Metro Kreditkarte

Unter dem Namen Metro FS Karte bietet der bekannte Lebensmittel-Großhändler eine eigene Mastercard an. Die Karte richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Gewerbetreibenden und verspricht, mit einigen Vorteilen zu kommen. Die Karte richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Gewerbetreibenden und punktet unter anderem mit einem Cashbackbonus. Doch was kann die Karte wirklich, wie hoch sind die Gebühren und worauf gilt es zu achten? Wir haben die Metro FS Mastercard etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die besten Alternativen zur Metro Kreditkarte

American Express Business Platinum Card

  • Bis zu 65.000 Punkte Willkommensbonus + 200 Euro Cashback
  • 200 Euro Reise- & 200 Euro Dell-Guthaben
  • Kostenloser Lounge-Zugang mit Gast
  • 60 Tage Zahlungsziel für mehr Liquidität
  • Upgrades, Status, Frühstück & mehr in Hotels

FINOM Business Visa Debitkarte

  • 2-3 Prozent Cashback auf alle Kartenumsätze
  • Kostenlose physische und virtuelle Karten
  • Kostenloses digitales Geschäftskonto mit deutscher IBAN innerhalb von 48 Stunden
  • All-in-One: Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung

Revolut Business Mastercard

  • Inklusive kostenlosem Business-Girokonto
  • Kostenlose physische und virtuelle Karten
  • Einfache internationale Überweisungen
  • Für Startups, Freelancer und Unternehmen
  • Bis zu 3 physische und 200 virtuelle Karten möglich

American Express Business Gold Card

  • Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus + 100 Euro Cashback
  • Kostenlos im ersten Jahr
  • Bis zu 1,5 Punkte pro Euro
  • Wertvolle Reiseversicherungen

Mit Vorteilen wie einem ein Prozent Cashback Bonus, flexiblen Ratenzahlungen, einer eigenen App und einer bis zu 60 Tagen verzögerte Abbuchung macht die Metro FS Karte auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Doch bewahrheitet sich dieses Bild auch beim genaueren Hinsehen und für wen lohnt sich die Karte überhaupt und was sind die besten Alternativen zur Metro Kreditkarte? Erfahrt jetzt alles, was Ihr zu der Karte wissen müsst.

Wer steckt hinter der Metro Kreditkarte?

Bei der Metro FS Kreditkarte handelt es sich um eine speziell auf Gewerbetreibende zugeschnittene Zahlungslösung, die nicht direkt von Metro selbst, sondern von der METRO Financial Services GmbH herausgegeben wird. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen der METRO AG. Da beide diese Unternehmen über keine Banklizenz verfügen, werden alle Bankdienstleistungen über die Aion Bank abgewickelt. 

Bankdienstleistungen der Metro Kreditkarte
Die Bankdienstleistungen der Metro Kreditkarte werden über die Aion Bank abgewickelt

Die Aion Bank ist eine in Belgien ansässige, vollständige digitale Bank, die eine ganze Reihe von Finanzdienstleistungen anbietet. Als europäische Bank unterliegt Aion strengen regulatorischen Standards und Kontrollen, die von der Europäischen Zentralbank und der nationalen Bank von Belgien durchgeführt werden. Bezüglich des Themas Sicherheit und Seriosität müsst Ihr Euch bei der Metro FS Kreditkarte also keine Sorgen machen.

Metro FS Basic und Metro FS Flex, wo liegt der Unterschied?

Sucht man online nach der Metro FS Karte, gewinnt man schnell den Eindruck, dass es nur die eine Karte gibt. Jedoch bietet Metro unter den Namen Metro FS Basic und Metro FS Flex zwei verschiedene Produkte mit einem unterschiedlichen Leistungsumfang an.

Metro bietet zwei Kreditkarten Produkte
Die Metro bietet zwei verschieden Kreditkarten Produkte an

Bei der Basic Variante handelt es sich um die kostenlose Metro FS Karte, mit der Ihr bereits von einem Großteil der Vorteile profitieren könnt. Der einzige Mehrvorteil, den Euch die kostenpflichtige Metro FS Flex Karte (4,90 Euro/Monat) bietet, sind die Optionen zur Wahl eines Zahlungsziels (bis zu 60 Tage) und eines Ratenkaufs (2-48 Monate).

Welche Vorteile hat die Metro Kreditkarte?

Die Metro FS Karte wird in Zusammenarbeit mit Mastercard herausgegeben, womit Ihr im Hinblick auf Akzeptanz weltweit auf keine größeren Probleme stoßen solltet. Doch die Metro FS Mastercard kann nicht nur mit Ihrer Akzeptanz, sondern auch mit einer ganzen Reihe an weiteren Vorteilen überzeugen. Hier die wichtigsten Vorteile im Überblick:

ProduktMetro FS BasicMetro FS Flex
Gebührkostenlos4,90 Euro / Monat
Cashback0,5%0,5%
Zahlungsziel und RatenkaufNeinJa
Startguthaben50€50€
Apple Pay und Google PayJaJa
Metro FS AppJaJa

Cashback

Mit der Metro FS Karte könnt Ihr Euch nicht nur die Jahresgebühr sparen, sondern gleichzeitig auch noch dank des Metro Kreditkarten Cashbackbonus von beinahe jedem Einkauf profitieren. Mit diesem bekommt Ihr in den ersten zwölf Monaten ein Prozent aller getätigten Einkäufe wieder als Gutschrift auf Euer Konto gutgeschrieben. Nach dem ersten Jahr sinkt der Bonus jedoch auf 0,5 Prozent. 

Ausgenommen von dem Cashbackbonus sind Einkäufe von Tabakwaren bei der Metro Deutschland GmbH sowie Einkäufe, die über den Verfügungsrahmen der Metro FS Flex Karte getätigt werden. 

Zwar ist der Cashbackbonus der Metro Kreditkarte ohne Zweifel vorteilhaft, jedoch gibt es auch andere Anbieter mit deutlich höheren Zinssätzen. So bekommt Ihr beispielsweise mit dem Finom Geschäftskonto automatisch zwei Prozent Cashback und je nach Kontomodell sogar bis zu drei Prozent.

FINOM Start Geschäftskonto

  • 7 Euro pro Monat im Jahrestarif
  • 2 kostenlose Visa Business Card inklusive
  • 100 kostenfreie Überweisungen pro Monat
  • 5 kostenlose Bargeldabhebungen
  • 2 Prozent Cashback

Keine Jahresgebühr und Startguthaben

Dieser Vorteil bezieht sich ausschließlich auf die Metro FS Basic Kreditkarte. Die Debit Business Kreditkarte bekommt Ihr dauerhaft kostenlos, sprich es fallen weder für die Beantragung noch für die Führung Gebühren an. Für die Metro FS Flex Karte wird hingegen eine monatliche Gebühr von 4,90 Euro fällig. Für Zweitkarten, oder Teamkarten, wie Metro diese nennt, fällt bei beiden Varianten eine monatliche Gebühr von drei Euro an. 

Die Metro Kreditkarte ist frei von einer Jahresgebühr
Die Metro Kreditkarte ist frei von einer Jahresgebühr

Aktuell wirbt Metro mit einem Startguthaben von 50 Euro für jeden Neukunden, unabhängig vom gewählten Kartenmodell. Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist die Karte zu beantragen und innerhalb der ersten 28 Tage nach Erhalt einmal mit der Metro FS Karte zu bezahlen. Summe und Ort des Einkaufs sind dabei egal. Sobald diese Anforderungen erfüllt sind, wird Euch das Startguthaben im Folgemonat auf das Kartenkonto gutgeschrieben.  

Zahlungsziel und Ratenkauf

Während es sich bei der Metro FS Basic um eine normale Prepaid-Kreditkarte handelt, bietet Euch die Metro FS Flex etwas mehr Flexibilität und finanzielle Freiheit. Mit der Karte habt Ihr die Möglichkeit, dass ein Einkauf erst bis zu 60 Tage später von Eurem Konto abgebucht wird. Alternativ besteht auch die Möglichkeit eines Ratenkaufs über zwei bis 48 Monate. Ihr könnt Euch bis zu 48 Stunden nach dem Einkauf entscheiden, ob oder welche der beiden Optionen Ihr in Anspruch nehmen möchtet. 

Ratenkauf Metro Kreditkarte
Zahlungsziel und Ratenkauf mit der Metro Kreditkarte

Diese Option zur späteren Abbuchung und auch der Ratenkauf sind auf alle Zahlungen ab 100 Euro möglich. Dabei macht es keinen Unterschied, ob der Einkauf bei Metro selbst, einem anderen Händler oder online getätigt wurde. Für die ersten 30 Tage nach dem Einkauf fallen keine Zinsen an. Für spätere Buchungen fällt wie auch für den Ratenkauf ein flexibler effektiver Jahreszinssatz zwischen 6,5 und 14,5 Prozent an.

Apple Pay und Google Pay

Metro geht mit seiner hauseigenen Kreditkarte mit der Zeit und unterstützt sowohl Apple Pay als auch Google Pay. Dank dieser Integration könnt Ihr die Karte ganz einfach zu Eurer digitalen Wallet hinzufügen und im Anschluss kontaktlos mit Eurem Smartphone oder auch Eurer Smartwatch bezahlen. 

Apple Pay und Google Pay mit der Metro Kreditkarte
Mit der Metro Kreditkarte Apple Pay und Google Pay nutzen

Ebenso könnt Ihr mit der Metro FS Karte über Google Pay und Apple Pay auch online einkaufen, ohne jedes Mal alle Kreditkarteninformationen eingeben zu müssen. Dies erhöht nicht nur die Bequemlichkeit, sondern auch die Sicherheit, da die Karteninformationen niemals direkt an den Händler übermittelt werden. Eine virtuelle Einmal-Karte für online Einkäufe, wie man sie beispielsweise bei der Pliant Visa Platinum Business findet, bietet Metro jedoch nicht an.

Pliant Premium

  • Unbegrenzte Nutzeranzahl
  • 1 Visa Platinum Business pro Nutzer
  • Unlimitierte virtuelle Karten und virtuelle Einmal-Karten inklusive
  • Unbegrenztes Cashback bis zu 1 Prozent
  • Unbegrenzte Software- und Buchhaltungs-Integrationen

Welche Nachteile hat die Metro Mastercard?

Neben den ganzen Vorteilen, die Euch die kostenlose Metro FS Karte bietet, gibt es natürlich auch einige Nachteile, über die Ihr Euch bewusst sein solltet. Vor einer Beantragung solltet Ihr unbedingt immer die Vor- und Nachteile abwägen. Nur so kann man endgültig feststellen, ob die Karte zu den eigenen Bedürfnissen passt oder ob man vielleicht doch auf eine andere Kreditkarte setzen sollte. Hier also die größten Nachteile und Einschränkungen der Metro FS Karte im Überblick:

ProduktMetro FS BasicMetro FS Flex
Für Selbstständige und EinzelunternehmerJaJa
Kosten und Gebühren im Ausland0,75 %0,75 %
Variierender ZinssatzNeinJa

Nur für Selbstständige und Einzelunternehmer

Den größten Nachteil oder vielmehr die größte Einschränkung der Metro FS Karte findet man bei der Beantragung und für wen diese möglich ist. Die Metro FS Kreditkarte ist ausschließlich für Selbstständige, Einzel- und Kleinunternehmer zugänglich. Allerdings gibt es gute Gründe für diese Einschränkung.

Selbstständige und Einzelunternehmer können die Metro Kreditkarte bantragen
Die Metro Kreditkarte können nur Selbstständige und Einzelunternehmer beantragen

Das Einkaufsangebot von Metro richtet sich speziell an Geschäftskunden und so wurde auch die Metro FS Karte entwickelt, um den Bedürfnissen von Unternehmen gerecht zu werden. Und so muss auch bei der Beantragung ein Nachweis über die eigene Geschäftstätigkeit beziehungsweise ein Geschäftskonto eingereicht werden. Wenn Ihr als Privatperson von den Vorteilen der Karte profitieren wollt, geht Ihr leider leer aus. 

Metro Mastercard Kosten & Gebühren für Nutzung im Ausland

Zugegebenermaßen werden die meisten Nutzer der Metro FS Kreditkarte diese mehrheitlich in Deutschland oder im europäischen Währungsraum nutzen. Dennoch gilt es darauf hinzuweisen, dass für alle mit der Metro Mastercard getätigten Fremdwährungstransaktionen eine zusätzliche Gebühr anfällt. Diese beträgt unabhängig von der gewählten Variante 0,75 Prozent der getätigten Transaktionen. Dieser Betrag mag zunächst nicht sonderlich hoch erscheinen, jedoch müsst Ihr hier darauf achten, dass die Transaktionsgebühr je nach Bank umgewandelt wird.

Also Achtung: Die Transaktionsgebühr wird auf den von der Bank angewandten Umrechnungskurs aufgeschlagen!

Da dieser Umrechnungskurs bekanntlich oft zugunsten der Banken ausfällt, werden so aus den 0,75 Prozent schnell zwei Prozent, womit sich bei höheren Transaktionen schnell eine gute Summe an Gebühren anhäufen kann. Solltet Ihr also auf der Suche nach einer Geschäftskreditkarte für Fremdwährungstransaktionen oder zur Nutzung im Ausland sein, seid Ihr bei anderen Anbietern deutlich besser aufgehoben. 

Keine Zusatzleistungen

Die Metro FS Kreditkarte Basic bekommt Ihr, wie bereits erwähnt, dauerhaft ohne eine Jahresgebühr. Und so überrascht es auch nicht, dass die kostenlose Variante ohne große Zusatzleistungen daherkommt.

Die Metro Kreditkarte bietet keine Zusatzleistungen
Die Metro Kreditkarte bietet keine Zusatzleistungen

Die Metro FS Flex Karte hingegen kommt mit einer Jahresgebühr von knapp 60 Euro, eine Summe, bei der unserer Meinung nach schon die eine oder andere Zusatzleistung inkludiert sein könnte. Ein Punktesammelsystem, wie es etwa American Express Business anbietet oder ein Versicherungspaket mit Einkauf- und Reiseschutz sucht man aber auch bei der kostenpflichtigen Metro FS Karte vergeblich.

Variierender Zinssatz

Der letzte Nachteil betrifft ausschließlich die Flex Variante der Metro FS Kreditkarte und den im Leistungsumfang angebotenen Ratenkauf oder die Inanspruchnahme eines Zahlungsziels. Beide Optionen werden mit einem effektiven Jahreszinssatz von sechs Prozent beworben, was ein durchaus attraktiver und konkurrenzfähiger Zinssatz wäre. 

Variierende Zinsen bei der Metro Kreditkarte
Variierender Zinssatz bei der Metro Kreditkarte

Jedoch kann dieser Zinssatz je nach Eurer Bonität zwischen sechs und 14,5 Prozent variieren. Wie genau Metro Financial Service hier über den für Euch zutreffenden Zinssatz entscheidet, ist unklar.

Für wen lohnt sich die Metro FS Kreditkarte?

Die Metro FS Kreditkarte richtet sich speziell an Gewerbetreibende und lohnt sich deshalb auch vorrangig für diese. Die Möglichkeit zur späteren Abbuchung von Zahlungen ermöglicht beispielsweise in der Gastronomie eine deutlich höhere Flexibilität. So kann man etwa die Zahlung so lange verzögern, bis man die eingekaufte Ware wieder gewinnbringend an die Kunden verkauft hat.

Die Metro Kreditkarte für Gewerbetreibende
Die Metro Kreditkarte lohnt sich insbesondere für Gewerbetreibende

Mit der Option auf kostengünstige Team(Zweit-)karten könnt Ihr zudem Eure Angestellten mit separaten Karten versorgen und müsst nicht eine Karte teilen. Über die Metro FS App, habt Ihr zudem jederzeit einen detaillierten Überblick über alle Ausgaben, anfallenden Raten und Gutschriften aus dem Cashback Programm. Die Metro FS Karte eignet sich unserer Meinung ideal für kleine, lokal in Deutschland operierende Unternehmen oder auch Selbstständige.

Für alle, die ihre Business-Kreditkarte auch oftmals im Ausland nutzen wollen oder vermehrt Zahlungen und Einkäufe in Fremdwährungen durchführen, ist die Metro FS Kreditkarte nicht die beste Wahl. Hier bieten sich die Alternativen von American Express oder auch Pliant an. Mit diesen Karten profitiert Ihr auch im Ausland von einer Vielzahl von Vorteilen.

Welche Gebühren und Metro Mastercard Kosten fallen an?

Sobald es um die Frage geht, ob sich eine Kreditkarte wirklich lohnt oder nicht, gilt es neben dem Leistungsumfang auch immer einen Blick auf die Kosten der Karte zu werfen. Achtung, die folgenden Gebühren und Kosten verstehen sich alle exklusive der gängigen Umsatzsteuer.

Die Metro FS Basic Erstkarte erhaltet Ihr dauerhaft ohne Jahresgebühr, während die Metro FS Flex 4,90 Euro pro Monat kostet. Wollt Ihr eine oder gleich mehrere Teamkarten für Eure Angestellten beantragen, werden bei beiden Varianten drei Euro pro Monat und Karte fällig. 

Gebühren bei der Metro Kreditkarte
Gebühren bei der Metro Kreditkarte

Für den Ersatz einer physischen Karte im Falle von Diebstahl oder Verlust fällt eine Gebühr von fünf Euro an.

Für Bargeldbehebungen im In- und Ausland wird grundsätzlich eine Behebungsgebühr von zwei Euro fällig. Bei Abhebungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes kommt hierbei, wie auch bei Fremdwährungstransaktionen, eine Umrechnungsgebühr von 0,75 Prozent, zuzüglich Wechselkurs hinzu. Mögliche Gebühren von Automaten-Anbieter sind hierbei noch nicht eingerechnet.

Wie funktioniert die Metro Mastercard Beantragung?

Wie bereits erwähnt, ist Metro mit mobilen Bezahlmöglichkeiten und einer eigenen App am Zahn der Zeit. Und so könnt Ihr die Karte auch ganz bequem in nur wenigen Schritten online beantragen. Hier ein Überblick über die Metro Mastercard Beantragung:

  • Zunächst müsst Ihr auf der Website von Metro FS den Kartenantrag ausfüllen und alle nötigen Daten und Dokumente einreichen.
  • Im nächsten Schritt erfolgt die Verifizierung Eurer Daten per Video-Ident.
  • Sobald Eure Daten verifiziert und für richtig befunden wurden, erfolgt die Antragsprüfung durch die Metro FS
  • Ist Euer Antrag erfolgreich, werden Euch Karte und alle Unterlagen postalisch zugestellt.
  • Zu guter Letzt müsst Ihr die Karte nur noch unterschreiben und aktivieren.

Welche Alternativen gibt es zur Metro Kreditkarte 

Solltet Ihr im Laufe dieses Artikels bemerkt haben, dass die Metro FS Karte nicht zu Euren, beziehungsweise den Bedürfnissen Eures Unternehmens passt, hier die besten Business-Kreditkarten Alternativen mit der Metro FS Kreditkarte im Vergleich.

Die besten Alternativen zur Metro Kreditkarte

American Express Business Platinum Card

  • Bis zu 65.000 Punkte Willkommensbonus + 200 Euro Cashback
  • 200 Euro Reise- & 200 Euro Dell-Guthaben
  • Kostenloser Lounge-Zugang mit Gast
  • 60 Tage Zahlungsziel für mehr Liquidität
  • Upgrades, Status, Frühstück & mehr in Hotels

FINOM Business Visa Debitkarte

  • 2-3 Prozent Cashback auf alle Kartenumsätze
  • Kostenlose physische und virtuelle Karten
  • Kostenloses digitales Geschäftskonto mit deutscher IBAN innerhalb von 48 Stunden
  • All-in-One: Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung

Revolut Business Mastercard

  • Inklusive kostenlosem Business-Girokonto
  • Kostenlose physische und virtuelle Karten
  • Einfache internationale Überweisungen
  • Für Startups, Freelancer und Unternehmen
  • Bis zu 3 physische und 200 virtuelle Karten möglich

American Express Business Gold Card

  • Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus + 100 Euro Cashback
  • Kostenlos im ersten Jahr
  • Bis zu 1,5 Punkte pro Euro
  • Wertvolle Reiseversicherungen

Ähnlich wie die Metro FS Karte bietet Euch auch die American Express Business Gold Card die Möglichkeit einer verzögerten Abbuchung von bis zu 28 Tagen. Die Umsätze könnt Ihr auch hier bequem über die hauseigene App überwachen. Neben diesen sich überschneidenden Vorteilen bietet die goldene Firmenkreditkarte von American Express noch ein umfangreiches Versicherungspaket. Das Paket beinhaltet eine Auslandskrankenversicherung, eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung sowie eine Reisekomfortversicherung. 

Je nach Größe Eures Unternehmens könnt Ihr bis zu 99 Partnerkarten beantragen, mit denen Eure Mitarbeiter und Angestellten bequem weltweit bezahlen und ganz nebenbei wertvolle Punkte sammeln können. Und das Beste daran, die Karte kommt im ersten Jahr ohne eine Jahresgebühr.

American Express Business Gold Card

40.000 Membership Rewards Punkte + 100 Euro reisetopia Hotels Cashback
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • 100 Euro Guthaben pro Jahr für Dell Technologies
  • Zusätzliche Liquidität durch verlängertes Zahlungsziel
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Bis zu 99 kostenlose Zusatzkarten inklusive
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • Reisekomfort-Versicherung
175 Euro Jahresgebühr
Mona
Die perfekte Einstiegskreditkarte für jeden, der mit geschäftlichen Ausgaben Punkte sammeln möchte
Alternativen zur Metro Kreditkarte
Alternativen zur Metro Kreditkarten

Sollte Euch dieses Angebot noch nicht überzeugen, legt American Express mit der American Express Business Platinum Card noch einen obendrauf. Diese Karte kommt mit allen Vorteilen der Gold Card, aber kann Euch zusätzlich vor allem auf Reisen noch weitere Vorteile verschaffen. Mit der Platinum Business erhaltet Ihr kostenfreien Zugang zu über 1.300 Flughafen-Lounges weltweit sowie kostenlose Upgrades und Statusvorteile bei einer Vielzahl von Hotels. Obendrauf gibt es je 200 Euro Reise-, Sixt Ride- und Dell Technologies Guthaben pro Jahr.

American Express Platinum Card

30.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT Ride Guthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
720 Euro Jahresgebühr
Mona
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Unser Fazit zur Metro Kreditkarte

Wie also fällt unser finales Fazit zur Metro Mastercard aus? Metro bietet mit seiner Metro FS Karte ein grundsolides Finanzprodukt an, das sich vor allem an Einzel- und Kleinunternehmen richtet und auf deren Bedürfnisse ausgerichtet ist. Die transparente und vor allem kostengünstige Preisstruktur kann Unternehmen dabei helfen, Gebühren zu vermeiden und Kosten einzusparen. Gleichzeitig bietet die Metro Kreditkarte mit der Raten-Option, verzögerten Abbuchungen und dem Cashbackprogramm eine ganze Reihe von Vorteile, von der Ihr vor allem als lokal operierender deutscher Kleinunternehmer oder Selbstständiger profitieren könnt.

In Bezug auf Transparenz und Preis-Leistungs-Verhältnis spricht somit nichts gegen die Karte. Wollt Ihr die Karte jedoch vermehrt im nicht europäischem Wirtschafts-Raum, also dem Nicht-EWR-Raum nutzen und darüber hinaus auch noch von anderen Reisevorteilen und Versicherungspaketen profitieren, seid Ihr mit einer anderen Business Kreditkarte deutlich besser aufgestellt.

Ist die passende Kreditkarte noch nicht dabei gewesen? Dann werft gerne einen Blick in unseren Kreditkartenvergleich für weitere Alternativen.

Die am häufigsten gestellten Fragen zur Metro Kreditkarte

Gibt es eine kostenlose Metro FS Karte?   +

Die Kosten für die Metro FS Karte sind abhängig von der gewählten Variante. Die Metro FS Basic Kreditkarte ist vollkommen kostenlos. Für die Metro FS Flex Kreditkarte fällt eine monatliche Gebühr von 4,90 Euro an.

Kann man die Metro FS Karte als Privatperson beantragen?   +

Nein, die Metro Mastercard Beantragung ist ausschließlich für Selbständige, Einzel- und Kleinunternehmer möglich. Diese Erwerbstätigkeit muss bei der Beantragung nachgewiesen werden.

Lohnt sich die Metro FS Kreditkarte?   +

Ob sich die Metro FS Kreditkarte lohnt, hängt immer davon ab, wofür Ihr diese benutzen wollt. Wenn ihr auf der Suche nach einer Karte mit Flexibilität, benutzerfreundlichen App, optionaler Ratenzahlung und einer Cashback-Option seid, kann sich die Metro FS Karte lohnen.

Wo liegt der Unterschied zwischen der Metro FS Basic und der Metro FS Flex?   +

Die Metro FS Basic und die Metro FS Flex bieten in größtenteils denselben Leistungsumfang. Einziger Unterschied ist die Möglichkeit zur Ratenzahlung und späteren Abbuchung, welche die Flex Variante bietet.