Die Ferienfluggesellschaft least einen weiteren Airbus A330 von einer relativ unbekannten Fluggesellschaft, um die Einflottung der neuen Flugzeuge zu überbrücken.

Ein weiterer A330 kommt zu Condor, damit für die Langstreckenziele gesorgt ist, während die alten Boeing 767-300ER-Maschinen durch brandneue Airbus A330-900neo direkt aus dem Werk ersetzt werden, so aviation.direct. Es gibt allerdings eine Besonderheit beim Wetlease des Flugzeuges von der Airline Smartlynx, denn das Flugzeug verfügt über die Sitze von Singapore Airlines. Was das für Euch bedeutet, ob die Condor Business Class bereits jetzt ein erhebliches Upgrade erfährt und auf welcher Strecke das neue Flugzeug verkehrt, zeigen wir Euch im Folgenden.

Wetlease zur Überbrückung von Lieferzeit

Der deutsche Ferienflieger hat eine große Anzahl neuer Airbus A330-900neo direkt beim Flugzeughersteller bestellt und wartet darauf, die alten Boeing 767-300ER durch die neuen Maschinen zu ersetzen. Mit der Ankündigung einer Partnerschaft zwischen Condor und der lettischen Fluggesellschaft Smartlynx löst man gleichzeitig das Rätsel um die Verschiebung des Einsatzes eines neuen Flugzeuges auf der Strecke Frankfurt – Toronto und landet einen weiteren Coup in der Übergangsphase der Einflottung der neuen Flugzeuge, indem man ein Flugzeug mit der Sitzkonfiguration von Singapore Airlines auf der Strecke einsetzt.

Condor Boeing 767
Eine Boeing 767 von Condor

Um etwaigen Engpässen in der Übergangszeit vorzubeugen und damit Condor die vorherrschende Nachfrage decken kann, wird ab 27.06. vorübergehend ein zusätzlicher Airbus A330-300 der saisonalen Condor Partner-Airline Smartlynx auf der Langstrecke ab Frankfurt eingesetzt.

Condor-Sprecherin

Smartlynx soll laut Angaben von Condor der einzige Wetlease-Partner der Airline auf der Langstrecke werden. Dies bedeutet, dass Passagiere ab dem 27. Juni auf den Strecken von Frankfurt nach New York und Whitehorse und ab dem 2. November dann auch nach Toronto alle gewohnten Vorzüge einer Buchung über Condor wie den eventuellen Loungezugang oder die Meilengutschrift sowie den Condor Check-In genießen, jedoch mit dem Flugzeug und der Crew von Smartlynx den Atlantik überqueren werden.

Kabine der Singapore Airlines

Was aus der Ankündigung, ein Flugzeug einer lettischen Charterfluggesellschaft zu verwenden, die bereits 2013 für die Condor flog, nicht direkt hervorgeht, ist allerdings der Fakt, dass in dem Flugzeug die Kabine von Singapore Airlines verbaut ist. Vor der Übernahme der A330 durch Smartlynx im letzten Jahr gehörte die Maschine von 2019 bis 2021 Evelop Airlines, die das Flugzeug 2019 von Singapore Airlines übernahm. Die Bestuhlung, welche die singapurische Fluggesellschaft ausschließlich auf der Kurz- und Mittelstrecke einsetzte, wird nun also auf der Langstrecke verwendet.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Sitz 2
Im Smartlynx A330 befinden sich die Sitze von Singapore Airlines.

Während die neuen Business Class-Sitze vor allem kurzfristig eine deutliche Verbesserung für die Condor darstellen mögen, sind auch diese ähnlich der Condor Business Class in ein Bett verstellbar, welches allerdings nicht völlig flach, sondern wie die “Rutschen” bei der Condor mit einem 165 Grad Winkel etwas geneigt ist. Wer sich einen Eindruck über die Sitze verschaffen möchte, kann Moritz Review der Singapore Airlines Business Class im A330 lesen.

Fazit zur neuen A330 von Condor

Das Vorhaben der Condor, die gesamte Flotte von 767-300ER-Maschinen auszutauschen, ist ein sehr Ambitioniertes. Die Lösung, zwischenzeitlich Partnerschaften einzugehen, mit denen man die reibungslose Durchführung des Flugplans auch während des Tausches von Flugzeugen gewährleisten kann, ist meines Erachtens eine sehr gute. Die Sitze, die im neuen A330 verbaut sind, stellen bereits eine Verbesserung der Qualität dar, wie es sich mit dem Service von Smartlynx verhalten wird, bleibt abzuwarten. Würdet Ihr mit der neuen Maschine über den Atlantik fliegen?

Autor

Sandro ist Content Editor und seit Januar 2022 bei reisetopia tätig. Seitdem er mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute versorgt er Euch vor allem am Wochenende mit interessanten Inhalten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Neue Maschine ist der Witz des Tages – leider geht die Condor dort seltsame Wege und ein Stornierung ist auch nicht möglich bzw wird aus Kulanz nicht gewährt. Condor setzt auch Wetlease von Smartynx im Europaverkehr ein – auch alles “neue Maschine”. Was für eine Farce

Alle Kommentare anzeigen (1)