Im November wird sich Singapore Airlines in die Liste der kürzesten Airbus A380-Flüge weltweit einreihen. Mit einer Flugzeit von nur gut einer Stunde.

Bis dato hält Emirates den Rekord des weltweit kürzesten, kommerziellen Airbus A380-Fluges. Und während der Superjumbo derzeit eine kleine Renaissance erlebt, kommt Singapore Airlines mit einer neuen Kurzstrecke um die Ecke. Hierbei soll ab Anfang November ein Airbus A380 eingesetzt werden, wie Simple Flying berichtet. Das Besondere: Der Flug soll dabei gerade mal rund eine Stunde dauern. Damit würde sich Singapore Airlines in die Liste der kürzesten Airbus A380-Flüge weltweit einreihen.

Airbus A380 statt Boeing 737-800

Der Airbus A380 erlebt derzeit eine kleine Renaissance. Immer mehr Airlines bringen den Superjumbo zurück, darunter Emirates, Qatar Airways und auch Singapore Airlines. Letztere plant nun einen der kürzesten A380-Flüge der Welt; Anfang November soll es losgehen. Denn das Star Alliance-Mitglied plant den Vierstrahler zwischen Singapur und Kuala Lumpur einzusetzen – mit einer Flugzeit von knapp einer Stunde. Bisher hält A380-Superfan Emirates diesen Rekord inne auf der Route zwischen Dubai und Bahrain. Dieser Flug dauert teilweise nur rund 50 Minuten.

Singapore Airlines Airbus A380 1024x640 1024x640
Singapore Airlines hält ab November den Rekord für den kürzesten A380-Flug der Welt.

Am 4. November wird sich dann laut Plan Singapore Airlines ebenfalls in die Liste jener Airlines eintragen, die den Superjumbo auf extrem kurzen Strecken einsetzen. Der erste Flug zwischen den beiden Metropolen soll am 4. November unter der Flugnummer SQ 106 stattfinden und soll planmäßig um 8:30 Uhr Ortszeit in Singapur abheben. Die Landung soll dann nur eine Stunde später in Kuala Lumpur um 9:30 Uhr Ortszeit erfolgen. Der Rückflug mit der Flugnummer SQ 105 soll dann um 11 Uhr in Kuala Lumpur starten und um 12:10 in Singapur ankommen und dauert damit immerhin gut zehn Minuten länger – laut Plan. Ab dem 5. November bis zunächst zum 3. Dezember wird diese Verbindung unter der Flugnummer SQ 126 für den Hinflug und mit Start um 18:25 Uhr geführt. Der Rückflug erhält die Flugnummer SQ 125 und soll um 21 Uhr abheben und um 22 Uhr in Singapur landen.

Normalerweise kommen auf dieser Route von Singapore Airlines Boeing 737-800 zum Einsatz. Von Zeit zu Zeit flog hier auch schon ein Airbus A350-900 der Airline – das war bis dato aber auch schon das größte der Gefühle. Zudem bedient Günstig-Tochter Scoot diese Strecke mit Airbus A320. Derweil setzt Emirates auf der Verbindung zwischen Dubai und Bahrain nach aktuellem Flugplan nicht mehr auf den Superjumbo, sondern lediglich auf eine Boeing 777, die natürlich immer noch ein großes Gerät für eine solch kurze Strecke darstellt.

Fazit zum Einsatz des A380 auf der Kurzstrecke

Scheinbar ist die Nachfrage nach Flugtickets auf der Route zwischen Singapur und Kuala Lumpur besonders hoch. Anders ist der Einsatz des Airbus A380 auf dieser gut nur einer Stunde langen Strecke nicht zu erklären. Womöglich hat es aber auch operative Gründe, wie beispielsweise bei British Airways auf den Superjumbo-Flügen nach Frankfurt und Madrid. In jedem Fall reiht sich Singapore Airlines damit nun in die Liste mit Emirates & Co. ein, die den A380 auf der Kurzstrecke einsetzen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)