Reisende, die nicht vollständig geimpft sind, müssen ab Montag in Singapur nicht mehr in Quarantäne.

Aktuell ist es nur vollständig geimpften Reisenden möglich, in Singapur einzureisen, ohne einen Test machen oder in Quarantäne zu müssen. Ungeimpfte dürfen bisher nur unter Auflagen wie einem Test und einer anschließenden siebentägigen Quarantäne ins Land einreisen und brauchen dafür auch noch eine Einreisegenehmigung. Wie nbcchicago.com schreibt, will Singapur die Einreiseregeln für Ungeimpfte jetzt allerdings lockern und die Quarantäne bei der Einreise aufheben.

Lockerung der Einreisebestimmungen

Nachdem Singapur bereits bekannt gegeben hat, die Maskenpflicht für Innenräume ab dem 29. August aufzuheben, soll es nun auch eine Lockerung bei den Einreisebestimmungen geben. Demnach sollen Ungeimpfte ebenfalls ab dem 29. August nach Singapur einreisen dürfen, ohne sich danach in Quarantäne begeben zu müssen. Diese Lockerung, sowie die Aufhebung der Maskenpflicht in den Innenräumen, sind ein Schritt von Singapur, um ein Leben mit dem Virus zu akzeptieren.

Singapur
Singapur

Es gilt allerdings zu beachten, dass Ungeimpfte zwar nach der Einreise nicht mehr in Quarantäne müssen, einen negativen Covid-Test müssen sie allerdings dennoch innerhalb von 2 Tagen vorweisen. Damit folgt Singapur dem Trend anderer Länder, die Ungeimpfte ebenfalls ohne Quarantäne, aber mit der Vorlage eines negativen Tests einreisen lassen. Damit dürfte eine Reise nach Singapur für viele, die nicht geimpft sind, wieder deutlich attraktiver werden. Momentan müssen ungeimpfte Langzeit- und Kurzzeitbesucher ab 13 Jahren nämlich eine Einreisegenehmigung beantragen, um überhaupt ins Land einreisen zu dürfen. Da dies nun ebenfalls aufgehoben wird, fällt auch viel Aufwand weg, der sicherlich viele abgeschreckt hat.

Die Corona-Situation in Singapur

Wie in Deutschland auch, wird in Singapur zum Winter hin eine neue Welle an Infektionen erwartet. Dafür würden derzeit entsprechende Pläne gemacht, um diese Welle bewältigen zu können. Die Lage wird genau im Auge behalten und mit den Plänen verschiedene Eventualitäten abgedeckt. Zu diesen Plänen gehören auch das Aufstocken der Gesundheitskapazitäten und weitere Impfungen der Bevölkerung. Im Moment liegt die durchschnittliche Zahl bei 2.700 Infektionen pro Tag innerhalb von sieben Tagen. Die meisten dieser Infektionen gingen dabei nur mit leichten oder gar keinen Symptomen einher.

Fazit zu den Lockerungen von Singapurs Einreisebestimmungen

Singapur lockert die Einreisebestimmungen für Ungeimpfte. Ab kommenden Montag müssen diese nach der Einreise nicht mehr in eine siebentägige Quarantäne, sondern stattdessen nur noch innerhalb von zwei Tagen einen negativen Covid-Test vorlegen. Zudem ist keine Einreisegenehmigung mehr notwendig, was ungeimpften Reisenden einen ziemlichen Aufwand erspart und Reisen nach Singapur wieder attraktiver macht. Diese Lockerungen, zusammen mit der Aufhebung der Maskenpflicht in Innenräumen, sind Schritte, um mit dem Virus zu leben.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.