Der Begriff á-la-carte stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „nach der Art des Menüs“. In der Gastronomie steht der Ausdruck für eine freie, meist individuell zusammengestellte Auswahl von Speisen aus der Menükarte. Dabei ist keine bestimmte Menüfolge vorgegeben, sodass Gäste freie Wahl haben. Wie sieht ein à-la-carte-Restaurant im Hotel aus und wie unterscheidet sich diese Restaurantart von anderen?

Was ist ein à-la-carte-Restaurant?

Ein à-la-carte-Restaurant zeichnet sich also vor allem dadurch aus, dass es im Gegensatz zu normalen Restaurants keine feste und unveränderliche Anzahl von Menüs gibt. Stattdessen gibt es eine freie Auswahl an Gerichten, sodass man alle Komponenten der Speisenfolge individuell zusammenstellen lassen kann. Fest steht: À-la-carte-Restaurants richten sich nicht an die breite Masse, sondern an Feinschmecker und Genießer der guten Küche.

Hauptgang im à-la-carte-Restaurant

Aus diesem Grund sind à-la-Carte Restaurants vor allem in höherklassigen Hotels aufzufinden. À la carte Essen wird ofmals mit Exzellenz und Luxus in Verbindung gebracht. Gäste, die in einem À-la-carte-Restaurant speisen, legen hohen Wert auf einen stilvollen Genuss und qualitativ hochwertige Gerichte. Auf kulinarischer Ebene bedeutet dies, dass auf der Speisekarte eines à-la-carte-Restaurants eine Auswahl an auserlesenen Speisen und Getränken zu finden sein sollte.

Dessert im à-la-carte-Restaurant

Eine solch exquisite Speisekarte sorgt für einen erhöhten Anspruch an die Küchenchefs, den in einem guten à-la-carte-Restaurant werden die Gerichte à la minute, also auf die Minute genau zubereitet. Dies garantiert, dass die Speisen frisch und heiß serviert werden können. Zudem setzt ein à-la-carte-Menü eine sorgfältige Planung voraus, damit stets alle Zutaten in der Speisekammer vorhanden sind. Dies ist nur mit einem Zusammenspiel aus einem flexiblen Küchenteam und guter Vorbereitung möglich.

À-la-carte-Restaurants im Hotel

Während es in den meisten Hotels Buffet-Restaurants gibt, sind à-la-carte-Restaurants vor allem in erstklassigen Luxushotels zu finden. Dieser stilvolle Restauranttyp gliedert sich mühelos in das edle Ambiente eines 5-Sterne Hotels ein und wertet die Restauranterfahrung für Gäste auf.

Hauptgang im À-la-carte-Restaurant

Obwohl in einem All-inclusive Urlaub das Essen und die Getränke bereits im Preis inkludiert sind, müssen Restaurantbesuche im à-la-carte-Restaurants des Hotels üblicherweise gesondert gezahlt. In Luxushotels ist es gang und gäbe, dass nur das Frühstück im Preis inklusive ist, sodass dort das Essengehen im Hotelrestaurant so gut wie immer in Rechnung gestellt wird. Da sind à-la-carte-Restaurants keine Ausnahme.

Was ist das Gegenteil zu einem à-la-carte-Restaurant?

Das Gegenteil zu einem à-la-carte-Restaurant ist hingegen aller Annahmen nicht das Buffetrestaurant, sondern das table d’hôte. Dieser Begriff bezeichnet in der Gastronomie eine kleine Karte mit einem festen Menü, in dem wenig bis keine Änderungen möglich sind. Table d’hôte stammt ebenfalls aus dem Französischen und steht wortwörtlich übersetzt für “Tisch des Gastgebers”. Am ehesten kommt diese Karte in Gästezimmern und Bed and Breakfast Unterkünften zum Einsatz. Im Regelfall handelt es sich bei dem Menü um einfache Hausmannskost, bestehend aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert.

Reisetopia Hotels mit á-la-carte-Restaurant in Deutschland

Was ist ein à-la-carte-Restaurant?   +

Ein à-la-carte-Restaurant zeichnet sich also vor allem dadurch aus, dass es im Gegensatz zu normalen Restaurants keine feste und veränderliche Anzahl von Menüs gibt. Stattdessen gibt es eine freie Auswahl an Gerichten, sodass man alle Komponenten der Speisenfolge individuell zusammenstellen lassen kann.

In welchen Hotels gibt es à-la-carte-Restaurants?   +

Während es in den meisten Hotels Buffet-Restaurants gibt, sind à-la-carte-Restaurants vor allem in erstklassigen Luxushotels zu finden. Dieser stilvolle Restauranttyp gliedert sich mühelos in das edle Ambiente eines 5-Sterne Hotels ein und wertet die Restauranterfahrung für Gäste auf.

Was ist das Gegenteil zu einem à-la-carte-Restaurant?   +

Das Gegenteil zu einem à-la-carte-Restaurant ist hingegen aller Annahmen nicht das Buffetrestaurant, sondern das table d’hôte. Dieser Begriff bezeichnet in der Gastronomie eine kleine Karte mit einem festen Menü, in dem wenig bis keine Änderungen möglich sind. Table d’hôte stammt ebenfalls aus dem Französischen und steht wortwörtlich übersetzt für “Tisch des Gastgebers”. Am ehesten kommt diese Karte in Gästezimmern und Bed and Breakfast Unterkünften zum Einsatz. Im Regelfall handelt es sich bei dem Menü um einfache Hausmannskost, bestehend aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert.

Welche Vorteile bietet die Buchung über reisetopia Hotels?   +

Die Vorteile bei einer Buchung über reisetopia Hotels unterscheiden sich von Hotel zu Hotel leicht und werden in Ihrem Angebot genau erklärt. In den meisten Fällen können Sie mit folgenden Vorteilen rechnen:

  • Kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade um eine Kategorie
  • Früher Check-in und später Check-out
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • VIP-Behandlung während des Aufenthalts
  • Die Hotels gewähren diese Vorteile ganz automatisch beim Check-In.

    Warum bekomme ich bei reisetopia zusätzliche Vorteile ohne Aufpreis?   +

    Hotels wollen einen direkten Kontakt zum Kunden und sich hohe Vermittlungsgebühren an Booking.com & Co sparen. Wir arbeiten direkt mit den Hotels zusammen, wodurch jeder Gast mehr Leistung für sein Geld bekommt & alle Seiten profitieren!

    Kann ich eine Buchung über reisetopia Hotels kostenfrei stornieren oder umbuchen?   +

    Unser Versprechen ist eine VIP-Behandlung bei jeder Buchung. Deshalb können Sie fast alle Raten bei reisetopia kostenfrei stornieren oder umbuchen – meist bis 24 oder 48 Stunden vor Anreise. Sollte es Abweichungen von dieser Regel geben, teilen wir Ihnen das natürlich mit!