Kunming ist die größte Stadt in der chinesischen Yunnan-Provinz. Warum sich ein Besuch der in der westlichen Welt nahezu unbekannten Stadt lohnt, zeige ich Euch in diesem ausführlichen City Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Traumhafte Natur in China & Großstädte in Taiwan’. Informationen zur Buchung und eine Übersicht über alle Artikel findet Ihr im Intro!

Die Yunnan-Provinz in China ist äußerst abgelegen von dem modernen China, das man im Westen kennt. Glitzernde Metropolen mit Hochhäusern wie Shanghai, die Pandas in Chengdu oder die kulturellen Denkmäler in Peking sind wohl jedem bekannt. Die prototypischen chinesischen Städte wie Guangzhou oder Shenzhen genauso. Kunming und generell alle Städte in diesem westlichen Landesteil sind ganz anders und meiner Meinung nach zweifelsfrei auch besonders sehenswert!

City Guide Kunming – wie komme ich hin?

Kunming ist durch seine abgelegene Lage wirtschaftlich nicht so bedeutend wie andere chinesische Städte. Auch deshalb gibt es nicht allzu viele Langstreckenverbindungen. China Eastern bietet allerdings ausgewählte Langstreckenflüge, unter anderem nach Paris und nach San Francisco. Generell gibt es ab dem deutschsprachigen Raum natürlich mehrere Optionen mit einem Stop, zum Beispiel über die französische Hauptstadt oder aber über Hubs in China und Asien.

City Guide Kunming – was sollte ich gesehen haben?

Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Kunming ist das Drachentor, das lokal als Longmen bekannt ist.

Kunming Longmen 9

Dieses erreicht man nur über einen ziemlich komplexen Weg, denn man muss entweder eine Seilbahn nehmen oder ein Auto und dann einen Bus.

Kunming Selibahn

Die Seilbahn wäre mein klarer Favorit, weil man von dieser aus auch noch einen tollen Ausblick über den Stadt und den großen See hat.

Kunming Longmen 22

Leider ist das Drachentor, wie man es in China wohl auch erwarten würde, sehr touristisch, sodass man nicht gerade entspannt über die engen Wege entlang der Klippe laufen kann.

Kunming Longmen 11

Zwar ist das Tor mit Ausblick ganz nett, aber meiner Meinung nach auch kein absoluter Muss – es geht eben auch sehr um Aberglaube. Ansonsten gibt es rund um das Drachentor (für das man ein paar Körner einplanen muss, denn es geht ziemlich steil bergauf) noch einige weitere interessante Tempel.

Kunming Longmen 14Kunming Longmen 20

Auch darüber hinaus haben die sogenannten Western Hills einiges zu bieten, darunter eine Vielzahl an wirklich schönen Tempeln.

Western Hills Kunming 5Western Hills Kunming 17Western Hills Kunming 11

Dabei sollte man auf keinen Fall die Distanzen unterschätzen, denn zu Fuß kann man das Drachentor und alle Tempel nur sehen, wenn man insgesamt 10 bis 20 Kilometer unterwegs ist – mit Steigung.

Kunming Longmen 5Kunming Longmen 3

Wer es etwas entspannter haben möchte, der findet natürlich auch in anderen Teilen der Stadt einige Sehenswürdigkeiten, wenngleich es in der Innenstadt eher wenig zu sehen gibt. Das Highlight ist hier der Cuihu Park, den ich sehr schön finde.

Kunming Cuihu ParkKunming Cuihu Park 5

Hier findet man schöne Grünflächen, die von Seen umringt sind. Außerdem gibt es hier verschiedene Tempel und einiges an Infrastruktur.

Kunming Cuihu Park 3Kunming Cuihu Park 4

Ebenfalls empfehlenswert ist meiner Meinung nach ein Besuch des Jindian National Forest Parks, der im nordöstlichen Teil der Stadt liegt (um hierher zu kommen benötigt man ein Auto).

Kunming Jindian National Forest Park 6

In dem großen Park gibt es zahlreiche verschiedene Tempelanlagen, die durchaus sehenswert sind.

Kunming Jindian National Forest Park 20Kunming Jindian National Forest Park 5

Darüber hinaus sind hier auch der Botanische Garten sowie zahlreiche weitere schöne Grünflächen zu finden – auch hier kann man ohne Probleme einen halben Tag verbringen.

Kunming Jindian National Forest Park 7Kunming Jindian National Forest Park 24

Insgesamt würde ich sagen, dass man in zwei oder drei Tagen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Kunming sehen kann. Interessant sind zudem noch Tagesausflüge zu verschiedenen weitere interessanten Orten, darunter etwa dem Shilin Stone Forest.

City Guide Kunming – wie komme ich in der Stadt herum?

In Kunming gibt es bislang nur ein sehr schwach ausgebautes öffentliches Nahverkehrsnetz. Als Tourist kann man dieses schwerlich nutzen, einzig die Metro mit wenigen Linien kann ohne Probleme auch von Personen ohne Chinesischkenntnisse genutzt werden. Theoretisch gibt es darüber hinaus auch noch ein recht weitreichendes Busnetz. Ich würde allerdings empfehlen, einfach mit Taxis oder Fahrdiensten wie DiDi die Stadt zu erkunden. Die Preise sind sehr niedrig und zumindest DiDi kann problemlos auch auf Englisch genutzt werden – die Taxifahrer sprechen dagegen in den seltensten Fällen auch nur ein einziges Wort Englisch.

City Guide Kunming – welche Hotels können wir empfehlen?

In Kunming gibt es bislang noch nicht allzu viele Kettehotels, was zu der abgelegenen Region passt. Einzig IHG ist sehr stark vertreten. Neben einem InterContinental gibt es unter anderem zwei Crowne Plaza und ein HUALUXE – eine chinesische Luxusmarke unter dem Schirm von IHG. Dieses Hotel habe ich getestet und fand besonders das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

HUALUXE Kunming Suite 2

Das Crowne Plaza Kunming City Center hat mich dagegen weniger überzeugt. Auch das InterContinental und auch einige unabhängige Hotels sollen ganz gut sein. Ihr solltet aber bedenken, dass die Verständigung auf Englisch teilweise recht schwierig sein kann.

City Guide Kunming – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

China ist bezüglich der Wahl des Zahlungsmittels ein vergleichsweise kompliziertes Land. Das liegt daran, dass die meisten Händler keine internationalen Kreditkarten akzeptieren, die Ausnahme sind internationalen Kettenhotels und einige größere Händler. Mit Visa, Mastercard und American Express stoßt Ihr entsprechend auf große Probleme. Am besten bezahlen kann man vor Ort mit Alipay und WeChat Pay, beide Dienste stehen Euch mittlerweile auch mit westlichen Kreditkarten zur Verfügung. Wir empfehlen Euch deshalb unbedingt auf eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr und idealerweise gleichzeitig auch auf eine Kreditkarte mit kostenfreien Abhebungen zu setzen. Unsere Empfehlungen sind dabei die Folgenden:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Damit kommen neben der GenialCard, der DKB Kreditkarte und der 1plus Visa Card (allesamt kostenlose Kreditkarten) auch ausgewählte Premium-Kreditkarte in Frage. Hier wäre beispielsweise das Barclaycard Platinum Double eine gute Option, denn mit diesem bezahlt Ihr keine der oben genannten Gebühren und dürft Euch zudem auf eine Kreditkarte mit Versicherungsleistungen freuen, die bei einer Reise nach China ebenfalls wichtig sind. Eine Übersicht über alle guten Reise-Kreditkarten findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich!

City Guide Kunming – Fazit

Kunming hat mir insgesamt nicht so gut gefallen wie die beiden anderen Städte in der Yunnan-Provinz, Dali und Lijiang. Dennoch ist die Stadt durchaus sehenswert und gerade für zwei oder drei Tage gibt es mehr als genug zu sehen. Zudem ist die Lage am See ganz schön, um einfach ein wenig spazieren zu gehen. Zuletzt sei noch auf die vielen Ausflugsziele verwiesen, die ebenfalls sehr attraktiv sind. Die Yunnan-Provinz als Ganze ist meiner Meinung nach in jedem Fall ein echtes Highlight!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.