Emirates erwartet auch für das neue Jahr eine sich fortsetzende Erholung, nachdem schon 2021 vergleichsweise gut lief für die Golf-Airline. Dabei spielt auch der Airbus A380 natürlich eine wichtige Rolle.

Bei Emirates läuft‘s: Die Golf-Airline kann auf ein durchaus erfolgreiches Jahr 2021 zurückblicken und das trotz der anhaltenden Coronavirus-Pandemie. Besonders mit Blick auf die eigene Flotte und das Routennetzwerk feierte die Golf-Airline gewissermaßen ihr Comeback. Und auch mit dem neuen Jahr voraus, zeigt sich Emirates sehr zuversichtlich, dass sich die Erholung der Fluggesellschaft fortsetzen wird, wie Simple Flying berichtet, und das trotz Omikron.

Mit Optimismus ins neue Jahr

Trotz der anhaltenden Krise lief das ablaufende Jahr für Emirates nicht allzu schlecht und die Golf-Airline konnte weitere Schritte in Richtung Erholung nehmen. Das machte sich auch in der Flotte bemerkbar, wo die Fluggesellschaft über die Hälfte ihrer A380 bereits wieder in die Luft geschickt hat. Die Boeing 777 von Emirates sind sogar bereits wieder allesamt im aktiven Dienst. So kann die Fluggesellschaft aktuell 128 Destinationen bedienen. Und das macht die Airline zuversichtlich, dass die Erholung – trotz Omikron – auch im kommenden Jahr fortschreiten wird. Dabei hat Emirates selbst auch einige Flüge ins südliche Afrika aufgrund der neuen Mutante temporär aus dem Programm genommen. Gleichzeitig bleiben die Routen nach Großbritannien beispielsweise bestehen, obwohl auch hier Omikron mit großer Wucht wütet. Mit Blick auf das neue Jahr erklärte Emirates-CEO Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum:

Despite the recent rise of the Omicron variant and the slight slowdown it brought to our network, we are going into 2022 with optimism. We’ve built up some great momentum this year and expect business growth pick up speed in 2022. Aviation has always been resilient, and we will continue to work with our industry partners to build back better for our customers and communities.

Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Emirates-CEO

Vergleicht man die derzeitige Lage der Airline mit der von vor einem Jahr, ist die Situation bei Emirates in der Tat eine deutlich bessere mit Blick auf die Flotte und das Routennetzwerk. 2020 befanden sich gerade mal eine Handvoll der für Emirates wichtigen Airbus A380 in der Luft. In diesem Jahr sind es, wie erwähnt, bereits über die Hälfte der gesamten Superjumbo-Flotte der Airline aus Dubai.

Ticketverkauf für Premium Economy start im Sommer

Im Grunde blieb Emirates jedoch auch nicht viel anderes übrig, um wieder mehr Verbindungen anbieten zu können. Nachdem alle Boeing 777 wieder im Dienst sind, verblieben schließlich nur noch Superjumbos in der Flotte, die eingesetzt werden konnten. Nur die Vierstrahler machen eine Ausweitung des Flugplans und eine Erhöhung von Frequenzen erst möglich.

Emirates Airbus A380
Der Airbus A380 spielt bei der Erholung Emirates‘ eine wichtige Rolle.

Zudem schuf der A380 Emirates eine neue Möglichkeit und so präsentierte die Fluggesellschaft im Januar dieses Jahres ihre neue Premium Economy Class. Hier erwartet Emirates hohe Einnahmen in der Zwischenklasse, die auch bereits in den letzten zu erwartenden Airbus A380 für die Airline verbaut sind. Auch ältere Flugzeuge sollen die neue Premium Economy erhalten. Die Retro-Fit-Pläne sollen im kommenden Jahr vollzogen werden. Im Sommer 2022 soll dann auch der offizielle Ticketverkauf für die lang erwartete Premium Economy bei der Golf-Airline starten.

Fazit zur Situation bei Emirates

Emirates kann das neue Jahr sichtlich kaum erwarten, sieht die Golf-Airline für 2022 doch auch eine anhaltende Erholung, nachdem 2021 schon ein durchaus positives Jahr für Emirates war. Alle Boeing 777 sind wieder im Dienst, genau wie die Hälfte aller Airbus A380. Die neue Premium Economy Class geht bald endlich in den Verkauf und trotz Omikron, erwartet die Fluggesellschaft aus Dubai keinen Abriss des Aufwärtstrends. Man darf gespannt sein, ob da nicht zu viel Optimismus mitspielt. Doch schon im ablaufenden Jahr bewies Emirates, dass trotz Krise einiges möglich ist.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)