Vor Kurzem verbrachte Severin einen Aufenthalt im Andaz München Schwabinger Tor. Ob ihn sein Aufenthalt gefallen hat und ob er wieder zurückkehren würde, erfahrt Ihr in diesem Review.

Seit einigen Wochen hat das dritte Andaz Hotel in Europa geöffnet: Das Andaz München Schwabinger Tor. In einem Neubau an der Leopoldstraße gelegen bietet das Hotel über 300 Zimmer und Suiten, einen großzügigen Spabereich, zwei Restaurants plus ein Café und eine beeindruckende Bar im obersten Stock. Wir haben uns das neue Andaz kurz nach der Eröffnung angesehen und alle Fazilitäten ausgiebig für Euch getestet!

Andaz München – die Buchung

Gebucht habe ich das Andaz über das Hyatt Privé Programm. Für den Preis der regulären Standardrate an (an diesem Datum 260 Euro) gab es ein Hotelguthaben von 85 Euro, kostenfreies Frühstück (sonst 38 Euro pro Person und Nacht) und (theoretisch) ein Upgrade auf die nächsthöhere Zimmerkategorie.

Rhdr

Zudem wurde auch ohne Status im Loyalitätsprogramm von Hyatt ein früher Check-In und Late Check-Out um 15 Uhr ermöglicht. Buchen könnt Ihr Hyatt Privé ganz einfach und kostenfrei über reisetopia Hotels. Aktuell dürft Ihr Euch dabei sogar über eine kostenfreie dritte Nacht ab der Kategorie Tower View freuen, sodass das Angebot noch attraktiver wird!

Andaz München – der Check-in

Ich kannte schon das Andaz Amsterdam Prinsengracht und war mit dem Konzept der Marke durchaus vertraut. Hyatt versteht die Kette als Luxushotel für ein jüngeres aber dennoch anspruchsvolles Publikum. Dies fängt schon beim Check-In an, denn bei Andaz wird man von den sogenannten „Hosts“ an einem kleinen Tisch mit Laptop empfangen, ausladende Rezeptionstresen sucht man hier vergeblich. Unglücklich finde ich aber wie so oft das „Du“, welches einem hier von einigen Mitarbeitern entgegenkam, anderen aber wiederum nicht. Wirklich einheitlich schien mir die Ansprache nicht.

Andaz München – das Zimmer

Nach einem ziemlich langen Check-In Prozess (es wurde aber Bier oder Cola angeboten) erhielt ich die Karten für ein Standardzimmer im dritten Stock. Von den Privé Vorteilen war hier keine Rede, weshalb ich dahingehend nachgefasst habe. Nach Rücksprache wurden die Vorteile schlussendlich zwar gewährt, ein Upgrade gab es aber nicht. Begründet wurde dies etwas fadenscheinig damit, dass die Suiten noch nicht fertig seien und man daher kein Upgrade auf die Deluxe-Zimmer anbieten könnte.

Hdrpl

Im Endeffekt war aber auch das Standardzimmer wirklich beeindruckend. Zwar verfügte das Zimmer nicht über einen nennenswerten Ausblick, dafür aber ist die Einrichtung schon Augenweide genug.

Hdrpl

Rhdr

Über die gesamte Breite der Fensterfront erstreckt sich eine komfortable Ledercouch. Auf der linken Seite wird diese durch einen angenehm großen Schreibtisch ergänzt, der auf der auch mit einem regulären Stuhl genutzt werden kann. Ausgeleuchtet wird dieser durch einer großen Pendelleuchte. Insgesamt wirklich ein sehr durchdachtes Konzept, welches sowohl produktives Arbeiten als auch Entspannen ermöglicht.

Hdrpl

Die beiden Twin Betten in der Mitte des Zimmers bieten eine Breite von jeweils 1,20 Meter und sind mit hochwertiger Bettwäsche und sehr komfortablen Matratzen ausgestattet. Gegenüber ist der Fernseher angebracht, unter welchem sich auch die Schränke mit Nespresso Maschine und Minibar befinden. Letztere ist bei Andaz übrigens standardmäßig inkludiert. Lediglich das Bier schlägt mit fünf Euro die Flasche zu Buche.

Hdrpl

 

 

 

 

 

Hdrpl
Mein persönliches Highlight des Zimmers ist aber das Badezimmer. Generell bin ich kein Freund von offenen Badezimmern, hier wurde das Konzept aber wirklich gut und durchdacht umgesetzt. Das Bad ist durch ein großes Fenster vom Zimmer getrennt, welches mit einem Rollo zum Sichtschutz ausgestattet ist. Seitlich der Glasscheibe ist das Zimmer mit Schiebetüren vom Bad abgetrennt, welche gleichzeitig auch als Tür für die Kleiderschränke dienen.

Bsh

Bsh
Im Bad selbst befindet eine große Regendusche. Die Pflegeprodukte kommen hier zwar aus Spendern, sind aber von merkbar hoher Qualität. Eine Beschriftung hätte man dennoch anbringen können, ich musste raten welches nun Shampoo und welches Duschgel war.

Hdrpl

Rbsh

Das WC befindet sich getrennt vom restlichen Bad neben dem Eingangsbereich und wartet genauso wie das restliche Zimmer mit einer hochwertigen Einrichtung auf, sodass man insgesamt ein sehr positives Fazit über das Zimmer im Andaz München ziehen kann.

Andaz München – die Erholung

Als echtes 5-Sterne Hotel bietet das Andaz München Schwabinger Tor auch einen Spa-Bereich. Der Pool liegt auf dem obersten Stock mit Blick auf die Stadt und großem Außenbereich rundum. Dank der Fenster auf allen Seiten ist es dort auch immer angenehm hell, während Ihr Eure Bahnen zieht. Hier war ich wirklich begeistert, denn selten findet man einen so großen Pool dann noch mit tollem Ausblick und Tageslicht! Die Bilder sprechen hier auch dankenswerterweise für sich.

Rhdr

 

Qrf

Qrf

Einen Stock tiefer findet Ihr die Saunen und diverse Behandlungsräume für Massagen und Co. Auch der Umkleidebereich fällt sehr großzügig und modern aus, sodass hier insgesamt wirklich eine tolle Atmosphäre herrscht.

Andaz München – das Frühstück

Das Frühstück, welches dank der Buchung über Hyatt Prive auch in meiner Buchung inkludiert war, wird im Restaurant „The Lonely Broccoli“ im Erdgeschoss eingenommen. Etwas verwirrt war ich über die englischsprachige Begrüßung, so etwas kenne ich sonst nur aus besonders hippen Locations in Berlin. Dennoch war ich angesichts der angebotenen Einführung in das Büffet und dem auch sonst wirklich herausragenden Service soweit begeistert.

Qrf

Qrf

Am Büffet wurde das Konzept “Zero-waste” des Restaurants deutlich. Einmalverpackungen suchte man hier vergeblich. Insgesamt bietet man hier für ein 5-Sterne Hotel zwar nicht die allergrößte, dafür aber eine sehr hochwertige Auswahl an Speisen und Getränken. Nur bei den Kaffeegetränken hätte man meiner Meinung nach, wie auch im Ritz Carlton Berlin, nicht auf Vollautomaten zurückgreifen müssen.

Qrf Nfd

Von der Karte habe ich mir noch den Signature Dish zum Frühstück bestellt, dessen Namen ich leider vergessen habe. Dabei handelte es sich um Rührei mit Kartoffeln, Bacon und Bohnen, also in etwas das klassische Full English. Im Gegensatz dazu hat es aber bedeutend besser geschmeckt.

Andaz München – das Essen

Zum Abend wollte ich gerne mit einigen Freunden die Rooftop Bar im obersten Stock (das Hotel hat einige Gebäude, auf dem „Turm“ befindet sich die Rooftop Bar) besuchen und dort die 85 Euro Hotelguthaben einlösen. Ohne Reservierung war hier aber keine Chance, wir durften immerhin für eineinhalb Stunden bleiben.

Hdrpl

Ich persönlich empfand die Bar selbst und besonders die Tische und Sitzgelegenheiten etwas seltsam, der Ausblick ist aber zweifelsfrei beeindruckend. Mindestens genauso beeindruckend war das Preisniveau: Drei Gambas in Tomatensauce schlugen mit 19 Euro zu Buche. Dafür passte der Service und auch die bestellten Longdrinks waren bester Qualität.

Andaz München – Fazit

Im Andaz München Schwabinger Tor passt einfach alles. Zu einem zugegebenermaßen stolzen Preis wohnt man hier in topmodernen und geräumigen Zimmern. Der Spa-Bereich ist absolut beeindruckend, wodurch sich das Hotel auch für ein entspanntes Wellness-Wochenende eignet. Essen und Trinken sind zudem auf höchstem Niveau. Bleibt nur zu hoffen, dass das Hotel in Zukunft auch die Regelungen zu Hyatt Prive Upgrades beachtet.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)