Während der letzten Jahre hatte ich, vor allem wegen reisetopia, die Möglichkeit einige ziemlich besondere Flug-Erlebnisse machen zu dürfen. Obwohl die Coronakrise uns alle wohl noch einige Zeit davon abhalten wird, Fernreisen zu unternehmen, wo für mich die wirklich spannenden Flug-Erfahrungen warten, möchte ich Euch heute die fünf Airlines bzw. Airline-Produkte zeigen, die ich in der Zukunft ausprobieren möchte.

Im Gegensatz zu früher, wo gerne auch mal das Ausprobieren einer Airline der Grund für eine Reise war, schaue ich nun schon eher danach wie die Airline in meine Reisepläne passt. Dennoch gibt es auch einige auf der Liste, die ich einfach schon immer mal ausprobieren wollte – auch wenn es mich damit in einige nicht geplante Länder verschlägt!

1. Qantas First Class

Sicherlich nicht der bescheidenste Wunsch, der den ersten Platz auf meiner Liste einnimmt, aber die Qantas First Class ist Erlebnis, was ich schon lange ausprobieren wollte. Das passt auch ganz gut zusammen, denn ich war noch nie in Australien und das Ziel steht schon länger auf meiner Liste. Wie Moritz es passend in seinem Artikel beschrieben hat, ist das ganze aber höchstwahrscheinlich ein Auslaufmodell und wir werden wahrscheinlich nicht mehr allzu lange in den Genuss der genialen First Class Suite an Bord des A380 kommen.

Qantas Airbus A380

Solange es die First Class noch gibt, lohnt es sich aber, denn die australische Airline bietet ausschließlich im Superjumbo ein First Class Produkt an, dass es in sich hat. Die 14 Sitze bzw. Suiten in der First Class befinden sich im unteren Geschoss des Airbus A380 und sind in einer 1-1-1 Konfiguration angeordnet. Allein daran sollte schon sichtbar sein, wie viel Platz einen hier erwartet.

Obwohl die Qantas First Class definitiv ein besonderes Produkt ist, was man auch zu den besten der Welt zählen kann, pflegt sie doch eher ein Nischendasein im Vergleich etwa zu Singapore Airlines oder Emirates, die sich mit Ihrer First Class regelmäßig in den Medien finden. Völlig zu Unrecht, denn der herzliche australische Service an Bord des Fliegers ist neben der sehr schicken Kabine eines der Dinge, auf die ich mich freue. Zudem finde ich das Produkt auch sehr praktisch, was die Strecken angeht, schließlich kann man in der Qantas First Class komfortabel nach Australien reisen. Leider ist die Buchung nicht ganz so einfach, Möglichkeiten sind etwa die Einlösung von British Airways Avios, Emirates Skywards Meilen oder auch AsiaMiles. Leider erhebt Qantas hohe Steuern, sodass das ganze unabhängig von den eingelösten Meilen nicht günstig wird.

2. Virgin Atlantic Upper Class

Obwohl aktuell nicht ganz sicher ist, ob die Airline die Krise überhaupt überleben wird, reizt mich ein Flug in der Upper Class extrem. Nicht erst seit in der Biografie des Gründers Richard Branson eine Menge über die Entstehung der Airline lernen konnte, gefällt mir der coole Stil gemischt mit hohem Anspruch an Qualität der Airline sehr. Auch die als Club House bekannten Lounges sollen sehr gut sein, sodass die Upper Class auf jeden Fall ein Erlebnis ist!

Virgin Atlantic Upper Class Airbus A330
Besonders die alte Upper Class hat nicht überall den besten Ruf

Dazu muss man aber auch sagen, dass trotz aller Lässigkeit der Marke das Produkt was die Fakten angeht nicht zu den besten gehört. In vielen Reviews habe ich schon gelesen, dass die Sitze relativ eng und unbequem sind und das Bett nicht zu den besten gehört. Hier kommt es dann allerdings darauf an, ob ich die neue Upper Class in den Airbus A350-1000 erwische oder die alte im Rest der Flotte. Das neue Produkt sieht nämlich deutlich besser aus und verfügt auch über ein komplett anderes Sitzkonzept.

Virgin Atlantic New Upper Class

Völlig unabhängig vom Flugzeug freue ich mich aber auf die Onboard-Bar, die Virgin Atlantic übrigens erfunden hat. Obwohl diese nicht überall beliebt ist, finde ich Bars in Flugzeugen eine witzige Sache – bei Emirates hat mir das ganze jedenfalls großen Spaß gemacht! Insgesamt stelle ich mir einen Flug in der Upper Class auf jeden Fall als angenehmes und interessantes Erlebnis vor!

Nach meinem Flug in der British Airways Club Suite im letzten Jahr, ist es natürlich besonders spannend dann zu vergleichen, wer das bessere Produkt anbietet. Schließlich sind beide Airlines seit Jahren große Konkurrenten.

3. Lufthansa Business Class

Viele werden sagen: Wie langweilig. Das kann ich auch durchaus nachvollziehen, allerdings hat die Lufthansa Business Class Ihren Platz auf dieser Liste definitiv verdient, schließlich muss ich beschämt zugeben, dass ich diesen “Klassiker” noch nie selbst erlebt habe. Das macht die Lufthansa Business Class natürlich zu einem Muss für mich, das ich mir auf verschiedensten Strecken vorstellen könnte.

Miles and More eVoucher Business Class
In vier Jahren reisetopia habe ich die Lufthansa Business Class nie testen können – eine Schande könnte man sagen

Ein Favorit wäre dabei Südafrika, allerdings ist es hier unwahrscheinlich, dass dies im Rahmen eines Meilenschnäppchens möglich wäre. Denn wer möchte denn schon Meilen für die Lufhansa Business Class einlösen und dabei kein Meilenschnäppchen nutzen? Am liebsten hätte ich dabei übrigens die Boeing 747-8, nicht nur weil die “Queen” sowieso mein Favorit in der Luft ist, sondern auch weil der moderne und leise Jet für einen wahrscheinlich komfortablen Flug sorgt.

4. Singapore Airlines neue Suites Class

Mein Flug in der alten Singapore Airlines Suites Class war schon damals ein echtes Highlight, denn als Student solchen Luxus an Bord eines Flugzeuges genießen zu können war fast unglaublich. Als Singapore Airlines dann die neue Version des Produkts mit noch mehr Platz präsentierte war mir klar: Das muss ich ausprobieren!

singapore airlines suites class neu a380

Ein Bett und einen Sitz in einer Art kleinem Apartment zu haben, ist schon völlig verrückt. Mindestens genau so verrückt ist, dass man für einen solchen Flug gar nicht so viel bezahlen muss, wie man vielleicht denkt. Schließlich gibt es Amex Punkte! Über KrisFlyer gebucht kann man etwa auf kürzeren Strecken zwischen Singapur und Honkong für nur etwa 40.000 Meilen dieses Produkt ausprobieren. Je nach Möglichkeiten der Qantas First Class käme die Suites Class auch auf der Strecke nach Australien infrage. Besonders freue ich mich dabei neben der Kabine auch auf den Service, der bei Singapore Airlines immer extrem gut ist und das Erlebnis des Fluges noch mehr ausmacht.

5. KLM Business Class

KLM ist eine Airline, die mir irgendwie schon immer sympathisch war. Obwohl Moritz bei seinem Flug im Flagschiff der Airline, der Boeing 787 nicht komplett begeistert war, möchte ich KLM gerne auf der Langstrecke ausprobieren. Nicht zuletzt auch, weil ich gerne eines der Häusschen mein eigenen nennen möchte, die KLM auf jedem Flug verteilt.

KLM Business Class Boeing 787 Kabine
Die KLM Business Class in der Boeing 787 bietet einen hohen Komfort

Obwohl sicherlich die Boeing 787 das modernste Flugzeug der Flotte ist, käme auch die Boeing 747 infrage, hier würde ich primär entsprechend der Strecke vorgehen. Was die Buchung angeht, hat man bei KLM leider nicht ganz so gute Möglichkeiten wie bei anderen Airlines. Das liegt auch an der Zugehörigkeit zur SkyTeam Allianz, bei der man leider nicht ganz so geniale Möglichkeiten zur Einlösung hat wie etwa bei oneworld oder der Star Alliance. Allerdings hat KLM auch immer wieder relativ attraktive Sales im Angebot, sodass man hier auch auf die Einlösung von Meilne verzichten könnte.

Fazit zu meinen Top 5 Airlines

Eine Liste von nur fünf Airlines zusammenzustellen ist mir schwergefallen. Das aber nicht, weil es nicht genügend Wünsche gibt, sondern eher viel zu viele. Nachdem ich nun fertig bin mit der Liste, fallen mir direkt noch fünf weitere Airlines ein, bei denen ich mich frage, warum sie es nicht auf die Liste geschafft haben. Hoffen wir darauf, dass ich die Liste in der nächsten Zeit überhaupt wieder angreifen kann und so wieder neue angreifen kann!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Jan,
    du hast einen kleinen Tippfehler in dem Artikel. Du meinst mit der “Queen” sicher die 747-8 der Lufthansa und nicht den Dreamliner. Viel Spaß beim Ausprobieren.
    LG Matthias

    • Bei der Lufthansa Business Class dachte zuerst an die neue, die irgendwann kommen soll. Ich hatte die zweimal auf der Langstrecke, beide mal in der Queen of Skies B747-400 und einmal sogar auf Mittelstrecke im A340-600. Beide Flugzeugtypen werden wir wohl so schnell nicht wiedersehen, wenn überhaupt.
      Tatsächlich finde ich das ungewöhnlich, dass ein Reisetopianer das noch nicht hatte, nicht mal als Meilenschnapper.

      • Das kommt vermutlich davon, dass es immer unser Ziel ist, möglichst viele neue Reviews einzusammeln. Ich bin tatsächlich seit über fünf Jahren nicht mehr in der Lufthansa Business Class geflogen, weil es immer ein interessanteres neues Review gab 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)