Die finnische Airline hatte in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Sweetspot für Prämienflüge, der nun leider entfernt wurde.

Wenn es darum ging, von Europa kostengünstig mit Meilen nach Dubai zu reisen, war Finnair mit seinem erstklassigen Sweetspot lange Jahre wohl der erste Ansprechpartner. Dieser ist nun leider dahin, denn die Preise wurden still und heimlich angepasst, wie loungerocker berichtet. Was euch die Prämienflüge im Vielfliegerprogramm Finnair Plus von nun an kosten und was die Änderung für Vorteile mit sich bringt, zeigen wir Euch im Folgenden.

Dubai in Europa?

Die Einordnung der beliebten Urlaubsdestination innerhalb der Finnair Award Chart als Kurzstreckenziel in Europa mutet zunächst seltsam an. Doch mit einem Blick auf die Geschichte der von der finnischen Airline bedienten Route erklärt sich diese merkwürdige Klassifizierung. In der Vergangenheit setzte die Fluggesellschaft auf der Route in den Nahen Osten einen Airbus A320 ein – ein Schmalrumpfflugzeug, welches zumeist Kurz- oder Mittelstrecken bedient. Seit einigen Jahren wurde dieses allerdings durch einen Airbus A350 ersetzt, wodurch mit der hohen Nachfrage nach Flugreisen nach Dubai schrittgehalten werden konnte.

Finnair 2

Da der Award Chart der Finnair aufgrund der beschaulichen Aktivitäten der Airline grundsätzlich nur in Lang- und Kurzstrecke unterscheidet, blieb Dubai preislich eine Kurzstrecke, während ein Langstreckenflugzeug die Stadt anflog. Daher rührt auch der niedrige Meilenpreis, der in der Folge nicht angepasst wurde – bis jetzt.

Es wird vermutet, dass auch die Zubringerflüge aus Skandinavien nach Doha, welche die Fluggesellschaft in Zukunft für ihren Allianzpartner Qatar Airways durchführt, daran eine Mitschuld tragen. Da auch dorthin vermutlich Großraumflugzeuge zum Einsatz kommen, Katar jedoch nicht weiter von Finnland entfernt ist als Dubai, ergab sich für Finnair ein Dilemma. Entweder man bereinige Einordnungsfehler oder man stufe Katar ebenfalls als europäische Kurzstreckendestination ein. Das Ergebnis dieser Entscheidung kennen wir nun.

Konsequenzen für Reisende

Neben den negativen Auswirkungen der Restrukturierung des Award Charts hat die Änderung durchaus auch Vorteile. Welche Seite überwiegt, gilt es jedoch selbst zu beurteilen. Doch beginnen wir beim Offensichtlichsten – die nötigen Meilen für einen Flug steigen drastisch an. Von den ehemalig 25.000 nötigen Meilen für einen oneway Flug nach Dubai in der Business Class ist keine Spur mehr. Der Preis steigt um mehr als das dreifache auf 80.000 Meilen. Für Hin- und Rückflug wird weiterhin die doppelte Summe fällig.

Finnair Business Class Airbus A350 Essen

Dem gegenüber steht allerdings, dass man nun im Durchschnitt weniger bezahlte Flüge benötigt, um sich einen Prämienflug ohne große Zuzahlungen – denn an dieser Devise hält die finnische Airline weiter fest – leisten zu können. Das liegt daran, dass sich gemäß der Einordnung als Langstreckendestination auch Meilenwerte, die für einen mit Geld bezahlten Flug gutgeschrieben werden, ebenfalls mehr als verdreifachen. Zudem wird der Flug nach Dubai auch künftig vom Service her behandelt wie eine Langstrecke. Das heißt, dass man ab sofort wohl auch eine Menü- und Getränkeauswahl an Bord hat, was bisher nicht der Fall war.

Fazit zur Streichung des Dubai-Sweetspots durch Finnair

Eine tragische Nachricht für all jene, die bisher zu unschlagbar günstigen Meilenpreisen in einer richtigen Business Class nach Dubai geflogen sind. Doch die Berichtigung der Meilenwerte war bereits lange überfällig und nur eine Frage der Zeit. Nun ist sie eingetreten und man kann ihr aber sogar einige positive Seiten abgewinnen, doch dabei kommt es stark auf das individuelle Reiseprofil an.

Autor

Sandro ist Content Editor und seit Januar 2022 bei reisetopia tätig. Seitdem er mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute versorgt er Euch vor allem am Wochenende mit interessanten Inhalten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.