Alaska Mileage Plan gehört für viele Meilensammler zu einem der wertvollsten Vielfliegerprogramme auf dem Markt und bietet eine Reihe von interessanten Einlöse-Möglichkeiten. Bereits 2017 gab das Meilenprogramm von Alaska Airlines eine neue Partnerschaft mit dem Star Alliance-Mitglied Singapore Airlines bekannt, die jedoch ab da an nur für das Sammeln von Meilen galt.

Nun jedoch hat Alaska Mileage Plan fast unbemerkt die Möglichkeit eingeführt, gesammelte Meilen auch auf von Singapore Airlines durchgeführten Flügen einzulösen und erstaunlicherweise gilt dies sogar für Singapores renommierte Business Class, sowie die luxuriösen First Class-Suiten.

Innerhalb Asiens besonders attraktiv

Dabei sind nun auch die Meilenwerte bekannt, die für Flüge mit Singapore Airlines im Programm von Alaska Airlines fällig werden. Folgend findet Ihr die aufgerufenen Meilen, für Flüge zwischen Europa und Asien, in der Economy, Business und First Class von Singapore Airlines, die Meilenpreise gelten dabei pro Weg (also oneway):

Europa nach Nordasien:

  • Economy Class: 65.000 Meilen
  • Business Class: 175.000 Meilen
  • First Class: 240.000 Meilen

Europa nach Südostasien:

  • Economy Class: 42.500 Meilen
  • Business Class: 110.000 Meilen
  • First Class: 160.000 Meilen

Vielleicht etwas interessanter, da deutlich günstiger in Sachen Meilenpreise, dürften außerdem innerasiatische Prämienflüge, sowie Flüge zwischen Südostasien und Indien mit der Star Alliance-Airline sein, die da wie folgt – ebenfalls oneway – lauten:

Südostasien nach Nordasien:

  • Economy Class: 22.500 Meilen
  • Business Class: 60.000 Meilen
  • First Class: 75.000 Meilen

Innerhalb Südostasiens und nach Indien:

  • Economy Class 17.500 Meilen
  • Business Class: 25.000 Meilen
  • First Class: 35.000 Meilen

Hinzu kommen bei allen Prämienflügen wie üblich noch Steuern und Gebühren, die bei Alaska Mileage Plan in der Regel aber sehr niedrig sind.

Singapore Airlines First Class Suite
Bild: Singapore Airlines

Wenngleich es sich hierbei aus Sicht der benötigten Meilen offensichtlich nicht gerade um Schnäppchen handelt, ist es dennoch eine mindestens interessante neue Einlöse-Option. Interessant ist dabei ebenfalls, dass bei Alaska Mileage Plan auch Zwischenstopps auf (Oneway-)Prämientickets möglich sind, wodurch gleich zwei Destinationen mit nur einem Meilenticket abgeflogen werden können.

Verfügbarkeiten wie bei KrisFlyer

Mit das attraktivste an dieser neuen Prämienoption ist jedoch, dass Alaska Mileage Plan offenbar Zugang zu Prämienflug-Kontingenten hat, die über andere Partner in der Regel nicht verfügbar sind. Hier ein Beispiel für einen Direktflug von Singapur nach Sydney für den kommenden Januar mit Alaska-Meilen:

Alaska Mileage Plan Singapore Airlines

Der selbe Prämienflug lässt sich auch über Singapore Airlines hauseigenes Vielfliegerprogramm KrisFlyer finden. Bei den Programmen der anderen Star Alliance-Mitglieder sieht das schon ganz anders aus, sodass dieser Beispiel-Flug zu diesen Daten überhaupt nicht verfügbar ist. Es scheint also so zu sein, dass Alaska Mileage Plan den selben, oder zumindest einen ähnlichen Zugriff auf die Prämien-Verfügbarkeit hat, wie KrisFlyer selbst, was eine erstaunliche Tatsache wäre.

Auch für die First Class – und somit ebenfalls auf Flügen, wo die begehrten und luxuriösen First Class-Suiten zum Einsatz kommen – lassen sich verhältnismäßig gute Verfügbarkeiten finden, wie hier am Beispiel für einen Prämienflug von Singapur nach Auckland zu sehen ist:

Alaska Mileage Plan Singapore Airlines

Kein schlechter Preis für einen First Class-Flug, der immerhin gut zehn Stunden dauert. Zumal Singapore Airlines nicht mal im eigenen Vielfliegerprogramm die günstigeren “Saver-Rewards” erlaubt, es sei denn, man gibt sich mit der Warteliste zufrieden.

Jedoch lassen sich auf kürzeren Flügen, auf denen die First Class zum Einsatz kommt, vor allem innerhalb Asien, die insgesamt besten Verfügbarkeiten für die höchste Reiseklasse von Singapore Airlines finden. Auf Flügen zwischen Europa und Singapur beispielsweise, scheinen die Verfügbarkeiten wiederum äußert schlecht zu sein.

Fazit zur neuen Singapore Airlines-Option bei Alaska Mileage Plan

Die neue Einlöse-Möglichkeit von Alaska Mileage Plan-Meilen auf Flügen von Singapore Airlines kann eine großartige Möglichkeit sein, zum Beispiel in den heißbegehrten First Class-Suiten zu fliegen. Außerdem ist es immer wieder möglich Alaska Meilen mit einem hohen Bonus (von zuletzt 40 Prozent) zu kaufen, wodurch sich auch beim Kauf von Meilen durchaus interessante und attraktive Möglichkeiten für Prämienflüge mit der Star Alliance-Airline ergeben können, da auch die Verfügbarkeiten, zumindest im Vergleich, teilweise sehr gut sind.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.