Ab dem 15. Januar 2022 möchte die neue deutsche Airline Lalona mit einer ATR 72-500 starten und von Düsseldorf aus gleich fünf verschiedene Flughäfen in Deutschland und Europa anfliegen.

Während die Lufthansa immer mehr innerdeutsche Flüge aus Ihrem Flugplan streicht, füllen nach und nach neue kleinere Airlines die dadurch entstandenen Lücken in einigen Verbindungen. Die neue Airline Lalona nimmt somit ab Anfang des nächsten Jahres sowohl einige innerdeutsche Verbindungen, als auch einige Kurzstreckenflüge innerhalb Europas auf. Starten soll Lalona mit fünf verschiedenen Verbindungen ab Düsseldorf, die schon kurz nach dem Start der Airline um zehn weitere ergänzt werden sollen, wie FVW berichtet.

Start als virtuelle Airline

Unter Leitung des COO John Felix Becker und seinem Team aus rund 20 weiteren Mitarbeitern startet die neue deutsche Airline Lalona Mitte Januar des nächsten Jahres erstmals in die Luft. Eingesetzt wird dabei eine Turboprop-Maschine des Modells ATR 72-500, die Platz für rund 60 Passagiere bietet. Auch Lalona gehört somit zu einer der vielen Start-up-Airlines, die sich momentan vermehrt versuchen im Flugverkehr zu etablieren. Bereits in den vergangenen Monaten gingen mit Lübeck Air und Green Airlines zwei vergleichbare kleine Airlines an den Start.

Lalona Airline

Das Besondere an Lalona wird jedoch die Spezialisierung auf ein Angebot, speziell für Geschäftsreisende sein. Diese sollen von einem Shuttleservice zum Flughafen Düsseldorf im Umkreis von 100 Kilometern profitieren und sich auf Essen und Getränke, Freigepäck und Lounge-Nutzung am Düsseldorfer Flughafen freuen. Die dafür anfallenden Kosten sollen dabei in dem Flugpreis von durchschnittlich 225 Euro für ein Oneway-Ticket inkludiert sein. Ausgehend von Düsseldorf soll die Turboprop-Maschine dann die fünf Flughäfen Karlsruhe, Friedrichshafen, Graz, Mailand-Linate und Turin anfliegen. Mit den Zieldestinationen Usedom, Budapest, Genf, Sylt, Lübeck und Venedig, sowie einigen weiteren Zielen, plant Lalona bereits vor dem offiziellen Start eine Streckenausweitung.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Lalona als virtuelle Airline agieren wird. Für die praktische Ausführung der Flüge besteht dabei eine Kooperation mit der dänischen Air Alsie, da diese über notwendige Fluglizenzen und Maschinen verfügt. Auch hinsichtlich des Klimaschutzaspekts kann steht Lalona nicht schlecht dar, denn mit der eingesetzten Turboprob-Maschine wird durchaus weniger Kerosin ausgestoßen, als vergleichsweise herkömmliche Maschinen ausstoßen würden. Somit versucht sich die neue Airline klar von Billigfluggesellschaften abzugrenzen und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt deutlich zu machen.

Fazit zur neuen Airline Lalona

Die neue Airline Lalona plant für Anfang 2022 erstmals in die Luft zu starten und kündigt fünf verschiedene Zieldestinationen ab Düsseldorf an. Ähnlich wie auch Green Airlines, oder Lübeck Air, bedient die Airline dabei innerdeutsche Flughäfen, sowie einige Kurzstreckenflüge innerhalb Europas. Besonders konzentriert sich Lalona auf ein spezialisiertes Angebot für Business-Kunden.

Autor

Seit Ann-Cathrin ihr erstes Praktikum in der Reisebranche absolviert hat stand fest, dass sie beruflich in die Welt des Reisens eintauchen möchte. Ihr Tourismusstudium und viele Kurztrips während der Semesterferien haben ihr bereits viele Einblicke in die Hintergründe und Abläufe und genauso die wunderschönsten Orte in den verschiedensten Ländern gezeigt.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.