Reisen nach Mauritius sind bereits wieder möglich, jetzt werden die Einreiseregeln aber endlich gelockert. Geimpfte Reisende müssen keinen PCR-Test vor Einreise mehr vorweisen.

Der Tourismus ist für Mauritius ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaftsleistung. Wegen der Corona-Pandemie kam es hier jedoch zu massiven Beeinträchtigungen. Aktuelle Lockerungen sollen die Einreise auf Mauritius für Geschäftsreisende und Gäste erleichtern. Geimpfte müssen ab sofort keinen Test vor Abflug mehr absolvieren, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Auch Ungeimpfte dürfen einreisen.

Kein Test vor Abflug

Das beliebte Ferienparadies Mauritius lockert die Einreiseregeln! Geimpfte Reisende können zwar bereits die Grenzen von Mauritius problemlos überqueren, müssen bislang aber noch einen PCR-Test innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nachweisen und einen Antigen-Schnelltest am Tag der Ankunft durchführen. Der PCR-Test vor Abflug entfällt jedoch ab sofort für geimpfte Reisende. Als vollständig geimpft gelten Personen, die entweder mindestens zwei Impfdosen oder die Genesung mit einer Impfung nachweisen können. Sollte der entsprechende Nachweis geliefert werden können, darf die Einreise ohne Quarantäne erfolgen. Lediglich der Antigen-Schnelltest nach Ankunft bleibt weiterhin obligatorisch.

Wir freuen uns, dass das Ministerium für Gesundheit und Wellness das Gesundheitsprotokoll für Besucher auf Mauritius überarbeitet hat. Dadurch wird das Reisen nach Mauritius deutlich einfacher und übersichtlicher. Wir erwarten einen weiteren Anstieg der Tourismuszahlen, da die Nachfrage nach Reisen nach Mauritius derzeit weiter zunimmt.

Arvind Bundhun, Direktor der Mauritius Tourism Promotion Authority

Aber auch ungeimpfte Reisende dürfen wieder einreisen. Sie müssen sich jedoch direkt nach Ankunft in die gebuchte Unterkunft begeben und für mindestens sieben Tage in Selbstisolation begeben. Mit einem zusätzlichen Test ab Tag 8 nach Ankunft darf die Quarantäne verlassen werden, sofern das Ergebnis negativ ausfällt. Reisende dürfen sich dann auch wieder frei auf der gesamten Insel bewegen. Für alle Reisenden bleibt zudem die Einreiseanmeldung verpflichtend. Diese muss vor Abflug digital ausgefüllt und am Flughafen mittels PDF-Datei und QR-Code nachgewiesen werden können. Auch eine COVID-19-Krankenversicherung, die die Behandlung einer Erkrankung mit COVID-19 abdeckt, ist ebenfalls obligatorisch.

Fazit zu den Lockerungen der Einreiseregeln

Die Einreise auf Mauritius ist bereits seit geraumer Zeit wieder erlaubt, war jedoch lediglich Geimpften mit diversen Corona-Tests vor und nach Abflug vorbehalten. Das ändert sich nun jedoch. Diese Personengruppe muss ab sofort keinen Test vor Abflug mehr absolvieren und nachweisen, lediglich der Test nach Ankunft bleibt obligatorisch. Auch Ungeimpfte dürfen auf Mauritius einreisen, müssen sich jedoch für mindestens sieben Tage nach Ankunft in Quarantäne begeben.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.