Die Singapore Airlines Business Class im Airbus A330 kommt ausschließlich auf Kurz- und Mittelstrecken zum Einsatz und bietet entsprechend eine andere Business Class als die Langstreckenjets. In diesem Review zeige ich Euch, was Ihr erwarten könnt!

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Ganz einfach macht es Singapore Airlines einem nicht, wenn es um das jeweilige Business Class Produkt geht. Die Airline hat zahlreiche verschiedene Sitze in der Flotte, das gilt auch für die Kurz- und Mittelstrecke. In den Kleinraummaschinen erwartet Euch die Silk Air Business Class (eine Tochter von Singapore Airlines, die aber in den nächsten Jahren komplett integriert werden soll), im Airbus A330 erwartet Euch eine Business Class in 2-2-2 Bestuhlung und in der neuen Boeing 787-10 (nur auf Kurz- und Mittelstrecken im Einsatz) gibt es eine 1-2-1 Bestuhlung. Dazu kommen auf vielen Flügen innerhalb Asiens auch Maschinen mit Langstreckenbestuhlung zum Einsatz, sogar der Airbus A380.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Flug in der Singapore Airlines Business Class über das Vielfliegerprogramm der Airline, KrisFlyer. Für einen Flug von Denpasar (Bali) nach Hongkong über Singapur waren dabei 35.000 Meilen notwendig. Diese habe ich mit meiner American Express Platinum Card gesammelt und konnte durch den einfachen Transfer von Membership Rewards Punkten beide Flüge für insgesamt 43.750 Punkte (das Transferverhältnis beträgt 5:4) buchen. Dazu kamen sehr milde Steuern und Gebühren von etwa 30 Euro für den gesamten Flug. Bezahlt hätte dasselbe Ticket über 1.500 Euro gekostet. Günstiger geht es natürlich in der Economy Class, allerdings wollte ich unbedingt die neue Singapore Airlines im Airbus A380 testen (dieses Review folgt in Kürze) testen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 – der Sitz

Wie bereits angemerkt, kommt die Singapore Airlines Business Class im Airbus A330 in einer 2-2-2 Bestuhlung daher. Damit ist dieses Produkt das engste und wenig komfortabelste in der Flotte von Singapore Airlines. Dennoch hat die Kabine auf mich einen recht guten Eindruck gemacht, da die Farbwahl weiterhin sehr dezent ist und die Kabine trotz des Alters nicht abgenutzt wirkt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Kabine

Die Sitze selbst sind recht nah beeinander, wodurch ein wenig die Privatsphäre leidet. Die Abtrennungen zwischen den Sitzen sind zudem recht klein, sodass man von seinem Nachbarn vergleichsweise viel mitbekommt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Sitz 2

Ansonsten allerdings fand ich die Sitze bei meinem Flug doch recht bequem. Natürlich sind sie im Vergleich zu anderen Produkten der Business Class recht eng, allerdings auch nicht deutlich mehr als etwa in der Swiss Business Class oder auch der Lufthansa Business Class. Die Polsterung ist dafür angenehm und ermöglicht es, bequem zu sitzen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Sitz

Zudem lässt sich der Sitz natürlich in zahlreiche verschiedene Positionen verstellen, sodass sich ohne Probleme eine bequeme Sitzposition finden lässt. Einzig der Sitzabstand wirkt ein wenig beengt, ist aber natürlich dennoch vollkommen ausreichend.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Seat Pitch 2

Komplett flach wird der Sitz zudem nicht, allerdings ist die Liegeposition insgesamt doch sogar überraschend flach. Man rutscht allerdings ein wenig herunter, sodass ich das Bordprodukt für Nachtflüge als nicht ideal einstufen würde.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Bett

Bereits vor dem Start liegen an jedem Platz ein bequemes Kissen und eine angenehme Decke bereit, besonders für eher kurze Flüge ist dies doch eine positive Überraschung.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Bettzeug

Jeder Sitz verfügt zudem über verschiedene Ablageflächen. Direkt neben dem Sitz befindet sich in der Mittelkonsole ein kleines Fach für Wertsachen. Im Vordersitz findet man zudem verschiedene kleine Fächer, die sich aufklappen müssen. Einzig meinen Laptop konnte ich nirgendwo so recht verstauen.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 AblageSingapore Airlines Business Class Airbus A330 Ablage 2

Positiv in Erinnerung geblieben ist mir zudem der stabile Sitze, der sich aus der Armlehne herausziehen lässt. Auf diesem lässt sich sehr gut arbeiten.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Tisch

Alles in allem ist das Produkt für regionale Flüge sehr angenehm und meiner Meinung nach auch besser als etwa die Cathay Pacific Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken. Das neue Produkt in der Boeing 787 mit einer 1-2-1 Konfiguration und Sitzen, die sich zu einem flachen Bett verstellen lassen, ist natürlich dennoch noch einmal deutlich besser.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 – das Catering

Auf meinem Flug von Denpasar nach Singapur wurde ein Mittagessen serviert. Noch vor dem Start gab es zudem die üblichen Willkommensgetränke, darunter auch Champagner. Für das Essen wurde zudem eine Speisekarte ausgeteilt, die einzig beim Hauptgericht eine Auswahl (zwischen drei Optionen) bot. Etwas überraschend fand ich, dass es zwei Fleischgerichte (Hühnchen und Rind) und ein Fischgericht, allerdings keine vegetarische Option gab. Diese kann man jedoch vorbestellen. Ansonsten hat mich das Essen absolut überzeugt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Essen

Ich habe mich für das sogenannte Lapis Manado entschieden, das mit Gemüse und Reis serviert wurde. Gerade das Fleisch war wirklich sehr gut.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Essen 2

Als Vorspeise wurden Garnelen mit einer Art Salat serviert, als Nachspeise gab es ein sehr leckeres Schokoladenmousse.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Essen 4Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Essen 3

Auch eine Auswahl aus dem Brotkorb, ich entschied mich hier für Knoblauchbrot, wurde angeboten. Insgesamt war die Qualität der Speisen sehr gut. Zudem wurden natürlich verschiedene Getränkeoptionen, darunter auch verschiedene Weine und Champagner, angeboten. Nach dem Essen wurde noch nach weiteren Wünschen wie Kaffee oder Tee gefragt. Generell war der Service von Anfang an sehr freundlich und immer zuvorkommend, trotz einer vollen Kabine.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 – das Entertainment

Natürlich lässt sich die Singapore Airlines Business Class auch beim Thema Entertainment nicht lumpen. Vor dem Start werden Zeitungen und Zeitschriften verteilt.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 Zeitung

Darüber hinaus kann man natürlich bereits das Entertainment System nutzen. Dieses hält eine Vielzahl an verschiedenen Optionen bereit, darunter Filme, Serien und Musik. Die Auswahl ist zwar nicht ganz so gut wie im neuen System (z.B. im neuen Airbus A380), aber dennoch hervorragend, besonders für einen so kurzen Flug.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 EntertainmentSingapore Airlines Business Class Airbus A330 Entertainment 2

Darüber hinaus gibt es an jedem Sitz sowohl eine Steckdose als auch einen USB-Anschluss, sodass man problemlos die mitgebrachten Geräte laden kann. Einzig auf WLAN muss man verzichten, dieses gibt es anderes als im Airbus A350, Airbus A380 und der Boeing 777 leider nicht.

Singapore Airlines Business Class Airbus A330 – Fazit

Insgesamt ist die Singapore Airlines Business Class auch im Airbus A330 wirklich gut. Funktionierendes Priority Boarding, bequeme Sitze, ein gutes Entertainment und sowohl tolles Catering als auch ein wirklich guter Service, im Prinzip gibt es nichts Negatives über das Produkt zu sagen. Das gilt allerdings nur für die kürzeren Strecken, denn auf längeren Strecken und besonders bei Nachtflügen würde mich die geringe Privatsphäre genauso stören wie der nicht komplett flache Sitz. Auch das fehlende WLAN ist eine kleine Schwäche. Dennoch ist das Produkt auf den kurzen und mittleren Flügen innerhalb von Asien weiterhin eine sehr gute Wahl.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.