Das Hilton Bonn hatte ich für meine Familie gebucht, um den Geburtstag meines Vaters zu feiern. Insgesamt waren wir sehr zufrieden mit unserer Hotelwahl und das Frühstück war nur noch schwer zu toppen.

Was uns sonst noch gefallen hat (und was nicht) und warum wir das Hilton Bonn uneingeschränkt empfehlen können, erfahrt Ihr in diesem ausführlichen Review.

Die Lage des Hilton Bonn am Rhein gegenüber dem Opernhaus ist ausgezeichnet und in weniger als 10 Fußminuten erreicht man den Marktplatz mit dem alten Rathaus. Damit liegt das Hilton günstiger als das Marriott Bonn World Conference Center, sofern man nicht geschäftlich ins Konferenzzentrum muss. Da wir mit einem Mietwagen von Sixt angereist sind, haben wir den Wagen in der hoteleigenen Tiefgarage für 26 Euro pro Tag geparkt. An der nahegelegenen Oper kostet das Parkhaus zwar nur 12 Euro pro Tag, aber zwischenzeitliche Ausfahrten sind dann im Gegensatz zum Hilton nicht möglich.

Hilton Bonn – die Buchung

Gebucht habe ich für mich und meinen Bruder ein Standardzimmer mit Twin-Betten für rund 100 Euro. Dank meines Diamond Status gab es auf Nachfrage beim Check-In ein Upgrade auf ein größeres und renoviertes Zimmer mit zwei Queen Betten und die üblichen Statusvorteile.

Hilton Bonn Lobby

Für meine Eltern habe ich ein King Standardzimmer zum selben Preis reserviert. Interessanterweise hat das Hotel die Reservierung einen Tag vor Abreise auf ein King Deluxe Zimmer mit Ausblick geupgraded, sodass ich den digitalen Check-In genutzt habe, um ein Zimmer auf der 4. Etage in ruhiger Lage zu reservieren. Wie sich später herausstellte, war das keine besonders tolle Entscheidung. Dank der Hillton Kreditkarte hat mein Vater den Hilton Gold Status inne, sodass auch für meine Eltern das Frühstück kostenfrei war. Ohne Status würde das Frühstück ansonsten mit 26 Euro pro Person zu Buche schlagen. Leider fehlt dem Hilton Bonn eine Executive Lounge. Immerhin gab es dank der Status zwei Voucher je Zimmer, die im Snackshop oder an der Bar eingelöst werden konnten. Weitere Statusvorteile wie Late Check-Out haben wir nicht in Anspruch genommen.

Hilton Bonn – die Zimmer

Zuletzt wurde das Hilton Bonn im Jahr 2012 renoviert, aber leider nicht in allen Teilen. Interessant dabei ist, dass die Etagen 1 und 2 renoviert sind, die höheren Etagen 3 und 4 den Fluren nach zu urteilen jedoch nicht. Somit hatte ich meine Eltern unwissentlich in eines der alten Zimmer geschickt und ich selbst bekam ein renoviertes Zimmer auf der 2. Etage zugewiesen. Für Euch hat das den Vorteil, dass ich Euch beide Zimmertypen vorstellen kann.

Beginnen wir mit dem renovierten Double Queen Zimmer. Dieser Zimmertyp ist vergleichsweise geräumig und verfügt neben einem Sessel über einen großen Schreibtisch mit Drehstuhl. Das Design finde ich sehr ansprechend und hat mich ein wenig an das des Hilton Berlin erinnert.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Zimmer 1

Neben dem Schrank findet ihr eine Kaffeemaschine mit sechs Nespresso-Kapseln. Mineralwasser stand nicht bereit, wurde aber nach einem kurzen Hinweis und Verweis auf meinen Status umgehend gebracht.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Kaffeemaschine

Sehr gut schlafen lässt es sich in den Queen-Betten. Das Kopfteil mit den integrierten Leseleuchten hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Betten 1

Im Badezimmer geht es vergleichsweise eng zu, aber es verfügt über eine Glasdusche. Vermutlich stand dort ursprünglich eine Badewanne, denn der Duschboden ist leicht erhöht.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Bad

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Dusche

Daneben gibt es ein Waschbecken mit einem großen beleuchteten Spiegel.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Waschtisch

Dank der Lage zum Innenhof ist das Zimmer sehr ruhig und der Ausblick geht in Ordnung.

Hilton Bonn Two Queen Bed Deluxe Blick

Im Gegensatz zu meinem Zimmer machte das King Zimmer meiner Eltern einen doch veralteten Eindruck. Es war deutlich kleiner und verfügte aber genauso über einen Schreibtisch und einen kleinen Sessel.

Hilton Bonn King Deluxe

Leider hatte ich vergessen für Euch Bilder vom Bad zu machen. Dieses hatte seine besten Tage hinter sich und verfügte nur über eine Duschbadewanne. Den Möbeln konnte man ihr Alter ansehen und die weiße Badezimmertür war nicht mehr ansehnlich.

Hilton Bonn King Deluxe Badezimmertür

Der einzige Vorteil dieses Zimmers war der Balkon mit einer besseren Aussicht auf den Rhein.

Hilton Bonn King Deluxe Balkon

Hilton Bonn King Deluxe Blick

Insgesamt hat mir mein renoviertes Zimmer sehr gut gefallen, aber die alten Zimmer sind dann doch ein starker Gegensatz. Meine Eltern fanden das weniger schlimm und haben daher auf einen Zimmertausch verzichtet. Ich kann Euch nur empfehlen, unbedingt beim Check-In nach einem renovierten Zimmer zu fragen. Nicht immer sind die höheren Etagen eines Hotels besser und ich würde sie im Hilton Bonn meiden. Die alten Zimmer sind doch noch einmal ein Stück älter als etwa im Hilton Köln oder Hilton Dresden.

Hilton Bonn – das Frühstück

Das Frühstück im Hilton Bonn ist mir ausgesprochen positiv in Erinnerung geblieben. Zunächst wird man mit der Weisheit “An apple a day keeps the doctor away” begrüßt. Das Konzept, eine große Box mit verschiedenen Apfelsorten vor den Eingang zu stellen, finde ich sehr originell.

Hilton Bonn Frühstück 1

An einem Montagmorgen blieb der lichtdurchflutete Frühstücksraum angenehm leer und ruhig. Man merkte, dass das das Servicepersonal im Hilton Bonn die extra Meile geht. Ohne mein Zutun gratulierte die Empfangsdame meinem Vater zum Geburtstag, womit keiner von uns gerechnet hatte.

Hilton Bonn Frühstück 2

Das Frühstücksbuffet bietet eine sehr reichhaltige Auswahl an Getränken, Brot, Aufschnitten Früchten und mehr, sodass ich lange gebraucht habe, bis ich alles einmal durchprobiert hatte.

Hilton Bonn Frühstück 8

Hilton Bonn Frühstück 4

Hilton Bonn Frühstück 3

Der Sekt kam sehr gelegen, um auf den Geburtstag meines Vaters anzustoßen. Gleich daneben kann man sich an verschiedenen Säften bedienen. Wer möchte kann sich sogar einen eigenen Saft frisch auspressen.

Hilton Bonn Frühstück 9

Die Speisen waren durchgehend von hoher Qualität und die Auswahl des Buffets war schon fast übertrieben.

Zusätzlich kann man sich Omelettes ganz nach seinen Vorlieben bestellen. Insgesamt überzeugt das Frühstück auf ganzer Linie. Eine kleinen Minuspunkt gibt es trotzdem, da für Eggs Benedict mittlerweile ein Aufpreis von 6 Euro fällig wird.

Hilton Bonn Frühstück Omelette

Eine kleine Überraschung gab es dann noch für meinen Vater, denn das Housekeeping brachte in der Zwischenzeit einen kleines Stück Geburtstagskuchen vorbei. Eine sehr nette Geste.

Hilton Bonn Geburtstagskuchen

Hierfür hatte ich im Vorhinein im Hilton Bonn angerufen und mich nach einer kleinen Geburtstagsüberraschung erkundigt. Man sagte, dass sie den Geburtstag im Blick haben und dass ich mich darum nicht weiter kümmern müsste.

Hilton Bonn – die Erholung

Der Fitnessbereich im Hilton Bonn kann sich für ein Stadthotel sehen lassen. Auf Euch warten eine Vielzahl von Geräten und sogar mein persönlicher Favorit, ein Rudergerät.

Hilton Bonn Fitness 1

Hilton Bonn Fitness 2

Da im cairca 6×6 Meter großen Pool Leute geschwommen sind, habe ich auf Fotos verzichtet. Direkt vor dem Poolbereich gibt es einen Ruheraum, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Hilton Bonn Ruheraum 1

Hilton Bonn Ruheraum 2

Alles in allem also ein durchaus guter Erholungsbereich, der mehr überzeugt als das Angebot in Hotels wie dem Hilton München Park oder auch dem Hilton Mainz.

Hilton Bonn – Fazit

Insgesamt hat meine Familie den Aufenthalt im Hilton Bonn sehr genossen, sodass wir gerne wiederkommen. Das nicht alle Zimmer renoviert sind ist unschön und macht die Buchung ein wenig riskant. Sofern Ihr nicht auf eine Executive Lounge verzichten möchtet, kann das Marriott Bonn World Conference Center die bessere Wahl sein. Dafür bekommt man im Hilton Bonn aber schon mit dem Hilton Gold Status kostenloses Frühstück für zwei Personen, dass sich wirklich sehen lassen kann.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Julian hat sich 2010 vom Kreuzfahrtfieber anstecken lassen und geht mehrmals im Jahr auf Kreuzfahrt. Dabei konnte er 11 Schiffe von 5 verschiedenen Reedereien testen und hat schon mehr als 50 Häfen angesteuert. Auf reisetopia berichtet er von seinen besten Erlebnissen und gibt euch Tipps & Anregungen rund um Schiffe.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz,

    Anfang des Jahres hatte ich einen Aufenthalt im Hilton Bonn.

    Es gab ein Upgrade in eine Junior Suite, welche gefühlt größer war als meine Wohnung, da war so gar nichts Junior dran😀 Wirklich wow.

    Das Frühstück war absolut klasse und die 6 EUR für Eier Benedikt waren es vollkommen wert, diese waren unheimlich lecker.

    Meinem Vorredner bezüglich Wellnessbereich möchte ich mich anschließen, sehr angenehm und entspannend.

    Vermisst habe ich eine Lounge, was aber vom Gesamteindruck mehr als wett gemacht wurde.

    Gruß
    Chris

  • Hallo, als Dauergast im Hilton Bonn kann ich die Kommentare zum Frühstück uneingeschränkt unterschreiben. Das gilt allerdings nicht für die Anmerkungen zur dritten und vierten Etage. Ich hab inzwischen sicher 10-15 Zimmer „bewohnt“ und finde die auf den höheren Etagen – insbesondere auch die Balkonzimmer – top. Ich hatte noch nie ein negatives Erlebnis, im Gegenteil. Im Bericht nicht erwähnt wurde der Wellness- Bereich, er besteht zwar nur aus zwei Saunen, aber ich finde ihn optimal und ausreichend. Da ich in Bonn arbeite ist das Hilton Bonn jetzt mein Hotel of choice geworden. Wirkliche erwähnenswert ist das Personal, wie es ja auch im Bericht hervorgehoben wird. Immer freundlich, immer kompetent. Im Restaurant hatte ich selten so nette Servicekräfte – zu jeder Tageszeit – wie in Bonn.

Alle Kommentare anzeigen (1)