Passagiere von ITA Airways können ab sofort auch auf Inlandsflügen in den Genuss einer Business Class kommen. Die noch junge Airline führt einen neuen Tarif namens Superior Flex ein.

Dass die europäische Business Class keinen nennenswerten Preis mehr gewinnen wird, dürfte den meisten Reisenden mittlerweile klar sein. Lediglich ein geblockter Mittelsitz, ein paar mehr Annehmlichkeiten und eine Mahlzeit inklusive Getränke macht den Unterschied zum restlichen Großteil des Flugzeugs hinter dem Vorhang aus. Und dennoch dürfte es für Passagiere von ITA Airways von hoher Relevanz sein, nun auch auf Inlandsflügen einen Business Class-Tarif buchen zu können. Wie Meilenoptimieren berichtet, nennt sich dieser Superior Flex.

Details zum neuen Business Class Tarif

Die junge italienische Fluggesellschaft und Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways nimmt langsam aber sicher immer mehr Form und Struktur an. Nun nimmt auch die für viele Passagiere nicht unerhebliche Business Class Form an. ITA Airways hat dafür einen neuen Tarif eingeführt, welcher vorerst aber lediglich für Business Class-Flüge im Inland geschaffen wurde. Dieser nennt sich Superior Flex-Tarif und orientiert sich im Grunde an dem Business Class-Tarif für Inlandsflüge der Vorgängerin Alitalia. Der Superior Flex-Tarif beinhaltet dabei die folgenden Vorteile:

  • Zwei Gepäckstücke zu je 23 kg
  • Priority Boarding
  • Geblockter Mittelsitz in der Dreierreihe
Alitalia Business Class Airbus A320 Seats 5

Zudem dürfen auch Passagiere der Business Class jeweils ein Handgepäckstück von maximal 8 kg sowie ein sogenanntes Personal Item (Tasche, Rucksack, etc.). Darüber hinaus beinhaltet dieser Tarif aber auch die kostenlose Umbuchung beziehungsweise Stornierung von Tickets. Preislich ist im Gegensatz zu den drei Economy Class-Tarifen Economy Light, Classic und Flex durchaus ein großer Unterschied auszumachen. Lediglich zum Economy Flex-Tarif ist bei guten Angeboten nur geringer Preisunterschied festzustellen, hier entfällt dafür lediglich das zweite Gepäckstück sowie der geblockte Mittelsitz. Informationen zu Lounges sind weiterhin leider nicht zu entnehmen.

Lufthansa im Anflug auf Rom?

Dass ITA Airways diesen neuen Tarif einführt, ist durchaus auch für Reisende aus Deutschland bereits jetzt, aber vor allem zukünftig von hoher Relevanz. Denn der neue Business Class-Tarif ist bereits jetzt auf ausgewählten Verbindungen in Italien – wie zwischen Rom und Mailand – buchbar und soll in den kommenden Wochen auf alle weiteren Inlandsverbindungen ausgeweitet werden. Ein Unterschied zur europäischen Business Class ist hier jedoch nicht zu erwarten. Dieser Tarif erhält lediglich die Bezeichnung Business Class Medium Haul. Auf der Langstrecke nennt sich dieser entsprechend Business Class Long Haul.

Lufthansa Airbus A350

Zudem gewinnt die noch junge Fluggesellschaft bereits jetzt immer mehr an Bedeutung in Deutschland. So fliegt ITA Airways bereits jetzt unter anderem Frankfurt, den größten deutschen Flughafen an. Mit Hamburg folgt schon bald die nächste Destination auf dem deutschen Markt. Das könnte zukünftig aber noch deutlich größer werden. Denn die Lufthansa Group intensiviert erneut ihr Interesse an ITA Airways und soll sich laut Medienberichten in bereits weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit Offiziellen der Fluggesellschaft befinden. Demnach geht es um eine Übernahme von bis zu 40 Prozent. Rom Fiumicino soll dann zum neuen Langstrecken-Drehkreuz ausgebaut werden, während für ITA Airways selbst Mailand Linate ebenfalls von hoher Bedeutung ist.

Fazit zum neuen Business Class-Tarif

Ein neuer Business Class-Tarif auf italienischen Inlandsflügen ist von hoher Relevanz für Passagiere? Manche mögen hier wohl abwinken, aber vor allem Vielflieger und Passagiere mit höheren Erwartungen dürfte dieser zumindest kleine Schritt freuen. Damit kann sich die noch junge italienische Airline immerhin auch von Ryanair abheben, die mittlerweile die unangefochtene Nummer 1 im Inlandsverkehr ist. Mit dem Superior Flex-Tarif führt ITA Airways nämlich eine Business Class für Inlandsflüge ein. Der Preisunterschied mag mitunter deutlich sein, die Vorteile dürften aber für den einen oder anderen Passagier überwiegen. Buchbar ist der neue Tarif bereits auf ausgewählten Verbindungen, bald schon auf allen Verbindungen innerhalb Italiens. Aber aufgepasst: Hier gilt die 2G-Regel.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.