Die Regierung von Saudi-Arabien hat die Visa-on-Arrival-Regelung für Inhaber eines gültigen Visums für die USA, das Vereinigte Königreich und den Schengen-Raum wieder eingeführt.

Saudi-Arabiens Regierung hat die Visa-on-Arrival-Regelung wieder eingeführt. Ohne dass man sich vorab darum kümmern muss, kann man nun bei der Ankunft in Saudi-Arabien ein 12-monatiges Touristenvisum erhalten. Der Entschluss kommt zwei Wochen, nachdem alle Einreisebeschränkungen aufgehoben wurden. Somit bringt es Saudi-Arabien wieder auf ein Level wie vor der Corona-Pandemie, ist auf breakingtravelnews.com zu lesen.

12-monatiges Touristenvisum

Die aktuellen und unterschiedlichen Bestimmungen weltweit können manchmal zur Überforderung bei den Reisenden führen. Viele fragen sich bei der Reiseplanung, was zurzeit am Zielort gilt und welche Informationen schon wieder hinfällig sind. Auch Saudi-Arabien hat seine Bestimmungen erst kürzlich wieder geändert. Die saudi-arabische Regierung hat die Visa-on-Arrival-Regelung für Inhaber eines gültigen Visums aus den USA, dem Vereinigten Königreich und dem Schengen-Raum wieder eingeführt. Das bedeutet im Klartext: Man kann nun bei der Ankunft in Saudi-Arabien ein 12-monatiges Touristenvisum erhalten, ohne dass man im Voraus einen Antrag stellen muss. Das gilt für jeden, der im Besitz von einem der möglichen drei Visa ist und mit einer der nationalen Fluggesellschaften – Saudia, Flynas oder Flyadeal – reist.

Saudia Boeing 787
Die saudi-arabische Regierung hat die Visa-on-Arrival-Regelung wieder eingeführt

Dieser Schritt erfolgt zwei Wochen nach der Aufhebung aller Einreisebeschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 und bringt Saudi-Arabien wieder auf das Niveau der Offenheit vor der Pandemie zurück. Reisende müssen außerdem auf die Einreisebestimmungen achten und eine Covid-19-Versicherung abschließen, die sie an jedem internationalen Flughafen erwerben können.

Fazit zur Wiedereinführung von Visum bei Ankunft in Saudi-Arabien

Für all jene, die ein gültiges Visum für die USA, das Vereinigte Königreich und den Schengen-Raum haben oder aus diesen Ländern und Regionen stammen, gilt in Saudi-Arabien wieder die Visa-on-Arrival-Regelung. Ohne dass man sich vorab darum kümmern muss, kann man nun bei der Ankunft in Saudi-Arabien ein 12-monatiges Touristenvisum erhalten. Dafür muss man jedoch mit einer der nationalen Fluggesellschaften – Saudia, Flynas oder Flyadeal – einreisen. Inwieweit letzteres passend ist, wenn man seine Reise plant, bleibt dahin gestellt. Festzuhalten ist, dass der Beschluss erfreulich ist für all jene, die es betrifft.

Autorin

Die gebürtige Berlinerin hat ihre Zwanziger im schönen Wien verbracht. Dort studierte sie Tourismusmanagement und startete regelmäßig zum Reisen in die weite Welt hinaus. Zurück in der Heimat schreibt sie nun für reisetopia.de und hält euch über die Reise-Branche auf dem Laufenden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Heißt in diesem Fall, man darf sich am Flughafen in die Schlange stellen und zahlt am Ende den selben Betrag wie für das e-Visum. Da halte ich letzteres für attraktiver.

  • Danke für die Information. Ist schon erstaunlich, dass das erzkonservative Saudiarabien einfacher zu bereisen ist als Indien mit seiner Visapolitik, die kurz vor der Grenze der Unzumutbarkeit steht.

    Was würde man sich als neugieriger Besucher eigentlich in Saudiarabien ansehen?

    • Hallo lieber Rainer,
      besondere Hotels für Saudi-Arabien können wir dir gerne empfehlen, du kannst dich aber auch gerne einfach mal auf der reisetopia Homepage umsehen. 🙂

  • Eine Covid 19 Krankenversicherung kann nicht ohne weiteres an einem Int Flughafen abgeschlossen werden, in Berlin BER beispielsweise verkauft sie niemand, die Reisenden werden alle stehengelassen und ausgecheckt, woanders läuft es genauso, die Versicherung kann überall erworben werden, nur nicht auf dem Flughafen!! Wichtig zu wissen…

Alle Kommentare anzeigen (1)