Die griechische Fluggesellschaft SKY Express fügt im Winterflugplan München als europäisches Ziel hinzu.

Es ist zwar noch Sommer, aber für viele Airlines ist es jetzt schon Zeit an den Winterflugplan zu denken. So auch für SKY Express, die bereits eine große Auswahl an Zielen anfliegen und das zu meist günstigen Preisen. Jetzt erweitert die griechische Fluggesellschaft ihr Portfolio um drei europäische Flughäfen. Wie simpleflying.com mitteilt, soll SKY Express ab November die europäischen Städte Mailand, Sofia und auch München ansteuern.

Drei neue Strecken für SKY Express

Beginnend vom 2. November an, wird SKY Express die europäischen Städte München, Mailand und Sofia anfliegen. Die Airline wird die Strecke zwischen Athen und München fünfmal wöchentlich, jeden Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag bedienen. Von Athen wird es zudem, außer Samstags, tägliche Flüge zum internationalen Flughafen in Sofia geben. Neben den neuen Destinationen soll zudem auch Rom ab dem Winterflugplan öfter angeflogen werden als bisher.

A320neo SKY EXPRESS

Neben den drei genannten Städten möchte SKY Express bis zum Ende des Jahres noch wesentlich mehr Destinationen in den Winterplan aufnehmen. Die Rede ist dabei von etwa drei Dutzend Zielen in Griechenland und acht internationalen Strecken in Europa und dem Mittelmeerraum. Besonders stolz ist die Airline dabei nicht nur auf die vielen neuen Destinationen im Winterflugplan, sondern auch auf ihre Flotte, die sie selbst als die jüngste und umweltfreundlichste Griechenlands ansehen. Zu dieser gehören gut 21 Flugzeuge. Bei acht davon handelt es sich um Airbus A320neos. Des Weiteren darf SKY Express einen Airbus A320-200, vier ATR-42 und acht ATR-72 ihr Eigen nennen.

Unzufriedene Kunden bei SKY Express

Die 2005 gegründete Airline bezeichnet sich selbst als die am schnellsten wachsende Fluggesellschaft in Griechenland. Mit einem Streckennetz von 39 Destinationen will sie das größte in Griechenland haben. Doch möglicherweise ist das mehr Schein als Sein. Während die Airline sich selbst bewirbt und positiv darstellt, wirkt es als wäre die Airline inzwischen etwas überfordert. Sie stößt unter anderem durch verlorenes Gepäck, schlechten Kundenservice auf die Kritik von unzufriedenen Kunden, die ihren Unmut auch online kundtun.

Fazit zu den neuen Destinationen von SKY Express

Die griechische Airline SKY Express nimmt drei neue europäische Destinationen in ihren Winterflugplan auf. Darunter auch die deutsche Stadt München, die ab dem 2. November fünfmal in der Woche von Athen aus angeflogen werden wird. Des Weiteren will die Airline bis Ende des Jahres ihr Streckennetz um einiges erweitern, wobei sie sich selbst lobt und positiv bewirbt. Anzeichen sprechen allerdings dafür, dass die Airline an ihre Grenzen stößt und auch die Kritik der Passagiere wird lauter. Ob sich das über den Sommer hinaus weiterhin so abzeichnet, werden wir sehen.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.