Das aktuell heiße Thema Klima-, beziehungsweise Umweltschutz, macht auch vor der Hotelindustrie keinen Halt. Durch den öffentlichen, aber auch besonders in den USA stärker werdenden politischen Druck, reagieren immer mehr Hotelkette auf das “große Umdenken” der Gesellschaft.

So verkündeten erst vergangenen Sommer die zwei Hotelriesen Marriott und IHG, dass in den Häusern beider Unternehmen künftig auf Einweg-Flaschen in den Badezimmern verzichtet würde. Kaum eine Überraschung: Die nächste große Hotelkette zieht nun nach.

Auch Trinkwasserversorgung soll nahezu plastikfrei werden

So präsentierte Hyatt jüngst Pläne, die in die selbe Richtung gehen, wonach – genau wie Marriott und IHG – ab dem Jahr 2021 alle Einweg-Plastikflaschen durch Mehrweg-Behälter in den Badezimmer der Hotels des US-amerikanischen Konzerns ersetzt werden sollen und das in allen Hyatt-Häusern weltweit. Die Pläne sehen es vor, dass ab spätestens Juni 2021, alle kleinen Flaschen gefüllt mit Shampoo, Duschgel, Lotion und ähnlichem, einmal verwendbaren Behältnissen, durch großformatige, wiederbefüllbare Behälter ausgetauscht werden sollen.

Hyatt Regency Chantilly Bad

Des weiteren plant Hyatt an bestimmten zentralen und für alle Hotelgäste zugänglichen Plätzen in den Häusern Wasserstationen aufzustellen, womit Gäste bei Bedarf ihre Trinkflaschen auffüllen können. Und apropos Wasser: Das wird es bei Events und Meetings in Hyatt Hotels dann künftig nur noch in Karaffen oder anderen wiederverwendbaren Behältern geben. Wasser in Flaschen gibt es dann nur noch auf Nachfrage.

Hyatt möchte ein Vorbild für Kunden sein

Hyatt-CEO, Mark Hoplamazian, sieht die Maßnahmen besonders in der heutigen Zeit als notwendig an, wo die Umweltverschmutzung durch Plastik ein globales Problem darstelle. Hyatt wolle seinen Beitrag dazu leisten, dagegen vorzugehen und im selben Zuge Gäste, Kunden, aber auch das eigene Unternehmen dazu anregen, kritischer über das Thema der Umweltverschmutzung durch Plastik nachzudenken.

Hyatt Regency Chantilly Willkommensgeschenk

Dabei wurden in einigen Unterkünften des Hotelriesen bereits solche oder ähnliche Maßnahmen durchgesetzt. So finden sich schon jetzt Wasser-Auffüll-Stationen in vielen Hotels des Unternehmens, vornehmlich in Asien. In einigen Resorts der Hotelkette werden den Gästen beim Check-in zudem wiederverwendbare Wasserflaschen ausgehändigt. Im Hyatt Macka Palas in Instanbul beispielsweise, kommt in allen Zimmer gefiltertes Trinkwasser aus den Leitungen.

Kritik an den Umweltplänen der Hotelketten

Einige Zeit zuvor kündigten bereits die ebenfalls US-amerikanischen Hotelketten Marriott und IHG an, ab 2021 vollständig auf Einweg-Badezimmer-Artikel verzichten zu wollen. Der US-Bundesstaat Kalifornien plant ab 2023 Einweg-Plastik in Hotels gar komplett zu verbieten. Experten weisen aber darauf hin, dass die Umstellungen für die Hotelgäste möglichst einfach und attraktiv gestaltet werden müsse und fortan der Blick besonders auf Hygiene und Qualität zu richten sei. Außerdem wird den Hotels teilweise vorgeworfen, dass die Pläne in erster Linie Maßnahmen zur Kostensenkung seien und der Umweltgedanke nur vorgeschickt würde.

Fazit zu Hyatts Umweltmaßnahmen

Wenig überraschend zieht nun die nächste große US-amerikanische Hotelkette nach und verzichtet künftig auf die Verwendung von Einweg-Plastikflaschen in den Badezimmer. Zudem greifen bei den Häusern von Hyatt noch weitere Maßnahmen, um auch die Nutzung von Trinkwasser umweltfreundlicher zu gestalten. Somit legt Hyatt im Gegensatz zur Konkurrenz quasi nochmal ein Schippchen drauf. Zu begrüßen ist es allemal, aber wie auch bei Marriott und IHG gilt, dass bei wiederverwendbaren Badezimmer-Artikeln besonders auf die Hygiene und Qualität wert gelegt werden sollte. Man darf gespannt sein, wer als nächstes nachziehen wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.