Dass wir bei reisetopia emotionale Beziehungen zu unseren Koffern pflegen ist nichts neues und hat auch seinen Grund, schließlich begleitet einen der Koffer auf zahlreichen Reisen und hoffentlich bald auch wieder rund um die ganze Welt. Leider teilt nicht jeder diese Begeisterung – besonders Flughafenpersonal nicht.

Das etwas verrückte Erlebnis, was ich in diesem Artikel teilen möchte, ist allerdings nicht unbedingt ein schönes, wenn es mir auch ein gewisses Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Nämlich fand mein knapp drei Jahre alter Horizn Studios Koffer ein unfreiwilliges Ende auf einer kürzlichen Reise nach Italien.

Wann kauft man sich einen neuen Koffer?

Was das Gepäck angeht, bin ich eigentlich recht pragmatisch. Die wichtigste Aufgabe eines Koffer ist für mich, dass er keine Probleme macht und stets zuverlässig funktioniert. Bei meinem Horizn Studios Koffer, den ich Anfang 2017 gekauft habe, war dies eigentlich auch immer der Fall. Obwohl ich sicherlich eines der “Montagsmodelle” des Koffers habe, war ich nach über drei Jahren und zahlreichen Reisen mit eher grobem Umgang meinerseits noch recht zufrieden.

horizn studios front
Vor knapp drei Jahren stelle ich Euch den damals neuen Horizn Studios Kabinentrolley vor

Langsam wurden die Schwächen des Koffers aber immer offensichtlicher, die Rollen blockierten von Zeit zu Zeit und sorgen eher für ein hinterherzerren des Koffers als ein entspanntes Schieben neben mir. Das Gestänge funktionierte ebenfalls nicht mehr richtig und die Power Bank, die den Koffer einstmals so besonders gemacht hatte, bekam auch Ihre Probleme. Für mich allerdings war all das noch kein Grund ein neues Modell anzuschaffen, schließlich funktioniert der Koffer noch. So also blieb ich bei meinem etwas in die Jahre gekommenen Horizn Koffer und wartete darauf, dass er völlig versagt. Dieser Punkt kam dann schneller als gedacht und mit gewisser Mithilfe.

Air Dolomiti & die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg nehmen die Entscheidung für einen neuen Koffer ab

In mehreren Jahren und sicherlich mehreren hundert Flügen habe ich nie ein Problem mit beschädigtem Gepäck oder verlorenem Gepäck gehabt. Da ich sowieso so selten wie möglich Gepäck aufgebe, ist die Wahrscheinlichkeit dafür auch recht gering, doch selbst wenn es aufgegeben wurde, lief bislang immer alles glatt. Das sollte sich bei einem kürzlichen Flug von Berlin nach Florenz dann aber ändern, denn als ich den Koffer gezwungenermaßen in Berlin-Tegel aufgab (aktuelle Corona-Regel), ahnte ich nicht was auf dem Weg über München nach Florenz damit passieren sollte.

Als ich den Koffer in Florenz vom Band nahm, konnte ich nicht glauben was ich dort sah: Nicht nur war der Koffer total zerbeult und hatte zwei große Löcher im Hartplastik, sondern auch ein komplett kaputtes Gestänge. Als ich versuchte die Stange herauszuziehen, blieb die eine Hälfte des Gestänges im Koffer.

Horizn Koffer Kaputt 3

Wenig später fiel mir dann auf, dass es ja eigentlich überhaupt nicht sein kann, dass das Gestänge kaputtgeht, warum sollte jemand es während des Verladens aus dem Koffer herausziehen? Die Antwort kam wenig später. Wer den Horizn Studios Koffer kennt, weiß, dass unter dem Gestänge das Fach für die Power Bank ist. Dort fand ich dann die Antwort, mit herzlichen Grüßen von der Berliner Flughafengesellschaft. Man hatte den Koffer in Tegel inspiziert und dort einen nicht erlaubten Gegenstand (eine Power Bank) gefunden und diesen entfernt bzw. zerstört. Mir war zwar irgendwo im Hinterkopf bewusst, dass man im Aufgabegepäck keine Batterien mitführen darf, hatte das allerdings nach bestimmt 20+ Flügen auf denen es kein Problem war, völlig vergessen. So war ich dann doch sehr erstaunt, als ich die Reste meines Gestänges anhob und darunter im Fach für die Powerbank einen Brief vom Flughafen Tegel fand, der mich über die Sachlage informierte.

Ich will an dieser Stelle keine Ungunst gegenüber der Berliner Flughafengesellschaft äußern (davon hat sie aus anderen Gründen schon genug), aber mein Forensiker-ich fragt sich schon, ob es zwischen dem Herausnehmen der Power-Bank der Zerstörung des Gestänges eventuell einen Zusammenhang geben könnte. Sicherlich kann es auch sein, dass man so behutsam, wie ich die Verladung von Gepäck in Berlin immer erlebt habe auch das Entfernen der Power-Bank gehandhabt wurde und Air Dolomiti oder jemand anders für den Schaden verantwortlich ist. Trotzdem sollte es zumindest erlaubt sein zu vermuten, dass man mit etwas stärkerer Grobheit an der Entfernung bzw. Zerstörung der Power Bank gearbeitet hat und so den Koffer in Mitleidenschaft gezogen hat. Wie dem auch sei, ich habe schließlich den Fehler gemacht und einen nicht erlaubten Gegenstand transportiert.

Horizn Koffer Kaputt 1
Mittlerweile ist das Gestänge komplett abgebrochen

Klar ist aber, dass der Koffer nun komplett schrott ist und ich auch noch das Vergnügen hatte, den Koffer während der Reise nach Italien gebückt durch die Gegend schieben oder einfach tragen konnte!

Ein kaputter Koffer ist der beste Grund für einen neuen Koffer

Zuvor hatte ich schon erwähnt, dass ich grundsätzlich immer warten würde, bis mein Koffer überhaupt nicht mehr funktioniert, bis ich ihn gegen einen neuen ersetze. Da kam mir Air Dolomiti also sehr gelegen, denn schließlich müssen Airlines kaputte Koffer ersetzen oder für die Reparatur aufkommen. Da ich einen solchen Fall bislang nie hatte, war ich gespannt, wie das ganze abläuft.

Am Flughafen gab es dann direkt einen Schalter für Probleme mit Gepäck, den ich aufsuchte und direkt einen Bogen ausgestellt bekam, der den Schaden dokumentierte und den ich zur Airline schicken sollte. Da ich den Flug bei der Lufthansa gebucht hatte, schickte ich eine Support-Anfrage über das entsprechende Formular ein und erhielt überraschend bereits eine Woche später eine Rückmeldung von Air Dolomiti. Man entschuldigte sich für den Schaden und bot an diesen zu regulieren, sofern ich eine schriftliche Einschätzung des Schadens bzw. die Kosten einer Reparatur durch ein Gepäck-Geschäft einholte. Da ich nicht unbedingt besonders scharf darauf war, ein Gepäckgeschäft zu finden, was sich bereiterklären würde dies auszustellen, schlug ich eine andere Lösung vor.

Horizn Koffer Kaputt

Der Koffer hatte Anfang 2017 250 Euro gekostet und war schon vor meinem Trip nach Florenz – wie eingangs erklärt – nicht mehr komplett fit. Der Restwert war also entsprechend sicherlich nicht mehr extrem hoch. Ich schlug also vor, dass ich mir den Gang zum Geschäft sparte und den Fall durch eine Zahlung von 125 Euro, also die Hälfte des Neupreises des Koffers ausgleichen würde. Da die Antwort mit einer Bestätigung auf diesen Vorschlag bereits wenige Stunden später in mein Postfach trudelte, zeigte mir, dass ich wohl zu wenig verlangt hatte.

Trotzdem bin ich mit der Lösung zufrieden, da es nicht unendlichen Aufwand gekostet hat und kein Anruf in irgendeiner Hotline nötig war. Sofern sich die Airline geweigert hätte, wie es eventuell bei dem ein oder anderen Billigflieger gewesen wäre, hätte ich auch noch die Versicherung meiner Amex Platinum bemühen können, da diese Schäden dieser Art bis 250 Euro abdeckt.

Welcher Koffer tritt die Nachfolge an?

Da ich nun (leider) gezwungen bin, einen neuen Koffer zu kaufen, kommt es zur Qual der Wahl. Ich war mit meinem Horizn Studios Koffer insgesamt eigentlich recht zufrieden, einzig die Rollen haben sehr schnell abgebaut und nur noch sehr schlecht funktioniert. Da sich sowohl Lena als auch Tobi zuletzt einen Koffer der Marke aus Berlin gekauft haben, konnte ich auch aktuelle Version erneut anschauen und habe festgestellt, dass diese deutlich besser geworden. Dennoch möchte ich nicht wieder denselben Koffer haben (allein aus Test-Gründen natürlich!).

Seit Jahren liebäugele ich schon mit einem Rimowa Modell, allerdings hat mich der Preis immer abgeschreckt. Besonders seit der Übernahme durch LVMH ist das Problem noch einmal größer geworden. 500 Euro oder mehr für einen Koffer zu bezahlen, erscheint mir nicht sinnvoll. Andererseits habe ich nun nach drei Jahren gemerkt, wie lange ein weniger qualitatives Produkt durchhält, ein Rimowa wäre aller Wahrscheinlichkeit nach drei Jahren noch nicht kaputt.

Hier interessiert mich Eure Meinung: Welche Erfahrung habt Ihr auf Reisen mit Koffern gemacht und ist es Eurer Meinung nach wert mehr für einen Premium Koffer zu bezahlen?

Fazit zum gewaltsamen Ende meines Horizn Koffers

In dem Moment als ich meinen Koffer vom Band nahm, war ich gleichzeitig schockiert wie auch erleichtert. Schließlich werde ich so (endlich) gezwungen einen neuen Koffer zu bestellen, trotzdem war es etwas schockierend, wie der Koffer hier behandelt wurde.

Habt Ihr Erfahrungen mit Schäden an Eurem Gepäck und was sind Eure Empfehlungen für die besten Koffer?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Jan,

    bei Aufgabegepäck bin ich ganz bei Rimowa Alu, sind einfach gut und ich bin ein Label-Junkie 🙂
    Beim Handgepäck ist der Alu Rimowa Cabin für Reisen bis zwei Tage ganz ok. Er wiegt halt leer schon 3,6 Kilo. Im Sommer geht das noch ganz gut aber im Winter sind die Grenzen schnell überschritten. Mit den Poly Koffern werd ich nicht warm, ist mir alles zu labbrig.

    Eigentlich reise ich aber am liebsten mit meinen LV Keepall Taschen in verschiedenen Größen.
    Mit der 55er schaffe ich locker 7 Tage Dubai.
    Der Vorteil für mich an den Taschen, ist der unkomplizierte Zugriff in die Tasche. Headphones raus, Zeitschrift rein. Tablet rein, Sweater raus. Das geht halt alles ruckzuck. Beim Koffer hat mich das ständige Auf/Zuklappen schon sehr genervt.
    Wegen den Preisen für die Rimowas musst mal bei den Kleinanzeigen schauen. Da hab ich letztes Jahr nen großen neuwertigen Rimowa für 500€ geschossen – Liste weit über 800€.

    • Hi Kai,

      danke für die Tipps! Wahrscheinlich wird es am Ende doch der Rimowa, die Qualität spricht da nun mal doch stark für sich… Mit Louis Vuitton (obwohl ja gleicher Konzern mittlerweile) werde ich irgendwie nicht warm, ist einfach nicht meine Welt die typischen Luxusmarken! Vielleicht schlage ich bei Rimowa einfach beim nächsten Koffer-Sale zu…

  • Hol Dir was was zu Dir passt, was individuelles. Tumi / Briggs&Riley / Brics vielleicht. Ich habe mir den Rimowa Cabin geholt vor der LVMH Übernahme und bin auch ganz zufrieden, aber so einen Koffer haben in der Business bei Lufthansa 40% der Reisenden. Zudem ist er sehr schwer.

    • Hi Dave,

      das mit der Individualität stimmt schon, so wichtig ist mir das aber nicht. Ich schaue mir trotzdem mal die individuellen Modelle an, vielleicht findet sich da ja ein neuer Stern am Kofferhimmel 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)