Bereits im zehnten Jahr in Folge hat der Münchener Flughafen einen Passagierrekord aufgestellt. Nie zuvor sind so viele Passagiere ab München geflogen. Einen großen Anteil an dem Aufschwung hat die Lufthansa, die weiterhin stark auf den Flughafen setzt. Deutschlands zweitgrößter Flughafen wächst weiter – die Zahlen dazu erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Der Flughafen München im europäischen Vergleich

Im Jahr 2018 begrüßte der Flughafen über 46,2 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 3,8 Prozent. Damit ließ man den London Gatwick Airport knapp hinter sich und verbesserte sich um einen Rang in der Tabelle der größten Flughäfen Europas. Mit 46,2 Millionen Passagieren im Jahr 2018 befindet sich der Flughafen München insgesamt auf Rang 8. Im vergangenen Jahr stieg das Passagieraufkommen an Deutschlands zweitgrößtem Flughafen auf knapp 48 Millionen an. Damit erhöhte der Airport die Zahl der Passagiere im Vergleich zu 2018 um 1,7 Millionen Passagiere. Lediglich die großen Flughäfen wie London Heathrow, Paris-Charles de Gaulle oder Amsterdam Schiphol und Frankfurter liegen vor dem in München.

lufthansa Airbus A320

Ein größeres Passagieraufkommen könnte in den kommenden Jahren mit dem Flughafenausbau realisiert werden. Der geplante Ausbau von Terminal 2 soll das Passagieraufkommen am Münchener Flughafen um weitere zehn Millionen Passagiere erhöhen. Über das Jahr 2019 verteilt konnte der Airport 417.000 Flugbewegungen registrieren. Damit näherte sich der Flughafen dem Rekord von 432.000 Flugbewegungen, aufgestellt im Jahr 2008, an. Die Anzahl der Starts und Landungen ist für die Bemessung der Auslastung eines Flughafens ausschlaggebend – nicht etwa das Passagieraufkommen. Mit steigenden Flugbewegungen muss in München die strittige Frage nach einer dritten Start- und Landebahn noch schärfer diskutiert werden.

Lufthansa hauptverantwortlich für den Aufschwung

Im vergangenen Jahr legten ausschließlich die Passagierzahlen auf internationalen Flügen innerhalb Europas und in die Vereinigten Staaten zu. Im Gegensatz dazu nahm der innerdeutsche Flugverkehr in München in etwa um einen Prozent ab. Über das Jahr 2019 betrachtet hat Lufthansa das Angebot am Franz-Josef-Strauß-Airport um 9,7 Prozent in die Höhe geschraubt, während die Kapazität am Drehkreuz Frankfurt stagnierte. Die Auslastung bei Lufthansa Flügen ab München lag bei guten, wenngleich nicht berauschenden 81,6 Prozent. Auch hier verzeichnet die Lufthansa einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.

Lufthansa Airbus A380

Anhand der veröffentlichten Zahlen war das vergangene Jahr für den Flughafen München durchaus erfolgreich. In den kommenden Jahren werden die Zahlen allerdings weiter steigen – nicht nur aufgrund des geplanten Ausbaus. Die Lufthansa nimmt im Frühjahr 2020 weitere europäische Flugverbindungen auf. So fliegt die Fluggesellschaft zwei Mal täglich zum Flughafen Paris-Orly und im Zuge des Sommerflugplans zusätzlich Jerez de la Fontera und Minsk an. Außerdem gab die Airline bekannt, die griechische Ferieninsel Zakynthos anzufliegen. Aber auch die Fernziele nehmen in 2020 zu: So fliegt der Kranich zukünftig in die ab München in die chinesische Metropole Shenzhen. Des Weiteren möchte die Lufthansa zwei zusätzliche Airbus A380 in der bayerischen Landeshauptstadt stationieren. Damit steigt die Zahl der stationierten Flugzeuggiganten auf sieben Maschinen an. Im Zuge dessen gab die Lufthansa die zukünftigen Airbus A380 Flugstrecken bekannt. Neben San Francisco fliegt Deutschlands Flag-Carrier noch nach Boston, Shanghai und Peking. Zusätzlich sollen außerdem noch zwei weitere Airbus A350 ab München fliegen.

Fazit zum Aufschwung des Münchener Flughafens

Dass die Lufthansa einen erheblichen Anteil am Aufschwung des Münchener Flughafens trägt ist nicht von der Hand zu weisen. Der Kranich setzt weiterhin auf den Airport und hat in München noch Großes vor. Das Vertrauen der Lufthansa in den Flughafen München wird in den kommenden Jahren für einen weiteren Wachstum des Airports in Süddeutschland sorgen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.