Immer mehr paradiesische Urlaubsziele lockern ihre Einreisebestimmungen. Während die Einreise nach Mauritius und La Réunion bereits möglich war, wird nun das Insel-Hooping erleichtert.

Die Coronapandemie bestimmt seit nun mehr als zwei Jahren unser Reiseverhalten. Während davon vor allem bei Lockerungen der heimische Markt profitiert hat, machten die Einschränkungen gerade kleineren Urlaubsparadiesen zu schaffen. Insbesondere im Indischen Ozean ist ein längerer Aufenthalt mit mehreren Orten keine Seltenheit. Inbegriff des Inselhoppings sind seit jeher die Malediven, doch auch an der Ostküste Afrikas bietet sich so etwas an. Möglich ist das Inselhopping auch wieder zwischen Mauritius und La Réunion, wie abouttravel berichtet.

Lockerungen für La Réunion, Mauritius und Südafrika

Der Tourismus ist für Mauritius ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaftsleistung. Wegen der Corona-Pandemie kam es hier jedoch zu massiven Beeinträchtigungen. Die Einreise war Touristen zwar seit Oktober wieder erlaubt, allerdings zuerst mit strengen Auflagen. Nach und nach vielen auch die Quarantäneanforderungen für geimpfte Reisende. Zuletzt verzichtete das Inselparadies auf den PCR-Test bei der Einreise und macht einen Urlaub in den Tropen für viele wieder attraktiv.

Mauritius Insel Indischer Ozean
Mauritius

Neben den Malediven und den Seychellen, zählt auch Mauritius zu einem der Traumreiseziele im Indischen Ozean. Lange, weiße Sandstrände, paradiesische Lagunen und bunte Riffe machen die Insel aus und als Reiseziel so beliebt. Dabei könnt Ihr in der Hauptstadt Port Louis in die vielfältige Geschichte der Insel, die ehemals eine französische Kronkolonie und später durch die Engländer erobert wurde, eintauchen. Seit 1992 ist der Inselstaat eine eigenständige Republik. Zahlreiche Luxushotels auf Mauritius, wie das Le Méridien Mauritius oder das Westin Turtle Bay Resort könnt Ihr bereits mit umfangreichen Vorteilen und attraktiven Angeboten über reisetopia Hotels buchen.

Suedafrika Landschaft Ansicht
Südafrika

Das größere Festland rund um Südafrika liegt ebenfalls nicht weit entfernt. Auch das Land am Kap der Guten Hoffnung hat vor kurzen seine Einreisebestimmungen für Geimpfte angepasst und verzichtet nun ebenfalls auf einen negativen Coronatest bei der Einreise. Direkt neben Mauritius liegt allerdings noch die Insel La Réunion. Als französisches Überseegebiet im Indischen Ozean waren Reisen hierher bereits schneller ohne große Einschränkungen wieder möglich – allerdings nicht von überall. Während die Einreise nach Frankreich für vollständig Geimpfte ohne weiteres möglich ist, benötigt man für die Einreise auf La Réunion einen negativen PCR oder Antigen-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist.

La Reunion Indischer Ozean Insel Frankreich
La Reunion – Wasserfall im Regenwald

Die Insel ist vor allem für vulkanisches, von dichten Regenwäldern überzogenes Inland bekannt. Bunte Korallenriffe umrunden die Insel, während Ihr Euch als Reisende an einem der weißen Sandstrände sonnen könnt. Wahrzeichen der Insel ist dementsprechend der Piton de la Fournaise – ein knapp 2.600 Meter hoher aktiver Vulkan, den Ihr auch besichtigen könnt. Falls Ihr Euch ab sofort von der Schönheit der Insel überzeugen wollt, könnt Ihr direkt nach La Réunion fliegen oder Ihr besucht zuerst Mauritius oder Südafrika. Weiterflüge von beiden Destinationen auf die französische Insel sind ab sofort wieder möglich. Ebenso wie die Weiterreise von hier aus nach Mauritius. Allerdings benötigt Ihr für diese Verbindung weiterhin einen negativen PCR-Test vor der Abreise.

Flüge nach Mauritius gibt es ab Deutschland bequem ab Frankfurt am Main über Wien oder Zürich. Mit Stopp in Südafrika könnt Ihr direkt ab Johannesburg auf die Insel fliegen. Ein Flug von Deutschland nach La Réunion erfolgt meistens über Paris, wie beispielsweise ab München.

Fazit zum Inselhopping zwischen Mauritius und La Réunion

Einmal rund um die Welt – was vor Corona für einige der große Traum war, ist es wahrscheinlich auch heute noch. Allerdings momentan immer noch nicht so flexibel möglich, wie vor der Pandemie. Ein kleines Stück Flexibilität wurde uns aber nun zurückgegeben. Während Mauritius, Südafrika und La Réunion bereits für Touristen geöffnet waren, war eine Reise zwischen den drei Destinationen, wenn überhaupt eingeschränkt möglich. Ab sofort könnt Ihr das kleine Inselhopping zwischen Mauritius und dem französischen Überseegebiet wieder in vollen Zügen genießen. Reisen von und nach Südafrika sind sogar ohne Testanforderungen wieder möglich.

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.