Die Zahl der Fluggesellschaften mit einer echten First Class wird kleiner. Doch welche Star Alliance Fluggesellschaften haben überhaupt noch eine First Class und ist das jeweilige Produkt auch mit Meilen buchbar?

Ein Flug in der First Class ist für viele Menschen ein Traum, mit Meilen allerdings alles andere als weit entfernt. Da wir immer wieder gefragt werden, für welche First Class Produkte man seine Meilen einsetzen kann, wollen wir Euch heute zeigen, bei welchen Fluggesellschaften Ihr Euch den Traum der First Class theoretisch erfüllen könnt. Natürlich werden wir Euch in gesonderten Artikeln noch einmal vorstellen, wie Ihr bei der jeweiligen Airline den besten und günstigsten findet, um das Erlebnis First Class Realität werden zu lassen!

Lufthansa First Class

Die Lufthansa First Class ist für viele von Euch sicherlich das Produkt, dass Ihr mit Meilen anstrebt. Einfach über Miles & More und teilweise sogar im Rahmen von verschiedenen First Class Sales relativ günstig buchbar, muss ein Flug in der Lufthansa First Class kein Traum bleiben. An Bord erwartet Euch ein sehr komfortabler Sitz, der sich in ein äußerst bequemes Bett verstellen lässt.

Miles and More eVoucher Lufthansa First ClassLufthansa First Class Bed 2

Der Service ist wenig poliert als bei anderen Airlines, selbstredend aber immer professionell und freundlich. Beim Essen ist die Lufthansa vielleicht ein wenig zu kreativ unterwegs, die Qualität ist aber natürlich dennoch über jeden Zweifel erhoben. Auch die First Class Lounge in München sowie das First Class Terminal in Frankfurt sorgen für einen zusätzlichen Komfort bei einer Reise in der Lufthansa First Class.

Lufthansa First Class Caviar

Die Lufthansa First Class könnte man als das konstanteste Produkt unter allen Star Alliance First Class Produkten bezeichnen, weil jeder Flug zu einem tollen Erlebnis wird – ohne wenn und aber. Dazu kommt, dass die Lufthansa First Class auf zahlreichen Strecken von Frankfurt und München zum Einsatz kommt. Besonders in Nordamerika gibt es zahlreiche Ziele, aber auch zu Zielen in Asien, Südamerika sowie in Afrika könnt Ihr in der Lufthansa First Class erreichen.

Lufthansa First Class Cabin

Erwähnenswert ist in dieser Hinsicht auch, dass Ihr die Lufthansa First Class problemlos mit Meilen buchen könnt. Miles & More Mitglieder können fast ein ganzes Jahr nach verfügbaren Plätzen Ausschau halten und sofort buchen – auch ohne einen Status zu haben. Bei anderen Programmen ist eine Buchung nur 14 Tage im Voraus möglich. Verfügbarkeiten finden sich besonders bei der Suche über Miles & More auf den allermeisten Strecken, sodass Ihr Euch den Traum der First Class bei der Lufthansa auf jeden Fall erfüllen könnt!

Lufthansa First Class Terminal Frankfurt Restaurant Limousine

Die Lufthansa First Class gibt es auf etwa 50 Prozent der Langstreckenflüge der Lufthansa, Strecken gibt es sowohl ab München als auch ab Frankfurt. Dabei könnt Ihr zwischen Zielen in Nord- und Südamerika genauso wie in Asien und Afrika wählen.

Swiss First Class

Die Swiss First Class hätte man noch vor knapp zwei Jahren als eines der exklusivsten Erlebnisse überhaupt bezeichnen können. Damals ließ sich das Produkt fast nur zu exorbitanten Preisen buchen, mittlerweile gibt es immer wieder Partner-Sales mit Preisen von teilweise unter 2.000 Euro für einen Hin- und Rückflug. Mit Meilen gebucht ist die Swiss First Class aber weiterhin kaum zu erreichen. Wer es aber schafft, darf sich besonders in der neuen First Class in der Boeing 777 über ein einmaliges Erlebnis in geräumigen Suiten freuen, die enorm viel Privatsphäre und Komfort versprechen.

Swiss First Class Boeing 777 Seat 7Swiss First Class Boeing 777 Seat

Besonders zu erwähnen ist neben dem Fernseher, der einen an ein Kino erinnert, auch der hohe Schlafkomfort durch sehr gutes und qualitativ hochwertiges Bettzeug sowie natürlich auch einem Pyjama. Sehr gut geschmeckt hat mir persönlich allerdings auch die qualitativ hochwertige, gleichzeitig aber nicht allzu exotische Auswahl an lokalen Speisen.

Swiss First Class Boeing 777 Dinner 7

Der Service der Schweizer Airline mag ein wenig distanziert sein, gerade im Vergleich zu asiatischen Airlines. Dennoch darf man sich über eine sehr gute Behandlung und sehr angenehme Flüge freuen, die in fast jeder Hinsicht überzeugen – gerade in Kombination mit der einmaligen Swiss First Class Lounge in Zürich. Zum Einsatz kommt die Swiss First Class auf allen Langstrecken der Airline, also nach Süd- und Nordamerika sowie nach Asien und Afrika. Wir empfehlen Euch dabei ganz klar die Buchung eines Fluges in der Boeing 777 mit neuem Produkt.

Swiss First Class Boeing 777 Bed

Die Swiss First Class mit Meilen zu buchen ist leider alles andere als einfach, denn Zugriff auf Kontingenten haben schon grundsätzlich keine Partnerprogramme der Star Alliance. Einzig über Miles & More könnt Ihr das Produkt mit Meilen buchen und auch das nur dann, wenn Ihr einen Lufthansa Senator oder Lufthansa HON Circle Status innehabt. Sofern dies allerdings der Fall ist, könnt Ihr auch vom Companion Award profitieren und dürft Euch auch über eine, zumindest auf einigen Strecken, durchaus gute Verfügbarkeit freuen. Die Swiss First Class könnt Ihr auf allen Langstrecken ab Zürich und Genf genießen.

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

Air China First Class

Die Air China First Class wirkt auf den ersten Blick möglicherweise wie das am wenigsten attraktive Produkt unter den Star Alliance First Class Fluggesellschaften, doch Jan war bei seinem Flug mit der Airline aus China überraschend positiv angetan. Bei den Sitzen handelt es sich um Suiten, die sich nicht allzu sehr von anderen Airlines mit First Class unterscheiden.

Air China First Class Boeing 777 SitzAir China First Class Bett

Wenngleich das Bett nicht ganz so viel Komfort verspricht wie bei anderen Airlines, ist ein Flug in der Air China First Class auch in dieser Hinsicht sehr komfortabel. Sehr gut sind auch der Service und das Essen, was den einen oder anderen sicherlich überraschen mag. Besonders Fans der chinesischen Küche dürfen sich in der Air China First Class auf eine echte Gourmet-Mahlzeit freuen.

Air China First Class Essen Enten

Sehr interessant sind Buchungen in der Air China First Class auch deshalb, weil die Verfügbarkeit mit Meilen meist sehr gut ist. Mit ein wenig Flexibilität von einigen Tagen findet Ihr fast immer passende Verfügbarkeiten für Flüge in der Air China First Class. Wenngleich wir die anderen Produkte vielleicht leicht bevorzugen würden, ist die Verfügbarkeit ein sehr gutes Argument für einen Flug in der First Class von Air China.

Air China First Class Drink

Die Air China First Class kommt nicht nur auf den Strecken zwischen Peking und Frankfurt sowie München, sondern auch auf den Flügen von Peking nach London und Paris, zudem teilweise auf weiteren Strecken nach Europa (z.B. Rom) zum Einsatz. Bei Air China gibt es allerdings eine recht große Varianz zwischen den eingesetzten Flugzeugen auf den Europa-Routen. Eine First Class gibt es in allen Boeing 748-8 sowie ausgewählten Boeing 777-300ER.

ANA First Class

Die ANA First Class ist das vielleicht wenigst “photogene” Produkt unter den Star Alliance First Class Airlines. Warum? Weil man sich für ein doch eher langweiliges Design entschieden hat. Dennoch ist die ANA First Class, die man ausschließlich in der Boeing 777 findet, ein äußerst komfortables Produkt, das einen perfekten und geruhsamen Schlaf über den Wolken ermöglicht.

ANA First Class Sitz 4ANA First Class Bett

Zu begeistern weiß auch der sehr gute, wenn auch von Zeit zu Zeit etwas distanzierte Service. Zu jeder Zeit wird einem jeder Wunsch von den Lippen abgelesen, ohne dass der Service aufdringlich oder störend wäre. Dies gelingt nur sehr wenigen Airlines. Bei ANA Ist zudem auch das Essen in der First Class wirklich hervorragenden und sorgt dafür, dass man auch kulinarisch im wahrsten Sinne der Wortes über den Wolken schwebt.

ANA First Class DinnerANA First Class Dinner 6

Das Entertainment und alle anderen Aspekte des Produkts sind als gut einzustufen, einzig das Erlebnis am Boden ist nicht allzu toll, es fehlt an besonderen Services und auch die sogenannte ANA Suites Lounge überzeugt nicht wirklich. Gespannt sein kann man auf das ANA First Class Produkt im Airbus A380, das demnächst neu in die Flotte kommt, allerdings nur für Flüge von Japan nach Hawaii.

ANA First Class Kabine

Genießen könnt Ihr die ANA First Class zwischen Europa und Japan ausschließlich auf den Verbindungen von London und Frankfurt nach Tokio. Die Verfügbarkeit für die Buchung mit Meilen ist leider sehr gering. Meist gibtes weit im Voraus ausgewählte Plätze, weitere werden einige Wochen oder Tage vor den Flügen freigegeben. Ihr solltet allerdings nicht damit rechnen, gute Verfügbarkeiten für die ANA First Class zu finden.

Asiana First Class

Bei den großen asiatischen Airlines gehört eine First Class noch zum Prestige, weswegen sich in dieser Hinsicht auch Asiana nicht lumpen lässt. Die Asiana First Class findet sich ausschließlich im Airbus A380 und bietet ebenfalls geräumige Suiten und einen sehr hohen Komfort. Ein perfekter Schlaf wird in der Asiana First Class garantiert.

Asiana First Class Airbus A380Asiana First Class Airbus A380 Sitz 1

Besonders angetan war mein Kollege Jan bei seinem Flug auch deshalb, weil das Catering bei Asiana wirklich hervorragend ist. Besonders wer die koreanische Küche zu schätzen weiß, kommt bei Asiana voll auf seine Kosten. Auch der Service ist äußerst freundlich und zuvorkommend.

Asiana First Class Airbus A380 Abendessen Koreanisch

Zum Einsatz kommt die Asiana First Class leider nur auf einer Route nach Europa, denn das Flagschiff von Asiana fliegt ausschließlich nach Frankfurt. Darüber hinaus fliegt die Maschine nach Bangkok, Hongkong, Los Angeles, Sydney und New York. Falls Ihr beispielsweise von Europa nach Australien fliegt, kann die Asiana First Class damit unter Umständen eine interessante Option sein.

Asiana First Class Airbus A380 Sitz 5

Auch die Verfügbarkeit bei Asiana ist vergleichsweise gut. Mit ein wenig Flexibilität findet Ihr auf der Route zwischen Frankfurt und Seoul fast immer verfügbare Prämienplätze!

Thai Airways First Class

Die Thai Airways First Class existiert sowohl in der Boeing 747 als auch im Airbus A380. Das Produkt in der Boeing 747 ist allerdings nicht mehr auf Langstrecken nach Europa, sondern nur noch teilweise innerhalb von Asien und auf Flügen nach Australien im Einsatz. Bei Severins Flug in der Thai Airways First Class machte das Produkt entsprechend auch schon einen etwas älteren Eindruck.

Thai Airways Boeing 747 Kabine

Moderner und auch generell etwas anders ist die Thai Airways First Class im Airbus A380, wo sich ganze zwölf Sitze in der Kabine finden lassen. Hier erwarten eine Suiten, die einen sehr hohen Komfort im Sitzen und natürlich auch beim Schlafen garantieren.

Thai Airways First Class Airbus A380 SitzThai Airways First Class Airbus A380 Kabine

Das Highlight ist in der Thai Airways First Class allerdings zweifelsfrei der sehr herzliche Service, der einem wirkliche Wärme entgegenbringt. Dafür geht es etwas weniger professionell zu und es gibt hier und da ein paar Schwächen, die einem bei ANA oder der Lufthansa eher nicht auffallen. Das Essen ist dennoch sehr lecker und äußerst reichhaltig.

Thai Airways First Class Airbus A380 Kaviar

Auch in puncto Entertainment und beim Service am Boden ist Thai Airways wirklich hervorragend, beginnend bei einer First Class Lounge mit kostenfreien Massagen und à la carte Catering und fortgeführt mit einem Buggy Service, der einen durch den Flughafen in Bangkok bringt.

Thai Airways First Class Airbus A380 Bett

Zum Einsatz kommt die Thai Airways First Class zwischen Europa und Bangkok aktuell nur auf den Verbindungen nach Frankfurt (Winterflugplan), Paris und London. Die Verfügbarkeiten auf den Strecken mit First Class sind durchschnittlich, aber besser als bei vielen Konkurrenten. Mit ein wenig Flexibilität findet Ihr ab einem der drei Ziele in Europa meist innerhalb eines Zeitraums einer Woche einen passenden Platz.

Singapore Airlines First Class

Die Singapore Airlines First Class ist das vielleicht exklusivste Produkt unter den Star Alliance First Class Airlines. Dabei gibt es mittlerweile drei verschiedenen First Class Produkte, wobei wir das neueste im Airbus A380 noch nicht testen konnten. Hier erwarten Euch noch einmal aufgewertete Suiten. Moritz und Jan bei ihrem Flug in der “alten” Singapore Airlines First Class, auch Suites Class genannt, auch beim alten Produkte allerdings bereits in jeder Hinsicht begeistert.

singapore airlines airbus a380 first suites class kabine 6

Nicht nur die Suiten selbst sind sehr gut, auch der Service und das Catering an Bord sind im Vergleich zu anderen Airlines wirklich überragend. Selbst in der First Class setzt Singapore Airlines hier noch einmal komplett neue Standards. Das gilt genauso für Flüge in der regulären Singapore Airlines First Class, die in der Boeing 777 zum Einsatz kommt.

Singapore Airlines First Class LammSingapore Airlines First Class Frühstück

Dieses First Class Produkt konnte Severin zwischen Singapur und Kopenhagen testen und war von dem komfortablen und sehr breiten Sitz in der intimen Kabine mit gerade einmal vier Sitzen ebenfalls positiv angetan. Hier ist genauso wie in den Suiten ein hoher Schlafkomfort garantiert.

Singapore Airlines First Class Sitz (2)

Wer die Singapore Airlines First Class mit Meilen buchen möchte, stößt allerdings auf Probleme. Verfügbarkeiten über Partnerprogramme (z.B. Miles & More) gibt es ausschließlich auf der Strecke von Kopenhagen nach Singapur. Auf allen anderen Strecken mit First Class könnt Ihr nur Singapore Airlines KrisFlyer Meilen (diese erhaltet Ihr über den Transfer von Membership Rewards Punkten einer American Express Kreditkarte) buchen. Am günstigsten ist dies auf kurzen Strecken, zum Beispiel nach Hongkong.

singapore airlines a380 suites class doppelbett

Zum Einsatz kommt die Suites Class im Airbus A380 in der neuen Variante zum Beispiel nach London, in der alten Variante auch nach Frankfurt. Die Verfügbarkeit ist leider meist stark ausbaufähig, von Zeit zu Zeit lassen sich mit einigem Vorlauf aber freie Plätze finden.

Fazit zu den Star Alliance First Class Produkten

Das Thema Meilen sammeln ist für viele auch deshalb interessant, damit man sich einen Traum erfüllen kann. Ein solcher ist häufig ein ansonsten unbezahlbarer Flug in der First Class. Wir haben für Euch (mit Ausnahme der neuen Singapore Airlines First Class) alle Produkte der Star Alliance getestet und können sagen, dass ein Flug in der First Class wirklich ein besonderes Erlebnis ist – und zwar egal mit welcher der Airlines Ihr unterwegs seid. Wenngleich wir wohl Singapore Airlines, Lufthansa und Swiss präferieren würden, folgen die anderen Airlines der Auflistung ganz knapp dahinter. Findet Ihr also passende Verfügbarkeiten in der First Class, lohnt sich die Einlösung von Meilen für alle Star Alliance First Class Produkte ohne Zweifel!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.