Die Turkish Airlines Economy Class lässt sich besonders zu Zielen in Asien und Afrika ab Deutschland immer wieder günstig buchen. In diesem Review wollen wir Euch zeigen, was Euch an Bord erwartet und wie Ihr Euch einen Flug mit Turkish Airlines auf der Langstrecke vorstellen könnt.

Es gibt Flüge, die klingen schon im ersten Moment wie Horror. So auch der Tagflug von Istanbul nach Sao Paulo, der über 13 Stunden dauert. Zurück geht es um 3 Uhr morgens mit Ankunft am späten Abend – in der Economy Class weiß Gott kein Luxus. Dennoch habe ich mir diesen „Horrortrip“ angetan und war am Ende sogar ziemlich positiv überrascht. Das lag sicherlich auch daran, dass die Boeing 777 von Turkish Airlines mit einer modernen Ausstattung daherkommen und ich mich als Turkish Airlines Elite über einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit freuen durfte.

Turkish Airlines Economy Class Langstrecke – die Buchung

Gebucht hatte ich meinen Turkish Airlines Flug im Rahmen eines etwa zu günstigen Angebots. Von Bologna nach Sao Paulo und zurück ging es für unter 200 Euro pro Person in der Economy Class. Da ich für meinen verrückten Trip über mehrere Kontinente sowieso noch einen Zubringer brauchte, habe ich entsprechend zugeschlagen. Als Turkish Airlines Elite Mitglied (Star Alliance Gold) gab es neben Lounge-Zugang auch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Die kostenfreie Reservierung einer Exit Row – das funktioniert aber erst beim Check-in, ist also immer auch ein gewisses Glücksspiel. Zusätzlich gab es für den Flug auf Grund eines Nachtstops in Istanbul in beide Richtungen auch noch zwei Mal ein kostenfreies Hotel. In der Bewertung der Turkish Airlines Economy Class auf jeden Fall ein Pluspunkt.

Turkish Airlines Economy Class – der Sitz

Die Turkish Airlines Economy Class in der Boeing 777 kommt in einer angenehmen 3-3-3 Bestuhlung daher.

Seating Configuration Turkish Airlines 777 Economy 2

Das heißt, dass man zu zweit fast immer einen Sitznachbarn hat. Auf dem Hinflug sollten wir aber Glück haben und der Mittelsitz blieb frei.

Seating Configuration Turkish Airlines 777 Economy

Die Kabine bei Turkish Airlines ist recht angenehm und farbenfroh gestaltet. Darüber hinaus merkt man, dass die Bestuhlung sehr modern ist. Die blauen Sitze sind aus Stoff und haben eine gute Polsterung. Das Kopfteil ist aus Leder und lässt sich sehr gut verstellen – so kann man vergleichsweise angenehm schlafen.

Makassar Turkish Airlines 777 Economy

Der Sitzabstand in der Exit Row ist enorm und beträgt sicherlich mehr als einen Meter, aber auch ansonsten ist der Sitzabstand durchaus angenehm im Vergleich zur Konkurrenz.

Seat Pitch Turkish Airlines 777 Economy

Die Sitzbreite ist dagegen der klassische Durchschnitt, sodass es mit einem unbekannten Sitznachbarn ein wenig unangenehm wird. Auf dem Sitz warten auf der Turkish Airlines Economy Class auf der Langstrecke zudem bereits eine dünne Decke, ein kleines Kissen und billige Kopfhörer – nicht gerade begeisternd.

Pillow and Blanket Turkish Airlines 777 Economy

Dennoch würde ich die Turkish Airlines als ein vergleichsweise gutes Produkt für die Langstrecke bewerten. Die Sitze sind deutlich bequemer als bei vielen Konkurrenten und auch der Sitzabstand ist gut. Eine positive Überraschung war auch das kleine Amenity Kit mit Schlafbrille, Hausschuhen, Zahnbürste und Ohrenstöpseln.

Amenity Kit Turkish Airlines 777 EconomyAmenity Kit Turkish Airlines 777 Economy 3

Leider gibt es dieses mittlerweile nicht mehr.

Turkish Airlines Economy Class Langstrecke – das Catering

Turkish Airlines eilt in puncto Catering ein guter Ruf hervor. Der Caterer Do&Co gilt als der mitunter bester in der gesamten Branche. Bis vor wenigen Monaten wurde sogar noch frisch gepresster Orangensaft in der Economy Class ausgeschenkt, auch Menükarten gab es (beides war bei meinem Flug noch der Fall).

Menu Turkish Airlines 777 EconomyOrange Juice Turkish Airlines 777 Economy

Geblieben ist allerdings bis heute das qualitativ hochwertige Essen. Gemeinsam mit meiner Begleitung habe ich drei verschieden Gerichte (Pasta, Köfte, Fisch) probiert und war durchaus positiv angetan.

Catering Turkish Airlines 777 Economy 2Catering Turkish Airlines 777 Economy 4

Nein, das Essen ist nicht mit der Business Class vergleichbar, aber durchaus essbar. Auch die kleinen Salate, Beilagen und Dessert sowie die frischen Brötchen haben mir zugesagt.

Catering Turkish Airlines 777 EconomyCatering Turkish Airlines 777 Economy 3

Insgesamt gab es auf dem jeweils 13 Stunden langen Flug zwei Mahlzeiten – meiner Meinung nach etwas zu wenig, zumal die Snacks bereits nach acht Stunden Flugzeit aus waren. In diesem Bereich der Bewertung muss Turkish Airlines in jedem Fall noch arbeiten, besonders bei Tagflügen.

Turkish Airlines Economy Class Langstrecke – die Unterhaltung

Die Economy Class von Turkish Airlines ist allen voran für ihr gutes Essen bekannt. Doch auch das Entertainment-Angebot kann sich durchaus sehen lassen. In der Boeing 777 gibt es große Bildschirme im Vordersitz (im Airbus A330 sind diese kleiner), auch die Qualität der Wiedergabe ist gut.

Screens Turkish Airlines 777 EconomyEntertainment Turkish Airlines 777 Economy 2

Das Angebot habe ich zwar nicht als vergleichbar wie etwa bei Emirates wahrgenommen, es gibt aber mehrere Dutzend Filme, Serien und Musikalben – langweilig wird einem selbst bei einem langen Flug also nicht. Was mich an der Turkish Airlines Economy Class auf der Langstrecke aber besonders begeistert hat, ist das WLAN. Dieses ist für Turkish Airlines Elite Mitglied und Business Class Passagiere kostenlos nutzbar und kostet sonst nur etwa 14 Euro für den gesamten Flug.

Turkish Airlines Wi Fi

Zudem ist bereitgestellte Geschwindigkeit durchaus gut, das Internet ging außerdem im Prinzip auf dem gesamten Flug. Es reicht zwar nicht zum Bilder hochladen oder Filme schauen, aber zu meiner Überraschung konnte ich einen großen Teil des Fluges durchaus arbeiten.

Magazines Turkish Airlines 777 Economy

Ansonsten bietet Turkish Airlines noch ein Bordmagazin.

Turkish Airlines Economy Class Langstrecke – Fazit

Wer den Komfort der Business Class kennt, der wird einen Langstreckenflug in der Economy Class nie wirklich angenehm finden – besonders bei über zwölf Stunden. Dennoch finde ich die Turkish Airlines Economy Class auf der Langstrecke durchaus gut. Die Sitze bieten einen hohen Komfort, der Sitzabstand ist überdurchschnittlich und die Qualität der Verpflegung ist vergleichsweise hoch. Auch die Entertainment-Optionen inklusive gutem WLAN haben mich überzeugt. Schwächen zeigt Turkish Airlines nur beim Service und bei der Menge an Essen. Dennoch würde ich Turkish Airlines für einen Langstreckenflug sofort empfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Kurze Frage, ist das wirklich eine 3-4-3 Kombination oder nicht eine 3-3-3 Konfiguration? Auf dem Foto sieht es eher nach 3-3-3 aus und auch bei seatguru sind alle TK 777als 3-3-3 dargestellt. Vielen Dank für die Hilfe. Und herzlichen Dank für das Review!

    • Hallo Gregor, du hast natürlich völlig recht. Turkish hat in der Boeing 777 noch eine angenehme 3-3-3 Konfiguration. Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin, dass es 3-4-3 wäre, was ja bei anderen Airlines die Regel ist. Danke für den Hinweis!

  • Ein kurzer Bericht darüber, wie es mit dem kostenlosen Hotel in Istanbul funktioniert wäre äußerst interessant, denn dies hat mich immer davon abgehalten, den Flug nach Buenos Aires mit TK zu buchen. Wie läuft das ab?

    • Hallo Ditmar, an sich ist das ganz simpel: Nach Ankunft des Fluges reist du zuerst ein und gehst dann im Ankunftsbereich nach ganz rechts (hier ist auch ein Starbucks). Dort findest du einen Schalter für die Hotelübernachtungen. Dort gibst du deine beiden Boarding Pässe (ankommender und abfliegender Flug) ab und wartest dann kurz bei Starbucks oder auf einer der Bänke. Nach einiger Zeit wirst du dann “ausgerufen” und wirst mit einem Shuttle zum Hotel gebracht, bei Business Class Passagieren geht es meist schneller und die Hotels sind besser. Im Hotel selbst wird man dann komplett als “Gruppe” eingecheckt und bekommt die Schlüssel in die Hand gedrückt. Abendessen und Frühstück sind acuh inkludiert. Am Morgen wird dann zu einem festgelegten ZEitraum wieder von einem Shuttle abgeholt.

  • ” der Sitzabstand ist überdurchschnittlich”
    Is klar in der Vorderen Reihe aller Eco Plätzen ist der Sitz immer überdurchschnittlich. Einfach lächerlich so eine Kommentar und ein Witz. Wieso sasst ihr nicht eine Reihe dahinter regt mich richtig auf so ein müll zu lesen. Einfach null vergleich zum Rest der anderen 9X% Sitzplätze im Flieger. Der Rest des Review war Ok.

Alle Kommentare anzeigen (1)