Portugal möchte im Sommer seine Grenzen für internationale Touristen ohne Quarantäne und Extra-Tests öffnen, um den Tourismus im Land zu fördern.

Derzeit ist ein Urlaub in Portugal ohne Testpflicht für uns Deutsche nicht möglich, da beliebte Teile des Landes weiterhin als Risikogebiet gelten. Mitte März hingegen wurde die Algarve noch vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet aufgehoben. Infolgedessen stiegen die Besucherzahlen und das Infektionsgeschehen in Portugal galt als instabil. Im April und insbesondere über Ostern wurde die Lage dann etwas unklar und es folgten erneute Verschärfungen der Reiseauflagen. Nun verfolgt Portugal allerdings seine ursprünglichen Öffnungspläne für Mai und möchte seine Grenzen im Sommer für internationale Touristen komplett öffnen, wie The Points Guy berichtet.

Öffnungspläne im Risikogebiet trotz Neuinfektionen

Im Januar wurden in Portugal beispielsweise noch alle Flüge von und nach Großbritannien verboten. In Pandemiezeiten ändern sich die Auflagen und Bestimmungen bekanntlich sehr häufig, weshalb die portugiesische Regierung nun zurückrudert und den Tourismus im Land vorantreiben möchte. Im Detail soll das ganze so aussehen: ohne Quarantäne und Testpflicht, damit das Reisen für Ausländer zunehmend attraktiver wird.

Nick Karvounis Prb SjOUBFs Unsplash (1)

Bis dato könnte sich das Vorhaben als schwierig erweisen, da Portugal derzeit samt Madeira, Azoren und Algarve als Risikogebiet eingestuft ist. In der letzten Woche wurden 441 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 34,4 gemeldet. Dennoch betonte Rita Marques, die Staatssekretärin für Tourismus in Portugal letzten Mittwoch, dass man alles dafür tun werde, Quarantänen und zusätzliche COVID-19-Tests für internationale Ankünfte zu vermeiden, sofern der Vorschlag der Europäischen Union für ein digitales grünes Zertifikat vorankomme.

Für wen gilt der Plan und was ist derzeit erlaubt?

Für internationale Touristen, beispielsweise aus Großbritannien, würde das Vorhaben ein komfortables Reisen bedeuten, ohne sich vielen Tests oder zeitraubender Quarantäne unterziehen zu müssen. Unklar ist bisher allerdings, ob diese Regelungen dann auch für Touristen aus beispielsweise Nordamerika gelten werden. Bisher ist ein Großteil der EU für US-Amerikaner geschlossen und bleibt voraussichtlich weiterhin geschlossen, bis sich die Infektionszahlen und die Corona-Lage um Einiges verbessern.

Portugal 4827428 1920

Zur Einreise wird nach wie vor ein negativer COVID-19-Test, nicht älter als 72 Stunden, benötigt. Eine Quarantänepflicht gilt allerdings nur für Reisende, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Schengenland mit einer 14-Tagesinzidenz von mehr als 500 Fällen pro 100.000 Einwohner oder sich in Südafrika und Brasilien aufgehalten haben.

o2 Kreditkarte Bargeld

Letzte Woche, am 15. April, hat Portugal die Ausgangssperre und das Reiseverbot für nicht notwendige Reisen ins Ausland um weitere 15 Tage verlängert.

Ab heute, dem 19. April, werden allerdings wieder einige Einrichtungen öffnen. Dazu zählen unter anderem Kinos, Theater und Konzertsäle sowie alle Geschäfte und Einkaufszentren. Die Gastronomie darf an Wochentagen bis 22 Uhr und an Wochenenden bis 13 Uhr öffnen. Außerdem sind Gruppen von vier Personen im Innenbereich oder sechs Personen auf Terrassen gestattet.

Fazit zu Portugals Plänen

In Hinblick auf die aktuelle Corona-Situation im Land selbst, aber auch weltweit, sind die Pläne Portugals für den Rebound im Tourismus sehr optimistisch. Trotz der Neuinfektionen blicken die Portugiesen hoffnungsvoll in die Zukunft, um den Tourismus zu fördern, Einnahmen zu generieren und der Bevölkerung somit helfen zu können. Grundsätzlich ist die Idee nachvollziehbar, allerdings könnten zu übereilte Lockerungen, besonders ohne Tests, die Lage akut verschlechtern.

Es bleibt spannend, wie sich die Corona-Situation entwickelt und ob Portugal, derzeit Risikogebiet, seine Pläne tatsächlich bereits diesen Sommer umsetzen kann.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Weiß jemand, wie die aktuelle Regel “nur essentielle Reisen” sind erlaubt gehandhabt wird? Wir haben für Anfang Mai ein Ferienhaus gebucht. Kommen wir mit negativem PCR-Test und Einreiseanmeldung einfach so ins Land? U. a. Lufthansa fliegt ja auch jetzt täglich nach Faro – das werden nicht alles “essentielle Reisen” sein, oder?

    Besten Dank!

  • Ihr schreibt “Derzeit ist ein Urlaub in Portugal ohne Quarantänepflicht für uns Deutsche nicht möglich, da das Land weiterhin als Risikogebiet gilt.” Gibt es denn nicht laut RKI einige Gebiete die eben nicht als Risikogebiet klassifiziert sind? Welche?

  • wie kann Portugal denn die Deutsche Quarantäne Pflicht beieinflussen? von der Risikoliste zu kommen ist nicht so einfach!
    Ich vermute eher, dass Portugal für Touristen weder Tests noch Q vor Ort vorschreiben will – letzteres gibt es ja in vielen Staaten incl. Deutschland: bei Einreise Q!

    • Hallo Jimmy, da hast du Recht! Ich denke auch, es geht Portugal in erster Linie darum, die Quarantäne- und Testpflicht bei Einreise ins Land abzuschaffen, um das Reisen für Ausländer attraktiver zu gestalten. Dennoch kann die Q-Pflicht bei Rückkehr natürlich nicht einfach so abgeschafft werden. Ob Portugal es nochmal von der Risikoliste schafft, bleibt abzuwarten.
      Viele Grüße!

Alle Kommentare anzeigen (1)