British Airways holt fünf ihrer Airbus A380 zurück in den Liniendienst. Für Übungszwecke werden die Superjumbos ab November unter anderem zwischen London und Frankfurt eingesetzt. Die Flüge sind nun buchbar.

Gute Nachrichten für alle Luftfahrtenthusiasten: British Airways holt fünf ihrer zwölf Airbus A380 zurück aus dem Tiefschlaf. Und nicht nur das: Die Superjumbos sollen zunächst für den Wiedereinstieg der Crew – also zu Übungszwecken – auf der Kurzstrecke zum Einsatz kommen. So geht es mit dem A380 von London nach Frankfurt und Madrid, wie Head for Points berichtet. Für Passagiere bedeutet dies natürlich ein komfortables Upgrade, wenngleich es wohl ein paar Einschränkungen geben wird. Diese Flüge sind nun auch ab sofort buchbar.

A380 ab sofort im Flugplan – Upper Deck bleibt geschlossen

British Airways will fünf ihrer insgesamt zwölf Airbus A380 zurück in den Liniendienst schicken. Damit die Crews sich wieder an den Superjumbo gewöhnen können, werden die Vierstrahler zunächst nicht auf der Langstrecke eingesetzt, sondern auf der Kurzstrecke. Und so geht es ab dem 8. November mit dem größten Passagierflugzeug der Welt von London nach Frankfurt und Madrid. In einer ersten Stichprobe konnte ich Hin- und Rückflüge in der Business Class um 370 Euro finden und Oneways für rund 200 Euro – hier sind womöglich noch günstigere Preise möglich. Und inzwischen findet sich der A380 auch endlich im Flugplan von British Airways wider, sodass Flüge mit dem Superjumbo ab sofort buchbar sind. Die Flüge von und nach Frankfurt und Madrid sehen laut Flugplan dabei wie folgt aus:

  • BA 903 | Frankfurt – London-Heathrow | 11:15 Uhr – 12:05 Uhr
  • BA 902 | London-Heathrow – Frankfurt | 7:10 Uhr – 9:55 Uhr
  • BA 462 | London-Heathrow – Madrid | 15:15 Uhr – 18:45 Uhr
  • BA 463 | Madrid – London-Heathrow | 20:05 Uhr – 21:20 Uhr
british airways airbus a380
British Airways bringt den A380 zurück – auch nach Frankfurt.

Mit Avios sind die Flüge bereits für 8.500 Avios und 84 Euro Steuern und Gebühren oneway buchbar. Möglich sind zudem die Zahlung von 15.000 Avios (ebenfalls oneway) und nur knapp 55 Euro an Steuern und Gebühren – hier ist der Gegenwert jedoch nicht allzu gut.

BA A380 FRA LHR Beispielflug 1

A380 statt A320 – das bedeutet für alle Passagiere natürlich ein merkliches Upgrade, vor allem in Sachen Komfort, ist der Jet doch eigentlich für lange Flüge ausgelegt. Und wenngleich nicht die neue Club Suite des Oneworld-Mitglieds im Superjumbo verbaut ist, ist auch die ältere Business Class des Briten deutlich komfortabler, als das, was Premium-Reisende in der sonst typischen, intraeuropäischen Business Class erwartet. Jedoch ist das Upper Deck nicht für Passagiere, beziehungsweise Buchungen freigeben, das besonders an den kurzen Turn Around Zeiten innerhalb Europas liegen dürfte. Schade, gilt doch das Upper Deck im A380 als besonders komfortabel, gerade was den zusätzlichen seitlichen Stauraum betrifft. Auch die First Class Kabine, die sich ganz vorne befindet, steht nicht zur Buchung offen.

Aber selbstredend holt British Airways jene fünf A380 nicht nur zurück, um sie auf den anderthalb bis zweistündigen Flügen nach Frankfurt und Madrid einzusetzen. Nach aktuellen Informationen plant der britische Flag-Carrier ab dem 3. Dezember den Einsatz des Riesen auf der Langstrecke. Den Anfang soll dabei Miami am 3. Dezember machen, gefolgt von Dubai ab dem 5. Dezember. Weitere zwei Tage später soll mit Dallas und am 9. Dezember zwei weitere US-Ziele folgen. Wobei sich Dallas demnach noch verspäten könnte, da am Flughafen Fort Worth die Ausstattungen und Einrichtungen für den A380 noch nicht bereits seien.

Fazit zur A380-Rückkehr bei British Airways

Luftfahrtenthusiasten und Passagiere können sich gleichermaßen freuen: British Airways setzt den Airbus A380 wieder im Liniendienst ein und das zunächst nach Frankfurt und Madrid. Damit haben Reisende auch auf der Kurzstrecke die Möglichkeit, das prestigeträchtige Flugzeug erleben zu können, der zudem einen deutlich höheren Komfort als etwas ein Airbus A320 bietet. Jetzt warten wir nur noch darauf, dass der Superjumbo im Flugplan der Briten auftaucht…

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)