Da das Reisen momentan nicht möglich ist und vor allem Fernreisen weit entfernt scheinen, bleibt uns nur eines übrig: Von den Zielen träumen, die wir noch erleben möchten und unsere kommenden Reisen planen!

Deshalb möchte ich Euch heute von meinen Top 5 Reisezielen berichten, die ich unbedingt sehen möchte, sobald es wieder möglich die Welt zu entdecken. Obwohl der Großteil meiner geplanten Ziele weit in der Ferne liegt, habe ich auch versucht mich auf dem eigenen Kontinenten noch etwas genauer umzuschauen. Wenn Ihr meinen Artikel zu den 5 geplanten Luxushotels gelesen habt, die ich sehen möchte, werdet Ihr einige Ziele wiederfinden.

Safari & mehr in Südafrika

Egal wo es auf Reisen geht, ich war schon immer ein großer Fan von wilden Tieren und liebe es diese zu beobachten. Dass ich seit dem Start von Disney+ zahlreiche Dokumentationen über das Wildlife in den Nationalparks von Südafrika gesehen habe, hilft dem Drang danach diese unglaublichen Tiere im echten Leben zu sehen nicht wirklich.

Deshalb steht nach der Rückkehr zum Reisen ein Urlaub in Südafrika mit einer waschechten Safari ganz oben auf meiner Liste. Die Vorstellung mitten im Busch aufzuwachen und dann den ganzen Tag über in der Wildnis herumzufahren und dabei immer wieder auf wilde Tiere zu stoßen begeistert mich enorm. Dazu gibt es für diese Art von Urlaub eine Vielzahl an besonderen Hotels, die das Beobachten der Tiere teilweise sogar direkt aus dem Zimmer ermöglichen.

Wildlife Tiere

Die Frage ist hier dann eher noch, wie man das ganze möglichst optimiert gestalten könnte. Die Safari-Lodges in Südafrika gehören zu den teuersten Erlebnis-Hotels der Welt und können problemlos Raten von 2.000 Euro und mehr pro Nacht erreichen. Immerhin sind viele dieser Hotels auch über reisetopia Hotels buchbar, sodass man wenigstens von tollen Vorteilen und hoher Flexibilität profitieren kann.

Nachgedacht habe ich auch schon darüber, wie ich nach Südafrika kommen könnte, denn schon seit Längerem sind Flüge mit Lufthansa und Swiss gebucht über Singapore Airlines KrisFlyer ein genialer Deal für Business Class und sogar First Class Flüge. Ein Business Class Return kostet aktuell gerade einmal 104.000 Meilen, für einen Flug der sonst bis zu 5.000 Euro kostet, ein ziemlich guter Deal!

Neben dem Safari-Aspekt gibt es aber auch noch weitere Dinge, die mich an Südafrika sehr reizen. Das warme Wetter in den entgegengesetzten Jahreszeiten zu uns macht eine Reise über Weihnachten sehr interessant, zudem soll Kapstadt eine wunderschöne Stadt sein, wie ich schon häufiger gehört habe.

Table Mountain Capetown

Zuletzt habe ich sehr viele Geschichten über Weintouren in Südafrika gehört, was sich nach einer guten Attraktion anhört. Wer also Tipps zu Südafrika hat – immer her damit!

Villenparadies auf Bora Bora oder den Malediven

Wer meinen Artikel über die fünf Hotels gelesen hat, die ich unbedingt sehen möchte, wird sich über diesen Punkt nicht wundern. Ich träume schon seit Längerem davon morgens in einer Villa direkt oder über dem Wasser aufzuwachen und direkt von der Terrasse in türkisblaues Wasser zu springen!

Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi Overwater Villa Terrasse 26

Besonders seit Moritz mich mit seinem Aufenthalt im Waldorf Astoria Maldives extrem neidisch gemacht hat, ist dieser Plan für die nächste Urlaubsreise klar formuliert.

Nun darf man sich fragen, warum ich beide Orte in diesem Artikel aufzähle. Das hat damit zu tun, dass ich nicht davon ausgehe, beides zu schaffen, obwohl ich es natürlich gerne würde. Trotzdem passen beide Orte, obwohl sehr weit voneinander entfernt perfekt in dieses Vorhaben. Egal welches von beiden es am Ende wird: Ich denke, ich werde mehr als zufrieden sein. 😉

Schnorcheln Malediven

Während die Malediven sicherlich durch die Abschottung und damit große Privatsphäre punkten, bietet Bora Bora einige Dinge mehr in Sachen Attraktionen. Was etwa die Unterwasserwelt angeht, sind allerdings beide Orte auf jeden Fall eine Reise wert.

Worüber ich mir allerdings noch überhaupt keine Gedanken gemacht habe ist, wie ich an diese Orte kommen werde. Moritz Reise auf die Malediven zeigte schon relativ eindrucksvoll, dass man hier mit Flexibilität und einer Menge Kreativität vorgehen muss, um einen angenehmen Weg ans Ziel zu finden.

Das andere Ende der Welt: Australien & Neuseeland

Obwohl es ein wenig abgedroschen klingt, ist das Besuchen aller fünf Kontinente der Erde weiterhin ein Ziel, was ich verfolge. Auf der Liste fehlen bislang noch Australien (obwohl ich in Neuseeland war) sowie Südamerika. In Afrika habe ich zwar auch noch viel Luft nach oben, dennoch ist Australien bislang ein Ort, von dem mir zwar viel berichtet wurde, der mir bislang aber verschont geblieben ist.

Das riesige Land am Ende der Welt hat eine Menge, was es besonders macht. Von tropischen Regionen über das trockene Outback bis hin zu wunderschönen Stränden und dem einmaligen Great Barrier Reef kann man hier einiges entdecken. Viele meiner Kollegen waren auch schon in Australien und haben Sydney, Melbourne, Surfers Paradise und mehr kennengelernt.

Sydney Australien

Besonders reizvoll ist für mich nicht nur die Natur in Australien, die natürlich auch mit allerlei besonderen Tieren daherkommt, sondern auch die besondere Art der Australier, die ich bei einigen Reisen schon kennengelernt habe. Das Leben wird an diesem Ende der Welt einfach etwas anders gesehen, was ich als interessante Abwechslung empfinde und obwohl ich den Lifestyle vom Surfen und Bier trinken (Achtung Klischee) nicht unbedingt selbst leben möchte, ist etwas in der Art für eine gewisse Zeit auf jeden Fall eine Erfahrung!

Ein weiterer Aspekt ist sicherlich auch das Great Barrier Reef, welches zwar das größte Korallenriff der Welt ist, in seiner Schönheit und Größe aber auch immer weiter schrumpft. Gerade deshalb lohnt es sich hier so schnell wie möglich vorbeizuschauen!

Auch was das Thema Hotels angeht, kann man in Australien einiges sehen. Das InterContinental Hayman Island, welches sich Moritz angeschaut hat, sieht beispielsweise nach einem echten Highlight aus!

InterContinental Hayman Island Resort Pool 4

Dieses ist aber auch nur eines von vielen einmaligen Hotels, wie Ihr beim Blick in unsere Hotel-Suche sehen könnt. Wenn man schon einmal in Ausralien ist, darf natürlich auch ein Sprung nach Neuseeland nicht fehlen, ein Land, welches mich vor einigen Jahren schon extrem begeistert hat.

Nordlichter & wunderschöne Natur in Norwegen oder Island

Nachdem ich Euch nun meine Fernreiseziele präsentiert habe, soll es nun auch noch einmal etwas Europäisches geben. Wenn ich an meinen Heimat-Kontinent denke, habe ich schon eine Menge sehen dürfen. Besonders was Städte angeht, konnte ich schon fast alle großen Metropolen entdecken, bis auf eine Ausnahme. Skandinavien nämlich ist mir bislang gänzlich entgangen. Bis auf einen Kurz-Trip nach Kopenhagen und einen Umstieg (wegen der immer günstigen Angebote) in Oslo habe ich bislang keine Erfahrungen mit unseren nördlichen Nachbarn. Dabei bietet Beispielweise Norwegen so viel, wie Moritz bei seinem Trip in das Land schon herausfinden konnte.

Obwohl gewissermaßen an der Grenze des Kontinents ist neben Norwegen auch Island ein Ziel, was mich sehr reizt. Naturphänomäne wie warme Quellen oder die viel bekannten Nordlichter sind etwas, was ich extrem faszinierend finde. Seit ich einmal ein Bild gesehen von einem Hotel mit Blick in den Himmel auf die Nordlichter, möchte ich dies einmal selbst erleben.

Nordlichter Island

Obwohl Kälte eigentlich weniger mein Ding ist als Wärme, ist die Natur in diesen Ländern einfach einmalig.

Island Natur

Ich bin noch nicht ganz sicher, ob es Norwegen oder Island wird, allerdings möchte ich dieses Reiseziel, was ich pauschal einmal als “Natur im kalten Norden” bezeichnen würde, auf jeden Fall planen. Leider sind beide Länder nicht unbedingt die günstigsten, allerdings muss man hier immerhin nicht mit teuren Flügen rechnen und auch der Komfort der Business Class ist nicht unbedingt nötig.

Machu Picchu & weitere Highlights in Südamerika

Wahrscheinlich klingt es auf den ersten Blick nach einem Klischee, weil die Ruine der Inka-Stadt ein so beliebtes und tatsächlich auch überlaufenes Reiseziel ist. Trotzdem ist es natürlich ein beeindruckendes Ziel, was man, wenn man in Peru unterwegs ist wahrscheinlich gesehen haben sollte. Nachdem ich in Guatemala bereits die Ruine von Tikal sehen konnte, denke ich, dass Machu Picchu mir auch gefallen wird.

Machu Picchu

Dazu hat der Anstieg auf den Berg einen gewissen Erlebnischarakter, was mir sehr gefällt. Ich weiß noch nicht, auf welchem Weg ich den Berg erklimmen werde, denn von motorgestützten Transportmitteln bis hin zur tagelangen Wanderung ist hier ja alles möglich.

Dazu hat das Ziel einen weiteren Vorteil, denn ich würde damit den letzten Kontinent abhaken, denn auch in Südamerika war ich bislang noch nicht! Zudem könnte man eine Reise nach Peru auch noch mit anderen Zielen in Südamerika verbinden, beispielsweise Kolumbien, für das Lena ja sehr schwärmt.

Fazit zu meinen Top 5 Reisezielen nach der Krise

Wie Ihr seht, habe ich nach dem Auflösen der Reisebeschränkungen einiges vor. Ich kann es kaum erwarten wieder auf Reisen zu gehen und verschiedene Ziele auf der ganzen Welt zu entdecken und freue mich besonders darauf auch wieder weit entfernte Ziele anzusteuern. Dabei hoffe ich neben tollen neuen Erlebnissen natürlich auch auf geniale Flüge in der First und Business Class und einmalige Aufenthalte in Luxushotels!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Auch wir wollten wieder einmal nach kapstadt , 3 Monate von Dezember bis März, man durfte ja bisher bis zu 90 Tage bleiben, völlig problemlos und ohne Visa, haben dies auch schon einige male gemacht, das land ist ein Traum, kennen auch die gardenrout, wird wohl nix obwohl die Hoffnung stirbt zuletzt. Gerade jetzt , ganz egoistisch gesehen, die kosten waeren extrem günstig, 19 bis 20 rand gab es noch nie.
    Bin aber sogenannte Risikogruppe, alt und Rollstuhl, waren Jahrzehnte lang absolute americafans, 2010 das erste mal kapstadt und es Ward um uns geschehen.das africafieber hat uns gepackt, die Landschaften sind unglaublich schön. Kapstadt ist gar keine sehr schöne Stadt, da gibt es weltweit schönere , aber die Lage machts, ich kenne keine deren Lage und Umgebung, die straende, camps bay ,clifton und bantry bay, etwas weiter, fish hoek, usw. So wunderschön ist.dazu die weinorte stellenbosch und franschhoek. Das wetter in unserem Winter, traumhaft, habe dort die schönsten Sommer erlebt und hatten nie Probleme mit der Kriminalität.
    Die findet tatsächlich hauptsächlich in den Township statt
    Und das essen, fantastisch, die Leute im Alltag waren bisher zumindest immer sehr freundlich wie in usa nur echter
    Ich höre jetzt lieber auf, und hoffe es doch noch ein mal erleben zu dürfen.
    Also Jan, mach dich auf, du bist noch jung und hast noch viel Zeit.
    Wünsche dir dass südafrika deine schönste traum Erfüllung wird , von den 5 die du noch vorhast..

  • Südafrika war auch unsere Überlegung, sowie Australien – aber beides wohl dieses Jahr nicht denkbar durch die jeweiligen Regierungen 😒

Alle Kommentare anzeigen (1)