Ein neuer Trend scheint sich in der Airline-Branche abzuzeichnen. Flughafen-Lounges sollen gegen Bezahlung für alle Passagiere zugänglich sein. Auch die größte Luftfahrtallianz folgt dem Trend.

American Express Platinum Kreditkarte
  • 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 400 Euro Guthaben & Zutritt zu 1.200 Lounges
  • Bestes Versicherungspaket Deutschlands
  • Meilen sammeln & für Freiflüge einlösen
American Express Gold Kreditkarte
  • 40.000 Punkte Willkommensbonus
  • Optimale Reise-Versicherungen
  • Umfangreiche Rabatte durch Amex Offers
  • Meilen sammeln & für Freiflüge einlösen

Geld zu verdienen, dürfte eine der härtesten Aufgaben für Airlines in den vergangenen knapp zwei Jahren gewesen sein. Daher ist es nachvollziehbar, dass sie neue Wege ergründen, um Umsatz zu generieren. Flughafen-Lounges sollen dabei eine wichtige Rolle spielen, wie auch wir bereits im vergangenen Jahr berichteten. Nachdem die Lufthansa es bereits vorgemacht hat, folgt nun auch mit der Star Alliance die erste Luftfahrtallianz. Die Star Alliance öffnet ihre Lounge am Flughafen Los Angeles gegen Bezahlung, wie Business Traveller berichtet.

Zweite Star Alliance Lounge gegen Bezahlung verfügbar

Die Buchungszahlen steigen, die Auslastung der Flugzeuge ebenfalls. Airlines verzeichnen wieder Gewinne, auch dank sich füllender Flughäfen. Die Nachfrage nach Flughafen-Lounges steigt ebenfalls wieder, unter anderem wegen wieder überfüllter Wartebereiche an den Gates und Check-in Bereichen. Zugang zu den Lounges erhalten Passagiere zumeist nur mit entsprechendem Ticket, Status oder Mitgliedschaft bei einem Lounge-Netzwerk wie Priority Pass. Doch ein neues Konzept scheint viel Anklang zu finden: Airlines öffnen ihre Lounge-Türen bereits ebenfalls einem breiteren Publikum. Die Lufthansa macht es erfolgreich vor und gilt damit auch als Paradebeispiel in der weltweit größten Luftfahrtallianz.

Flughafen Los Angeles LAX

Die Star Alliance findet Gefallen an der Idee und öffnet erstmals auch ihre Türen. Konkret geht es dabei um die Star Alliance Lounge am Flughafen Los Angeles. Zutritt zur Lounge kann man vorab über die Website von Star Alliance erwerben. Als Bestätigung erhält man eine E-Mail inklusive Voucher und QR-Code für den Zutritt zur Lounge für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit. Die Voucher können darüber hinaus auch für andere Personen erworben werden. Solltet Ihr zudem Mitglied in einem Vielfliegerprogramm eines Star Alliance-Mitglieds sein, erhaltet Ihr noch einen gewissen Rabatt. Neben der Lounge in Los Angeles steht auch bereits die Star Alliance in Buenos Aires zur Verfügung.

Star Alliance Lounge Sao Paulo 3 1024x683
Star Alliance Lounge in São Paulo

Sofern Ihr Verfügbarkeiten findet, gilt der Voucher nach Eintritt zur Star Alliance Lounge für drei Stunden. In der Star Alliance Lounge in Los Angeles erwartet Euch ein Buffet mit diversen Speisen und Snacks sowie kostenfreie Getränke, die Ihr in verschiedenen Bereichen der Lounge zu Euch nehmen könnt. Dabei verfügt die Lounge auch über eine Terrasse mit Blick auf das Vorfeld sowie die Hollywood Hills. Die Star Alliance Lounge befindet sich im Tom Bradley International Terminal. Star Alliance Gold Tracks an den Sicherheitskontrollen sind zudem in Terminal 7 und 8 vorhanden. Airlines der Star Alliance sowie Korean Airlines und Emirates nutzen das bis 2019 restaurierte Terminal.

Fazit zum Star Alliance-Loungezugang

Die Corona-Pandemie hat viel Einfallsreichtum von den Airlines verlangt. Jeder Cent muss doppelt umgedreht werden. Den Umsatz zu steigern, ist daher mit jedem Mittel recht. Airlines erwägen deshalb die Öffnung ihrer Lounges für ein breiteres Publikum. Auch die Star Alliance ging diesen Schritt bereits erstmals Ende des vergangenen Jahres. Nun folgt mit der Star Alliance Lounge in Los Angeles die zweite Lounge im Verbund, die nun auch gegen Bezahlung ihre Türen öffnet. Leider habe ich ad hoc keine Verfügbarkeiten gefunden. Die Lounge in Buenos Aires ist aber für 50 Euro pro Person betretbar.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)