Die turbulenten Neuigkeiten rund um die Lieferung des von der Lufthansa bestellten Boeing 787-9 scheinen auch noch bis kurz vor der tatsächlichen ersten Auslieferung nicht abzureißen.

Heute, am 28. August 2022, sollte es endlich so weit sein. Oder doch erst morgen oder gar übermorgen? Fest steht, dass die Lufthansa in den nächsten Tagen um eine neue 787-9 reicher sein wird, die Flugzeughersteller Boeing endlich wieder ausliefern darf. Verschiedene Quellen berichten allerdings von unterschiedlichen Daten hinsichtlich der Übernahme des Flugzeuges durch die Lufthansa. Die richtige Antwort verbirgt sich nicht etwa in einer Pressemitteilung, sondern in einer Instagram-Story. Wann das Flugzeug tatsächlich ausgeliefert wird und weitere Informationen, liefern wir Euch im Folgenden.

Spekulationen um Lieferdatum

In den vergangenen Wochen war es wohl eines der wichtigsten Themen bei der Lufthansa, denn die Übernahme des neuen Boeing 787-9 Dreamliner hat durchaus auch symbolischen Charakter. Selbst der Taufname wird von den ausgemusterten A380 übernommen. Die D-APBA, “Berlin”, wurde bereits mehrmals angekündigt. Während ein Twitter-User das neue Fluggerät der Lufthansa ablichtet und am 25. August einen Tweet absetzt, dessen Inhalt besagt, dass der Überführungsflug heute, am 28. August, stattfinden soll, gab es unterdessen offensichtlich neue Entwicklungen hinsichtlich des Überführungsfluges der neusten Lufthansa-Maschine.

Dieser soll nun laut der Instagram-Story des Accounts Lufthansa Views am Montag vom Flughafen Everett in Seattle starten und wie auch Flug Revue bereits berichtete am Vormittag des Dienstags, den 30. August, in Frankfurt am Main landen. Die “Berlin” und die im Herbst folgende “Frankfurt am Main”, abermals ein ehemaliger Taufname einer A380, sollen zunächst auf Inlandsstrecken verkehren, bevor sie offiziell ihre erste Transatlantik-Route nach Toronto aufnehmen.

Wann kommt die “richtige” Lufthansa Business-Class?

Nachdem wir bereits darüber berichteten, dass die ersten fünf auslieferten Flugzeuge über eine verbesserte, nicht aber über die ursprünglich angedachte Business Class verfügen werden, stellt sich die Frage, wann diese denn dann kommen wird. Jegliche Flugzeuge, die nach den kommenden fünf dann auch regulär von Boeing für die Lufthansa gebaut werden, kommen wohl mit der neuen “Future Intercont Experience”-Kabine daher, die unter anderem im Jahr 2017 dafür verantwortlich war, dass die Lufthansa einen fünften Stern bei Skytrax erhielt, den sich kürzlich wieder einbüßen musste.

787 9 Dreamliner Lufthansa Cropped.jpg

Doch auch in anderer Hinsicht als in jener der Kabinenausstattung können die neuen Maschinen punkten. Die Lufthansa gibt den Kerosinverbrauch der fünf neuen 787-9 Dreamliner “Sprintern” mit 2,5 Litern pro 100 km für jeden Passagier an. Dies stellt eine erhebliche Steigerung der Effizienz um 30 Prozent zu den Vorgängermodellen dar.

Fazit zu den neuen 787-9 der Lufthansa

Endlich ist es so weit. Bereits zu Beginn der nächsten Woche wird das jüngste Fluggerät der Lufthansa die Vereinigten Staaten verlassen und am Dienstagvormittag in Frankfurt am Main landen. Zunächst wird der 787-9 Dreamliner dann allerdings für Inlandsflüge eingesetzt, bevor er in den Transatlantikverkehr übergeht.

Autor

Sandro ist Content Editor und seit Januar 2022 bei reisetopia tätig. Seitdem er mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute versorgt er Euch vor allem am Wochenende mit interessanten Inhalten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.