Schon im Februar könnten für die Einreise nach Thailand wieder gelockerte Einreisebestimmungen gelten, sodass vollständig Geimpfte nicht mehr in Quarantäne müssten.

Thailand könnte im nächsten Monat die Einreisebestimmungen wieder lockern, sodass vollständig geimpfte Reisende das Land ohne Quarantäne bereisen könnten, wie unter anderem aero.de berichtet. Möglich machen dies die sich stabilisierte Zahl der Neuinfektionen, die die 8.000er Marke nicht großartig mehr zu übersteigen scheint. Dennoch ist nichts in trockenen Tüchern, denn zunächst findet ein Treffen statt, um die möglichen Lockerungen mit Blick auf die Situation zu besprechen.

Erst kürzlich verschärfte Regelung könnte wieder gelockert werden

Wie Medien berichten, soll Thailand die Lockerung der Einreisebestimmungen planen. Demnach könnten vollständig geimpfte Reisende im kommenden Monat quarantänefrei nach Thailand einreisen. Als Grund dafür soll Thailand die sich nicht weiter verschärfende Corona-Lage angegeben haben. So würde die Zahl der Infizierten, trotz der Omikron-Variante, sich seit Tagen zwischen 7.000 und 8.000 Fällen bewegen. Auch die niedrige Zahl der schwer Erkrankten und Verstorbenen sei auf einem geringen Niveau, wie etwa der thailändische Tourismusminister Phiphat Ratchakitprakarn erklärte. Schon am morgigen Donnerstag soll unter anderem mit Vertretern des Corona-Krisenzentrum CCSA besprochen werden, ob es in diesem Zuge zu den möglichen Lockerungen der Einreisebestimmungen kommen wird.

Thailand
Thailand könnte im Februar die Einreisebestimmungen wieder lockern.

Mit der neuen Virusvariante Omikron hat sich die Situation weltweit erneut drastisch verändert – auch in Thailand. Nachdem viele Länder angesichts der besorgniserregenden COVID-19-Mutante Omikron ihre Einreisebestimmungen verschärft haben, folgte auch Thailand Ende des vergangenen Jahres. Jüngst hieß es noch, dass die aktuell verschärften Einreiseregeln vorerst nur bis zum 31. Januar 2022 gelten sollten. Doch gab die Regierung Thailands schließlich nach einer Sitzung mit den zuständigen Behörden bekannt, dass diese auf unbestimmte Zeit gelten sollen. Dabei soll es sich um einen Kompromiss für den wichtigen Wirtschaftssektor Tourismus und für die Sicherheit der Bürger Thailands handeln.

Mit den aktuell noch geltenden Einreisebestimmungen ist die Quarantäne für ausländische Reisende in weiten Teilen Thailands obligatorisch. Eine Ausnahme gibt es lediglich für die Regionen des Sandbox-Programms, wo Phuket als Erstes zu gehörte. Hier gelten auch weiterhin die bisherigen Regeln der ursprünglichen Phuket Sandbox. Die Isolationsdauer beträgt je nach Herkunftsland und Impfstatus zwischen sieben und zehn Tagen. Zusätzlich müssen auch geimpfte Reisende bei der Ankunft einen PCR-Test absolvieren.

Fazit zur möglichen Lockerung der Einreisebestimmungen

Auch in Thailand herrscht beim Thema Einreisebestimmungen ein gewisses Hin und Her bei den Regelungen. Nachdem diese erst verschärft wurden, da die Omikron-Variante für rasant steigende Zahlen sorgte, könnten die Bestimmungen in Kürze wieder deutlich gelockert werden. Somit könnten vollständig geimpfte Reisende, ganz ohne Quarantäne, wieder den Rest des beliebten südostasiatischen Urlaubslandes bereisen. Allerdings muss zunächst das Treffen der zuständigen Vertreter abgewartet werden.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.