Bereits im November soll es wieder möglich sein, ohne Quarantäne nach Hongkong zu reisen.

In den letzten Monaten arbeitete Hongkong wieder daran, als Reiseziel für Touristen attraktiver zu werden. Dafür wurde erst im letzten Monat die Dauer der Hotelquarantäne bei der Einreise auf drei Tage verkürzt. Damit ging Hongkong einen ersten Schritt auf eine vollständige Öffnung zu und jetzt soll der nächste folgen. Wie executivetraveller.com schreibt, soll die Hotelquarantäne ab November komplett entfallen.

Keine Hotelquarantäne mehr

Anfang letzten Monats hatte die Regierung von Hongkong sich eine Strategie überlegt und die Hotelquarantäne für einreisende Touristen auf drei Tage verkürzt. Jetzt möchte Hongkong die Quarantäne scheinbar ganz abschaffen und das bereits im November. Die Öffnung würde damit rechtzeitig zu einem Gipfeltreffen globaler Banker, sowie einem internationalen Rugbyturnier kommen. Ein erstes Zeichen dafür, dass Hongkong sich tatsächlich bis November öffnen könnte, ist der Probelauf am internationalen Flughafen. Dabei wurde getestet, ob beim Betrieb auch dann noch alles funktioniert, wenn die Passagierzahlen wieder stark ansteigen.

Hongkong Skyline
Hongkong

Gerüchten zufolge könnte es sogar schon vor November so weit sein, dass die Hotelquarantäne aufgehoben wird. Zumindest wenn es nach dem Chief Executive, John Lee, geht. Der Politiker möchte die Öffnungspläne Hongkongs scheinbar so schnell wie möglich vorantreiben, wobei nicht alle dieses Vorhaben unterstützen. So möchte Gesundheitsminister LO Chung-mau die Beschränkungen eher wieder verstärken, sollte es wieder zu einem Anstieg der Corona-Fälle kommen.

Hongkong möchte zurück ins Spiel

Mit seinen Lockerungen in den letzten Monaten hat sich Hongkong deutlich vom Festland abgesetzt und geht in Sachen Pandemie-Beschränkungen inzwischen einen eigenen Weg. Nachdem Hongkong die Hotelquarantäne schon auf drei Tage verkürzt hat, soll diese im November nun ganz fallen. Damit folgt Hongkong dem Trend anderer Länder auf der ganzen Welt, die ihre Einreisebeschränkungen ebenfalls längst gelockert haben.

Singapur
Singapur

Besonders in letzter Zeit lockern auch immer mehr asiatische Länder ihre Einreiseregelungen. So hat Singapur erst kürzlich die Einreise-Quarantäne für Ungeimpfte abgeschafft und auch Malaysia hat die Einreisebestimmungen aufgehoben. Damit scheint es für Hongkong wirklich an der Zeit zu sein, ebenfalls die Regeln zu lockern und die Quarantäne abzuschaffen. Damit möchte Hongkong für Reisende wieder attraktiver und gegenüber den anderen Ländern wieder wettbewerbsfähig werden.

Fazit zu Hongkongs geplanter Aufhebung der Hotelquarantäne

Bisher gilt für Einreisende in Hongkong eine dreitägige Hotelquarantäne. Diese will die Regierung nun bis November aufheben und schließt sich somit dem Trend anderer asiatischer Länder an, die ihre Einreisebestimmungen ebenfalls schon gelockert oder aufgehoben haben. Da es allerdings auch Stimmen gibt, die bei steigenden Corona-Fällen gegen eine Aufhebung der Quarantäne wären, bleibt abzuwarten, ob Hongkong das Vorhaben wirklich so schnell in die Tat umsetzen wird.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.