Das InterContinental Hayman Island Resort ist eines der exklusivsten Hotels in Australien. Warum auch ich das Erlebnis wirklich außergewöhnlich fand, es aber dennoch einige Schwachstellen gibt, zeige ich Euch in diesem Erfahrungsbericht!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

Das Hayman Island Resort ist ein Sehnsuchtsort und gleichzeitig auch immer wieder stark vom Schicksal gebeutelt. Das Resort hat in den letzten Jahren nicht nur mehrfach die operierende Kette gewechselt, es musste auch insgesamt mehr als drei Jahre für Renovierungen geschlossen werden, weil es immer wieder durch schwere Wirbelstürme zerstört wird.

InterContinental Hayman Island Resort Sign

So konnte ich das Resort auf den Whitsunday Islands auch nur einen Tag nach der Wiedereröffnung besuchen und durfte das komplett renovierte Luxushotel somit als einer der ersten Gäste genießen.

InterContinental Hayman Island Resort – die Buchung

Ein günstiges Unterfangen ist eine Buchung im InterContinental Hayman Island Resort leider keineswegs. Der Preis pro Nacht liegt üblicherweise bei mindestens 400 Euro, in der Hochsaison teilweise auch noch höher. Zur Eröffnung in der Nebensaison (Juli) gab es allerdings einen attraktiven Rabatt, wodurch ich “nur” knapp 300 Euro bezahlen musste. Der beste Buchungsweg ist ansonsten das IHG Luxury & Lifestyle Programm, durch dass es die folgenden Vorteile im Hotel gibt:

  • kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • ein 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • ein Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
  • früher Check-in und später Check-out bis 16 Uhr
  • ein Willkommensgeschenk
  • besondere Behandlung bei Buchung & Aufenthalt

Nutzen könnt Ihr das IHG Luxury & Lifestyle Programm nur über besondere Partner der Kette – entsprechend freuen wir uns auch besonders, Euch diesen Buchungsweg über reisetopia Hotels anbieten zu können.

Ich erhielt bei meinem Aufenthalt als InterContinental Ambassador zudem ein sehr großzügiges Upgrade auf eine Suite mit Meerblick – nicht gerade ein alltägliches Upgrade in einem InterContinental.

InterContinental Hayman Island Resort – die Anreise

Schon die Anreise im InterContinental Hayman Island Resort ist ein echtes Erlebnis, denn diese ist alles andere als normal. Man kann entweder die Luxusyacht, ein Flugzeug oder einen Helikopter nehmen, wenn man kleinen Airport von Hamilton Island gelandet ist.

InterContinental Hayman Island Helicopter

Auf dem Hinweg entschied ich mich für den Helikopter (etwa 250 Euro pro Person – je nach Belegung), auf dem Rückweg für die Yacht (etwa 100 Euro pro Person). Der Hinweg war dabei ein echtes Highlight – nicht zuletzt wegen einem traumhaften Blick über die Insellandschaft.

InterContinental Hayman Island Helicopter 14 InterContinental Hayman Island Helicopter 7

Auch die Yacht ist im InterContinental Hayman Island Resort allerdings äußerst luxuriös und meiner Meinung nach ebenfalls eine gute Option – wenngleich der Seegang bei meiner Rückfahrt während einem Sturm enorm stark und unangenehm war.

InterContinental Hayman Island Resort Yacht InterContinental Hayman Island Resort Yacht 2 InterContinental Hayman Island Resort Yacht 3

Insgesamt ist die Anreise sicherlich teuer, aber dafür auch ein Erlebnis – besonders, wenn Ihr den Helikopter nehmt. Das passt insgesamt schlichtweg sehr gut zum Gesamterlebnis Hayman Island!

InterContinental Hayman Island Resort – die Suite

Alle Zimmer im InterContinental Hayman Island Resort wurden komplett renoviert und sind entsprechend ein ganzes Stück schicker als etwa im InterContinental Sydney oder InterContinental Wellington.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 10

Die Suite, die ich als Upgrade erhalten habe, konnte mich dabei in fast allen Belangen überzeugen, denn schon beim Betreten der Suite befindet man sich in einem enorm großen und schicken Wohnzimmer.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 7

Im Eingangsbereich findet man einen großen Tisch mit mehreren Stühlen, an dem man essen oder auch arbeiten kann – einen Schreibtisch gibt es ansonsten nicht.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 4

Daneben findet sich eine Schrank-Konstruktion, die einmal als Gepäckanlage dient und zum anderen als Abstellfläche für einige Kunstwerke sowie die Kaffeemaschine und die Minibar.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 2

Letztere ist sehr gut ausgestattet, aber auch erwartungsgemäß teuer. Die Kaffeemaschine kann dagegen komplett kostenfrei genutzt werden.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 3

Näher am Fenster folgt eine große Couch-Ecke, die sich durch eine zur Lage des Hotels am Meer passende Farbpalette auszeichnet.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 11

Generell wirkt das gesamte Design des Wohnzimmers sehr gelungen und man fühlt sich zudem alles andere als beengt – so etwas wünscht man sich in jedem Urlaubshotel!

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 9

Natürlich gibt es im Wohnzimmer, genauso wie im Schlafzimmer auch einen großen Flachbildfernseher, wobei diesen wohl kaum jemand nutzen wird.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Living Room 8

Das Bett befindet sich in einem separaten Raum und steht direkt neben der Fensterfront, von der man den Ausblick auf das Meer genießen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bedroom 4

Auch hier ist das Design – mitsamt einer Ablage am Fußende – sehr gut gelungen und der Komfort ebenso hoch, sodass ich dahingehend nur Positives sagen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bedroom 2

Natürlich gibt es auch zwei Nachttische direkt neben dem Bett und sogar ein Netz gegen Mücken, das allerdings nicht wirklich notwendig war.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bedroom 3

Ein Highlight der Suiten im InterContinental Hayman Island Resort ist, dass alle einen großen Balkon haben.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Balcony

In dieser Suite war dieser in zwei Teile aufgeteilt und bietet unter anderem eine Sitzgelegenheit mit Tisch. Darüber hinaus gibt es auch eine bequeme Sonneninsel, von der man den Ausblick genießen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Balcony 2

Dieser wiederum ist einfach nur toll und geht über den Pool hinweg auf das Meer – wirklich schön, aber natürlich nicht ganz so beeindruckend wie zum Beispiel im Conrad Koh Samui.

InterContinental Hayman Island Resort Suite VIew InterContinental Hayman Island Resort Suite VIew 2

Neben dem Balkon ist auch das Badezimmer der Suiten im InterContinental Hayman Island Resort außergewöhnlich schön.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bathroom

Die Gestaltung ist zum Schlafzimmer hin halboffen mit zwei Waschbecken, die jeweils mehr als nur genügend Ablagefläche bieten.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bathroom 5

In der Mitte findet man hinter einer kleinen Glaswand eine Badewanne.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bathroom 6

Im hinteren Teil folgt zuerst ein Bereich für Gepäck, der aus dem Schlafzimmer nicht einsehbar ist.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Wardrobe

In zwei abgetrennten Bereichen findet man zudem noch die Toilette und eine Dusche.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bathroom 2

Letztere kommt mit zwei Duschköpfen und einem sehr guten Wasserdruck daher.

InterContinental Hayman Island Resort Suite Bathroom 3

Alles in allem gibt es kaum einen Grund zur Kritik an den Suiten im InterContinental Hayman Island Resort – zumindest, wenn man über Kinderkrankheiten hinwegsieht. So fehlte in meiner Suite ein Vorhang und die Steuerung der Suite über ein iPad und Panels (Licht, Klimaanlage) fiel zwischendurch aus. Ansonsten allerdings hat mir die Suite wirklich außergewöhnlich gut gefallen.

InterContinental Hayman Island Resort – das Frühstück

Insgesamt als durchaus gut, aber keineswegs überraschend einzustufen ist das Frühstück im InterContinental Hayman Island Resort, das in Buffet-Form serviert wird.

InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 6

Hier erwarten einen verschiedenen Kühlschränke und Stationen mit den üblichen Klassikern, darunter etwa frische Früchte, Gemüse, Käse, Aufschnitt, Brötchen und Brot.

InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 7 InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 4

Weder die Qualität noch die quantitative Auswahl hat mich dabei aber wirklich vom Hocker gehauen. Alles war gut, aber eben nicht außergewöhnlich.

InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 3

Auch die warme Auswahl ist insgesamt nur gut und nicht im Besonderen hervorzuheben – lecker fand ich allerdings die verschiedenen Pancakes.

InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 2 InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 8

Bestellen kann man ansonsten noch verschiedene Eierspeisen, darunter Omelettes oder auch Eggs Benedict, wobei die Köche hier teils nur widerwillig agiert haben – das sollte nicht sein.

InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 10 InterContinental Hayman Island Resort Breakfast 9

Die Kaffeespezialitäten sind anders als etwa im Hilton Sydney oder Hilton Brisbane grundsätzlich kostenlos – allerdings war der Service teils ausbaufähig. Urlaubshotels wie das Legian Bali oder auch Stadthotels wie das Langham Melbourne haben mich beim Frühstück deutlich mehr überzeugt.

InterContinental Hayman Island Resort – das Essen

Bei anderen Mahlzeiten war ich im InterContinental Hayman Island Resort insgesamt auch nicht komplett überzeugt. Die Pool Snacks waren hier noch mein bestes Erlebnis, denn hier war der Service freundlich und schnell.

InterContinental Hayman Island Resort Pool Bar InterContinental Hayman Island Resort Pool Bar 5

Die Qualität der Speisen ist zudem gut und auch das Preis-Leistungsverhältnis von Hamburger & Co ist für ein Resort dieser Güte durchaus fair (15 bis 20 Euro für ein Hauptgericht).

InterContinental Hayman Island Resort Pool Bar 3 InterContinental Hayman Island Resort Pool Bar 2

Weniger überzeugend fand ich da im Verhältnis den Room Service, der mit einer horrenden Gebühr von 15 Euro daherkommt und auch ansonsten mit hohen Preisen aufwartet.

InterContinental Hayman Island Resort Room Service

Noch schlimmer war mein Erlebnis im Restaurant des Hotels, wo ich an einem Abend gegessen habe. Das Hotel bietet hier verschiedene Optionen, wobei mich die italienische Trattoria eigentlich angesprochen hatten. Eigentlich weil das Erlebnis vor Ort eine ziemliche Katastrophe war, nicht nur war es enorm laut, auch der Service war trotz eines nicht einmal vollen Restaurants absolut überfordert.

InterContinental Hayman Island Resort Dinner

Die Qualität des Essens war in Ordnung, zumindest was die Nudelgerichte angeht. Der bestellte Tunfisch war dagegen eine Katastrophe, trotz der Bitte das Steak nur kurz zu braten, wurde dieses komplett durchgebraten serviert – selbst nachdem es einmal zurück in die Küche ging, war es wieder nicht wirklich gut.

InterContinental Hayman Island Resort Dinner 2 InterContinental Hayman Island Resort Dinner 3

Insgesamt war ich mit dem Essen im Hayman Island Resort also leider alles andere als zufrieden. Die Snacks am Pool waren in Ordnung, ansonsten hat mich das Hotel in vielerlei Hinsicht eher enttäuscht.

InterContinental Hayman Island Resort – die Erholung

Ganz anders sieht es hinsichtlich der Erholung aus, denn hier ist das InterContinental Hayman Island Resort richtig gut. Das beginnt mit dem bekannten Hayman Pool.

InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 5 InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 9

Dieser besteht aus verschiedenen durch Brücken getrennte Bereiche, in denen man auch längere Distanzen entspannt unter Palmen schwimmen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 4 InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 2

In der Mitte befindet sich eine Poolbar, drum herum findet man verschiedene bequeme Liegen, wobei ich immer das Gefühl hatte, dass es mehr als genügend freie Liegen gab.

InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 3 InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 6

Zudem gibt es noch Cabanas, die man gegen eine (saftige) Gebühr mieten kann.

InterContinental Hayman Island Resort Hayman Pool 8

Neben diesem Pool hat das Hotel auf der anderen Seite des Resorts zwei weitere Pools, wobei einer sich ideal für Kinder und Familien eignet und verschiedene auch weniger tiefe Bereiche bietet. Auch rund um diesen Pool befinden sich zahlreiche Liegen und auch kostenlose Cabanas.

InterContinental Hayman Island Resort Pool 2 InterContinental Hayman Island Resort Pool

Dazu kommt der Infinity Pool, der sich direkt entlang des Strands erstreckt und einen tollen Blick auf das Meer bietet – dieser Pool ist als einziger auch beheizt.

InterContinental Hayman Island Resort Pool 3

Zum Schwimmen war dieser Pool ehrlich gesagt mein Favorit, wenngleich ich zum Entspannen eher den ruhigeren Hayman Pool wählen würde.

InterContinental Hayman Island Resort Pool 4 InterContinental Hayman Island Resort Pool 6

Natürlich gibt es im InterContinental Hayman Island Resort auch einen tollen Strand, wenngleich dieser hinsichtlich Sandqualität nicht mit Hotels wie dem Hilton Seychelles Labriz Resort mithalten kann.

InterContinental Hayman Island Resort Beach 2 InterContinental Hayman Island Resort Beach 11

Dennoch handelt es sich um eine wirklich traumhafte Bucht, in der man schöne Strandspaziergänge machen und auch ohne Probleme schwimmen kann (wenn der Seegang nicht gerade zu stark ist).

InterContinental Hayman Island Resort Beach

Außerdem kann man hier auch verschiedene Wassersportarten nutzen, wobei ich es sehr angenehm finde, dass die allermeisten Optionen kostenlos ist.

InterContinental Hayman Island Resort Beach 7

Bedenken solltet Ihr allerdings, dass es auf Hayman Island recht starke Gezeiten gibt. Das bedeutet, dass es keineswegs immer möglich ist, Wassersport zu machen oder schwimmen zu gehen.

InterContinental Hayman Island Resort Beach 8

Solltet Ihr einmal keine Lust mehr auf Wasser haben, gibt es natürlich auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten zur Erholung – etwa ein teures Spa.

InterContinental Hayman Island Resort Spa

Kostenfrei ist dagegen das moderne und große Fitnessstudio, in dem sich die besten Geräte von TechnoGym in der neuesten Ausführung finden.

InterContinental Hayman Island Resort Gym InterContinental Hayman Island Resort Gym 2

Neben Cardio- ist so auch ein vollwertiges Krafttraining möglich, da mehrere Maschinen und auch entsprechende Hanteln verfügbar sind.

InterContinental Hayman Island Resort Gym 3

Wirklich toll fand ich im InterContinental Hayman Island Resort zudem das umfangreiche Sportcenter, das unter anderem eine Tischtennisplatte, einen Kicker und vieles mehr bietet.

InterContinental Hayman Island Resort Games

Dazu kommen verschiedene Squash-Felder und insgesamt drei Tennisplätze. Außerdem gibt es einen Multifunktionsplatz, auf dem man Basketball oder Fußball spielen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Tennis

All diese Aktivitäten sind kostenlos, was ich definitiv positiv hervorheben möchte. Das gilt im Übrigen auch für verschiedene Wanderungen, die man über die Insel machen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Hiking 2

Hier kommt man unter anderem zu schönen Aussichtspunkten, von denen man auch andere Teile der Whitsunday Islands sehen kann.

InterContinental Hayman Island Resort Hiking 5 InterContinental Hayman Island Resort Hiking 3

Außerdem gibt es natürlich noch zahlreiche verschiedene bezahlte Aktivitäten, von privaten Yachtfahrten über Touren zum Great Barrier Reef gibt es wirklich unzählige Optionen – allerdings auch mit entsprechend hohen Preisen.

InterContinental Hayman Island Resort – Fazit

Das InterContinental Hayman Island Resort ist natürlich eine ganz andere Welt als europäische Resorts wie das InterContinental Mar Menor oder auch das Conrad Algarve. Das zeigt sich allerdings auch bei den Preisen, die eher an die Malediven oder Seychellen erinnern. Insgesamt würde ich das Luxushotel als eine geniale Option für einen entspannten Urlaub während einer Reise durch Ozeanien beschreiben – auch wenn es bei meinem Aufenthalt einige Schwächen gab. Nur für dieses Resort würde ich persönlich aber nicht einmal um den ganzen Planeten fliegen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.