Thailand beendet zum Juli den Thailand Pass und lockert damit die Einreise erheblich. Das müssen Reisende ab kommenden Monat beachten.

Thailand galt mit der Sandbox als Vorreiter für eine ganze Region und öffnete die Grenzen für den internationalen Tourismus früh. Immer wieder kam es zu leeren Versprechungen und Anpassungen, dennoch dürfte die Freude unter den meisten Reisenden weltweit groß gewesen sein, als das Land wieder seine Grenzen öffnete. Quasi das letzte Überbleibsel der Corona-Einreiseregeln – der Thailand Pass – verabschiedet sich nun im kommenden Monat, wie unter anderem das RND berichtet. Die Einreise erleichtert sich damit erneut erheblich.

Ende gut, alles gut?

Die Einreiseregeln wurden im monatlichen Rhythmus zuletzt gelockert. So konnten auch Ungeimpfte wieder nach Thailand einreisen. Bislang galt so für die Einreise der Nachweis einer vollständigen Impfung oder eines negativen PCR-Tests, entweder vor Abflug oder nach Ankunft. Entschieden sich Reisende für den PCR-Test nach Ankunft, mussten sie sich in ein Quarantänehotel begeben und dort auf das Ergebnis warten. Alle anderen Reisenden konnten vorab den Thailand Pass beantragen und dort unter anderem den entsprechenden Nachweis hochladen. Zum 1. Juli ändert sich diese Prozedur jedoch erheblich. Der Thailand Pass wird abgeschafft.

Thailand 9303 2

Reisende müssen dementsprechend nicht mehr den nötigen Nachweis hochladen. Auch eine Auslandsreisekrankenversicherung muss zum kommenden Monat nicht mehr nachgewiesen werden. Lediglich der Nachweis einer Impfung oder eines negativen Corona-Tests wird bei der Einreise über diesen Stichtag hinaus weiter erforderlich sein. Der entsprechende Nachweis ist bei Einreise zu leisten beziehungsweise vorab der befördernden Fluggesellschaft mitzuteilen. Darüber hinaus wird die Maskenpflicht im freien Raum ebenfalls zum 1. Juli aufgehoben. In geschlossenen Räumen sowie in öffentlichen Transportmitteln bleibt sie vorerst weiterhin bestehen.

Travel And Corona 1 1024x576

Mit diesen Lockerungen erhofft sich das Land einmal mehr Touristen empfangen zu dürfen. Die Nachfrage ist aber bereits ohnehin hoch, weshalb es bereits zuvor zu Anpassungen bei den Einreiseformalitäten kommen musste. Um den Prozess bei der Einreise schneller gestalten zu können, verzichtet Thailand temporär auf das Ausfüllen der Einreiseerklärung TM6. Dabei erwarte man, dass die Probleme noch bis nächste Woche anhalten sollen. Als Zwischenlösung wird noch der Thailand Pass genannt, womit alle Reisenden ohnehin bereits online die wichtigen Daten bekannt geben müssen. Das Formular TM6 ist ein Papierformular und muss bei der Einreise ausgefüllt werden.

Fazit zum Ende des Thailand Passes

Der Thailand Pass wird ab Juli Geschichte sein. Eine Vorabregistrierung über das Internet wird für Reisende dann nicht mehr nötig sein. Lediglich der Nachweis einer Impfung oder eines negativen Tests bei Einreise reicht für die Einreise aus. Das Ende des Thailand Passes kommt dennoch durchaus überraschend, da erst kürzlich die Einreiseerklärung TM6 temporär eingestellt werden musste. Es wäre durchaus denkbar gewesen, dass Thailand zukünftig auf eine Online-Variante der Einreiseerklärung ausweicht. Mit dem Ende des Thailand Passes dürfte diese Regelung aber vorerst wieder vom Tisch sein.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Für den einen sind es leere Versprechungen und bizarre Wendungen der Regierung, für den anderen logische Anpassungen an den Pandemieverlauf^^

    Ob es nun das gute Ende ist und die Reisebeschränkungen tatsächlich Geschichte sind, wird man wohl abwarten müssen. Manchem graut schon vor dem Herbst, in den wir wohl – zum dritten Mal in Folge – völlig überrascht und unvorbereitet schliddern werden.

Alle Kommentare anzeigen (1)