Scandinavian Airlines, kurz SAS, zählt mittlerweile zu einer der beliebtesten Fluggesellschaften in Europa. Zusätzlich gehört SAS zu den Fluggesellschaften, die zukünftig vermehrt Schmalrumpfflugzeuge auf der Langstrecke einsetzen wollen.

Mittlerweile ist auch die erste Strecke bekannt, genauso das Bordprodukt der Airline auf den neuen Verbindungen nach Nordamerika im Airbus A321LR.

TAP Portugal gilt als Vorreiter beim Airbus A321LR

Die portugiesische Fluggesellschaft TAP Air Portugal hat frühzeitig das Potential der neueren Generation von Schmalrumpfflugzeugen erkannt und setzt diese bereits auf der verschiedenen Langstrecken ein. So fliegt TAP bereits mit dem A321LR zum New Yorker Flughafen Newark. In dem A321LR setzt auf  TAP Lie-Flat Seats, sodass eine vollwertige Business Class in den Flugzeugen verbaut ist. Was Ihr auf einem Flug von TAP Air Portugal auf der Langstrecke in einem A321LR erwarten könnt, zeigen Euch unsere Kollegen von YourTravel.tv :

Zukünftig möchte TAP zusätzlich in das nördliche Südamerika fliegen. Die Flugstrecken nach Natal und Belém sind mit dem A321LR, bei einer Reichweite von circa 6.400 Kilometern, realisierbar. Auch die irische Fluggesellschaft Aer Lingus operiert von Dublin aus einige Langstrecken bereits mit dem A321LR. SAS geht nun also denselben Weg und versucht sich mit dem Airbus A321LR im kommenden Jahr erstmals auf der Langstrecke.

SAS ab dem 18. September 2020 mit dem A321LR auf der Langstrecke

Im Jahr 2020 übernimmt Scandinavian Airlines den ersten von insgesamt drei bestellten A321LR. Die Flugzeuge vom Typ A321LR werden mit einer Business Class, einer Premium Economy und einer Economy Class ausgestattet sein. Die Sitze sind speziell an den A321LR angepasst, sodass den Passagieren in allen drei Klassen bestmöglicher Komfort geboten werden kann. Insgesamt 157 Passagiere können zukünftig in dem A321LR Platz finden. 22 Business Class Sitze, 12 Premium Economy Sitze  – auch SAS Plus genannt – sowie 123 Economy Class Sitze – SAS GO – sind in dem Airbus verbaut.

Die Business Class wird abwechselnd in einer 2-2 und einer 1-1 Konfiguration ausgestattet. Das heißt, dass Ihr wie in der alten Turkish Airlines Business Class einen Sitznachbarn habt. In der folgenden Reihe ist auf beiden Seiten ein sogenannter Thron-Sitz verbaut. Der Thron wird unter anderem in der Austrian Airlines Business Class sowie der Swiss Business Class eingesetzt.

SAS verwendet zukünftig die gleiche Konfiguration, wie sie bereits TAP und Aer Lingus in deren A321LR verwenden, das heißt mit Sitzen, die sich vollständig zu einem Bett umwandeln lassen.

Aer Lingus Business Class A321LR
Aer Lingus Business Class im A321LR

Alle Plätze sind mit einem eigenen Entertainment-System ausgestattet. Zudem sind an jedem Platz die üblichen USB-Anschlüssen und Ladebuchsen verbaut. Zusätzlich soll es in der Kabine deutlich leiser sein. SAS wird den ersten A321LR auf der Strecke von Kopenhagen nach Boston einsetzen. Der Premierenflug mit dem A321LR findet am 18. September 2020 statt. Derzeit bietet SAS die Strecke lediglich saisonal an. In Folge der Inbetriebnahme des A321LR soll die Strecke ganzjährig buchbar sein. Buchbar sind die Flüge bereits ab dem 20. November 2019. Vielleicht verkauft Scandinavian Airlines die ersten Plätze vergünstigt, sodass hier die Möglichkeit auf einen guten Deal besteht.

SAS A321LR

Neben dem stetigen Ausbau des Streckennetzes verfolgt Scandinavian Airlines ein weiteres Ziel. Bis zum Jahr 2030 will Scandinavian Airlines seine CO2-Emissionen um 25 Prozent reduzieren. SAS erwartet mit Inbetriebnahme des A321LR die Schadstoffemissionen um etwa 15-18 Prozent zu reduzieren. Genau dieses Wert spart SAS seit der Inbetriebnahme der A320neo Flugzeuge gegenüber ähnlichen Flugzeugtypen ein. Damit sieht sich SAS auf einem guten Weg das erklärte Ziel zu erreichen.

Fazit zum neuen SAS Airbus A321LR Flug nach Boston

Bereits jetzt fliegt SAS viele Ziele in Nordamerika an. Mit der baldigen Inbetriebnahme des A321LR gewinnt SAS an Flexibilität und kann weitere Ziele effizient und ganzjährig anbieten. In einer Stellungnahme zur geplanten Aufnahme der Strecke von Kopenhagen nach Boston deutet SAS bereits den Ausbau des Streckennetzes an. Die Airline ist sich der Tatsache bewusst, dass sie mit dem A321LR Ziele sowohl in Kanada, dem Mittleren Osten sowie Indien anfliegen könne. Weitere Strecken sollen im Jahr 2020 veröffentlicht werden. Wir können gespannt sein, welche Ziele SAS in Zukunft mit dem A321LR anfliegen wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.