In Bezug auf Vietnams Öffnungspläne gab es in der Vergangenheit einige Meldungen und Pläne, die ebenso häufig angepasst wurden. Auch die Aufnahme der Flüge nach Europa musste erneut verschoben werden.

Vietnam war eines der Länder, das sich in den letzten eineinhalb Jahren komplett vor internationalen Touristen abgeschottet hat. Nach mehrmaligen Verschiebungen und Anpassungen der Pläne will das Land nun aber den nächsten Öffnungsschritt einleiten. Auch internationale Individualreisende sollen wieder unter leichteren Bedingungen einreisen dürfen, mussten sich aber erneut einige Tage länger gedulden. Denn nachdem die Aufnahme der europäischen Direktverbindungen vom 16. Januar erneut verschoben werden musste, soll endlich in dieser Woche Vollzug gemeldet werden, wie Simple Flying berichtet.

Frankfurt darf ein weiteres Comeback feiern

Vietnam bereitete von langer Hand die stufenweise Öffnung der Grenzen vor. Dafür sollten in der zweiten Phase internationale Verbindungen wieder aufgenommen werden. Neben vornehmlich klassischen Destinationen im asiatischen Raum wie Bangkok, Peking, Seoul, Singapur und Tokio sollten auch Linienflüge nach Los Angeles und San Francisco ab dem 1. Januar aufgenommen werden. Nur wenige Tage später – am 16. Januar – dann auch Routen nach Frankfurt und Paris. Dieser Plan musste jedoch um wenige Tage verschoben werden. Denn erst mit Beginn dieser Woche sollen auch wieder europäische Destinationen des vietnamesischen Flag-Carriers Vietnam Airlines ins Streckennetz aufgenommen werden. Den Start am heutigen Montag macht London.

Vietnam Airlines

Neben London Heathrow heute sollen im Laufe der Woche noch Frankfurt und Paris Charles-de-Gaulle folgen. Bis Februar will Vietnam Airlines insgesamt wieder vier Destinationen in Europa bedienen – Moskau soll noch folgen. Während Paris im Dreieck mit London Heathrow und Hanoi angeflogen wird, soll der erste Flug von Hanoi nach Frankfurt planmäßig am Donnerstag um 7:05 Uhr Ortszeit starten. Die Boeing 787-9 mit der Flugnummer VN37 soll gegen mittags in der Main-Metropole eintreffen. Der Rückflug erfolgt noch am selben Tag. Der Dreamliner mit der Flugnummer VN36 soll am Freitag um 9:30 Ortszeit in Hanoi aufsetzen. Die Flugzeit wird jeweils mit circa zwölf Stunden beziffert.

Phu Quoc Strand, Vietnam, Bild

Auch die Einreise über diese internationalen Verbindungen ist weiterhin streng reglementiert. Nachdem die Einreise in der ersten Phase lediglich Pauschalreisenden vorbehalten war, dürfen nun auch Individualreisende wieder kommen – zwar unter ähnlichen Voraussetzungen, aber mit verkürzter Quarantäne. Diese wird von 14 auf 3 Tage verkürzt, sofern man bei Einreise und an Tag 3 nach Ankunft jeweils einen PCR-Test absolviert. Sollten die Tests negativ sein, sind Reisende dennoch dazu angehalten, den Gesundheitsstatus täglich zu überprüfen. Kinder unter zwei Jahren sind von den aktuellen sowie neuen Einreisebestimmungen ausgenommen. Alle anderen Reisenden, die nicht über die genannten Verbindungen nach Vietnam einreisen, müssen sich in eine siebentägige Quarantäne begeben, die mit einem PCR-Test an Tag 7 nach Ankunft beendet werden darf.

Fazit zu Vietnam Airlines neuen Routen nach Europa

Der nächste Öffnungsschritt Vietnams mag vielleicht nicht die Einreise grenzenlos einfach gestalten – durch die verkürzte Quarantäne und die zusätzlichen Tests soll sie aber gleichzeitig attraktiver und sicherer werden. Neben einigen Individualreisenden dürften die Lockerungen aber vor allem Einheimische anlocken, die ihre Familien besuchen möchten. Reisende können dabei auch wieder auf ein ausgedehntes Streckennetz an internationalen Verbindungen zurückgreifen, mussten sich dafür jedoch nochmal einige Tage gedulden. Denn nachdem die Aufnahme der Europa-Verbindungen bereits für die vorletzte Woche geplant war, werden die Routen erst in dieser Woche tatsächlich wieder aufgenommen. Frankfurt befindet sich damit wieder im Streckennetz von Vietnam Airlines, Wien und Zürich gehen dabei vorerst leer aus.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.