facebook vom Social Media Team vorliegen. Eine einzelne Benachrichtigung der Kunden sowie die Umstellung auf der Seite wird noch erfolgen. Ab dem 01.04.2020 werden diese Änderungen bei Neukunden in Kraft treten (siehe hier: https://www.santander.de/content/pdf/preise-leistungen/preisverzeichnis.pdf) und ab dem 01.07.2020 auch bei Bestandskunden. Ich hoffe, ich konnte somit mehr Klarheit schaffen! Viele Grüße”

    Guten Abend Lena,
    scheinbar ist die Info ja falsch, zum 1.7.2020 fand definitiv keine Umstellung statt! Ggfs. solltet ihr diesen Artikel hier dann entsprechend überarbeiten. Viele Grüße

    • Lieber Hans, danke für den Hinweis – die Screenshots der Bestätigung von Santander hatte ich dir ja damals (im März) per Mail zukommen lassen. Dass es nun scheinbar doch keine Umstellung gab, war nicht vorherzusehen und kann eventuell auch an der aktuellen Lage liegen. Wie Moritz jedoch schon sagt, hat sich Santander offizielldazu noch nicht geäußert. Danke jedoch trotzdem nochmal für dein Feedback. Viele Grüße

  • Ich habe die Karte erst vor 2 Monaten beantragt und war bisher auch zufrieden. Ich habe noch keine Meldung von Seiten Santander bekommen über die Änderungen und auch auf der Website wird noch mit den aktuellen Konditionen geworben. Hat hier schon jemand was von der Bank bekommen?

    Falls die Änderungen aber alle so kommen werde ich die Karte wieder kündigen. Was ist eine gute Alternative? Wichtig wären keine Fremdwährungsgebühren, keine Abhebegebühren und die Möglichkeit die Karte im Guthaben zu führen. Habe da aktuell nur die Barclay Visa oder die Payback Visa Flex+ im Blick. Vergesse ich da eine attraktivere Karte?

  • Wie schaut es denn auf wenn ich dem neuen P/L Verzeichnis der Santander schriftlich widerspreche? Hat eine Kündigung der Bank negative Folgen bezüglich der Bonität?

  • Moritz ich muss mir eine Altenative zu Santander suchen. Ich schwanke zwischen der Hanseatic Genial Card und der Payback Visa Flex. Beide bieten das Gleiche (leider ohne Erstattung von Fremdgebühren am Geldautomaten), die Payback Visa aber immerhin mit 1 Payback Punkt pro 5 EUR und 2.000 Payback Punkten bei Beantragung. Mir wurde auch schon gesagt, dass ich auf den Wechselkurs der jeweiligen Karte achten muss.

    • Hallo Jonas, beim Wechselkurs sehe ich zwischen den beiden Karten keinen Unterschied. Die GenialCard ist hinsichtlich der Rückzahlung einfacher, bei der Payback Visa Flex+ gibt es dafür Meilen für die Umsätze – was einem da lieber ist, kommt meiner Meinung nach auf persönliche Präferenzen an.

    • Habe eben auch nach Alternativen gestöbert. Die Hanseatic Genial Card kann man leider nicht mit Guthaben aufladen. Hast du dich schon für eine neue Karte entschieden?

  • Mit zwei kostenlose Abhebungen pro Monat und keiner Fremdwährungsgebühr macht auch Revolut da durchaus wieder Sinn. Man kann das Konto per Miles & More oder Hilton Karte aufladen, so dass man auch noch Meilen/Hiltonpunkte bekommt. Ist IMO die beste Option derzeit. Wieso erwähnt ihr das eigentlich so selten? Wenn das an der fehlenden Provision von Revolut für Euch liegt, wäre das sehr schade.

    • Hallo Philipp, wir berichten immer wieder über Revolut und empfehlen das Konto auch – unter anderem für Zahlungen der Miete oder ähnlichem. Was Auslandsreisen angeht sind wir bei Revolut ein bisschen differenziert. Es ist richtig, dass die zwei kostenfreien Abhebungen und der Wegfall der Fremdwährungsgebühr attraktiv sind, allerdings ist der Kundenservice ein echtes Problem. Wird das Konto einmal spontan gesperrt (was vorkommt), kann einem keiner weiterhelfen – das finde ich im Ausland etwas bedenklich. Wir sehen Revolut für Reisen daher als Ergänzung, aber nie als einzige Möglichkeit für Zahlungen & Abhebungen.

      Hierzu auch der Hinweis, dass wir generell keine Empfehlungen für Produkte abgeben, die in irgendeiner Weise von der Provision bestimmt werden. Bei reisetopia werden seit jeher auch Produkte ohne Provision beworben.

  • SantanderCC wird nun gekündigt.
    Frage zur GenialCard:
    Was sind die Erfahrungen zum Zahlungsrahmen? Was ist das so maximal drin oder ist die HanseaticBank extrem restriktiv?
    Auch im Hinblick auf den täglichen Verfügungsrahmen?

    Und kann ich auch auf das Kreditkartenkonto einzahlen – und somit mein Limit erhöhen? gerade bei einer längeren Auslandsreise wäre ein Limit von der 1000 Euro keine gute Lösunv

    • Hallo Stefan, in unserer Erfahrung ist die Hanseatic nicht so schlimm wie die Santander, was den Verfügungsrahmen angeht. Üblich ist ein Rahmen im hohen dreistelligen und einem bis zu mittleren vierstelligen Bereich im Laufe der Kundenbeziehung. Der tägliche Verfügungsrahmen ist ebenfalls weniger restriktiv. Soweit ich informiert bin, lässt sich der Rahmen zudem flexibel durch Einzahlungen erhöhen.

Alle Kommentare anzeigen (1)