Zwischen 10 Uhr und 15 Uhr haben Teile des Bodenpersonals am Münchner Flughafen an diesem Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt. Es mussten bereits 36 Flüge annulliert werden.

Verdi hat die Mitarbeitenden des Bodenverkehrsdienstleister Swissport Losch für den 10. August zu einem Streik am Münchner Flughafen aufgerufen. Das Personal hat zwischen 10 Uhr und 15 Uhr die Arbeit neidergelegt, wie bereits das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete. Bisher mussten 36 Flüge von und nach München annulliert werden und es kam zu zahlreichen Verspätungen.

Bisher 36 Flugannullierungen

Die Situation am Münchner Flughafen ist am Nachmittag der Protestaktion des Bodenverkehrsdienstleisters Swissport angespannt. Während des fünfstündigen Warnstreiks zwischen 10 Uhr und 15 Uhr kam es vermehrt zu Verspätungen bei den Abflügen. Zusätzlich mussten bisher 36 Flüge von und nach München gestrichen werden. Die Fluggesellschaften mit den meisten Ausfällen sind die Lufthansa-Tochterairlines Air Dolomiti, Eurowings und Cityline.

Am Flughafen selbst sind besonders die Bereiche der Gepäckbeladung und -entladung, den Passagierbussen sowie die Entleerung von WC-Tanks betroffen. Reisende sind also auch bei der Ankunft am Münchner Flughafen betroffen und müssen sich auf Wartezeiten bei der Gepäckabholung sowie beim Verlassen des Flugzeugs einstellen.

Forderungen nach mehr Lohn

Grund für den Streik ist der momentane Tarifstreit zwischen der Gewerkschaft Verdi und Swissport Losch. Die Protestaktion erfolgte nur einige Tage nach dem erfolgreichen Vertragsabschluss mit Lufthansa – welcher ebenfalls von einem umfassenden Streik begleitet wurde.

Ziel ist es, für die 600 Mitarbeitenden des Bodenverkehrsdienstleister am Münchner Flughafen einen Inflationsausgleich sowie eine Gehaltserhöhung zu erreichen. Das Gehalt des Personals soll somit um deutlich mehr als 10 Prozent steigen.

Flughafen München

Die Mitarbeitenden des Dienstleisters Swissport Losch bedienen im Schnitt ca. 40 Prozent aller Flugbewegungen am Airport in der bayerischen Hauptstadt.

Fazit zum Streik am Münchner Flughafen

Verdi hat abermals zum Streik des Flughafenpersonals aufgerufen. Diesmal betraf es den Münchner Flughafen und dessen Bodenverkehrsdienstleister Swissport Losch. Das Personal hat an diesem Mittwoch zwischen 10 Uhr und 15 Uhr die Arbeit komplett niedergelegt. Bisher mussten deswegen 36 Flüge mit hauptsächlich populären Urlaubszielen gestrichen werden.

Autor

Sonja Issel ist seit Juni 2022 als Autorin Teil des reisetopia Content-Teams. Sie ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.