Nachdem die Überlegung bereits im Raum gestanden hatte, setzt Hongkong nun die Quarantänezeit für Einreisende auf drei Tage hinab.

Derzeit müssen sich Einreisende in Hongkong für sieben Tage in Hotelquarantäne begeben. Dies macht die Einreise für viele schwieriger oder schreckt Touristen ganz davon ab, die Stadt zu besuchen. Jetzt will Hongkong die Einreise durch eine verkürzte Hotelquarantäne jedoch einfacher gestalten. Laut loyaltylobby.com soll diese nämlich bald anstatt sieben Tage nur noch drei Tage dauern.

Drei Tage Hotelquarantäne und vier Tage Überwachung

Wir hatten bereits im letzten Monat darüber berichtet, dass Hongkong darüber nachdachte, die Quarantäne im Hotel mithilfe eines Gesundheitscodes zu verkürzen. Scheinbar ist aus der Überlegung nun ein tatsächliches Vorhaben geworden. Bereits ab dem 12. August wird die Hotelquarantäne in Hongkong nur noch drei Tage lang sein. Allerdings folgen auf die drei Tage Quarantäne noch vier Tage Überwachung.

Victoria Peak Hongkong

Was bedeuten vier Tage Überwachung? Nach der dreitägigen Quarantäne gibt es einen Überwachungszeitraum von vier Tagen, der entweder zu Hause oder im Hotel eingehalten werden kann. Es muss jeden Tag ein Test gemacht werden. Ist dieser negativ, ist es den Reisenden erlaubt öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, zur Arbeit zu gehen oder Einkaufszentren zu besuchen. Orte, an denen eine Kontrolle des Impfpasses notwendig ist, dürfen jedoch nicht besucht werden, darunter fallen unter anderem Restaurants, Bars und Fitnessstudios.

Wie funktioniert die Überwachung?

Alle, die in Hongkong einreisen, müssen sich die Covid-App herunterladen, welche verwendet wird, um Zugang zu verschiedenen Einrichtungen zu erhalten. Zur Kenntlichmachung wird ein Farbcode verwendet. So zeigt die App am dritten Tag die Farbe Gelb an und ändert sich am siebten Tag zu der Farbe Blau. Allerdings geschieht dies nur, sofern alle Tests während der Überwachungstage negativ sind. Solange die Farbe Gelb angezeigt wird, kommen Reisende nicht in Restaurants oder Bars hinein. Erst mit dem blauen Code bekommen sie dort Zugang. Die Einreise wird durch die kürzere Quarantäne etwas erleichtert, jedoch bleiben die PCR-Tests weiterhin bestehen. Das heißt, alle, die nach Hongkong reisen wollen, müssen vor Abreise einen negativen PCR-Test vorlegen und auch nach Ankunft am Flughafen noch einmal einen machen.

Fazit zu Hongkongs verkürzter Quarantäne

Bereits seit Beginn des Jahres unternimmt Hongkong bei den Lockerungen der Einreisebeschränkungen nach und nach Schritte, um diese für Touristen zu vereinfachen und die Stadt als Destination wieder attraktiver zu machen. Nachdem es bereits letzten Monat die Überlegung gegeben hatte, die Quarantäne zu verkürzen, hat die Regierung von Hongkong diese jetzt umgesetzt. Bereits ab diesem Freitag müssen Einreisende statt sieben Tage nur noch für drei Tage in Hotelquarantäne und können sich danach zumindest draußen bewegen. Zwar können sie während der viertägigen Überwachungsphase nicht überall hin, doch besser als sieben Tage im Hotelzimmer hocken zu müssen ist es sicher alle Mal.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.