Am 5. Mai begann der heilige Monat im Islam – Ramadan. Vor allem bei Qatar Airways wird es deshalb ein paar Anpassungen bezüglich des Alkoholausschanks an Bord geben. Der Ramadan dauert vom 5. Mai bis zum 4. Juni an.

Kein Alkoholverbot bei internationalen Qatar Flügen

Qatars Lounges in Doha werden über den Zeitraum des Ramadans komplett auf den Ausschank von Alkohol verzichten. Auch auf vielen Flüge zwischen muslimischen Ländern werden keine alkoholischen Getränke serviert werden. Basierend auf in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen, gilt das Alkoholverbot jedoch nicht auf Flügen zwischen Doha und nicht-muslimischen Ländern.

Lediglich die Art des Services wird angepasst. So wird es zwar möglich sein, sich in der Galley ein alkoholisches Getränk zu holen, die Flaschen werden dabei außer Sichtweite aufbewahrt. Ihr müsst entsprechend immer die Crew fragen und könnt Euch zum Beispiel nicht an der On-Board-Bar der Airline einen Blick au das Angebot werfen. Alkoholische Getränke vor Abflug sind möglich, obliegen aber der jeweiligen Crew.

Qatar am strengsten unter den muslimischen Airlines

Bezüglich des Alkoholausschanks war die Airline schon immer am striktesten. Keine der Lounges an Dohas Hamad International Airport wird jegliche Art von Alkohol servieren. Auch nicht auf Anfrage. Ein Sprecher der Airline fügte hinzu, dass die Qatar Lounges in Doha eine rund um die Uhr “Dry Zone” seien, bis Ramadan vorbei ist. Laut Qatar wird es jedoch auf allen Flügen von Doha nach Australien und Europa, alkoholische Getränke geben. Auch in der Lounge der Airline am Flughafen London Heathrow wird Alkohol erhältlich sein. Dasselbe gilt auch für andere Qatar Airways Lounges außerhalb von Doha.

Etihad Airways und Emirates sind weniger streng

Etihad Airways wird ebenfalls in den hauseigenen Lounges in Sydney, London und Paris weiterhin Alkohol servieren. Aber auch hier wird dies nicht für Gäste sichtbar sein, so ein Sprecher der Airline. In Etihads Lounges in Abu Dhabi wird jedoch, wie in Doha, auch kein Alkohol während der Fastenzeit serviert. Die Bar der Lounge wird lediglich außerhalb der Fastenzeit, also von 19 Uhr bis 3 Uhr morgens öffnen. An Bord gibt es bei Etihad derweil ganz normal Alkohol. Emirates hingegen wird über Ramadan weiterhin ohne Einschränkungen Alkohol servieren, ob an Bord oder in ihren Lounges.

Bei Saudi Arabian Airlines gibt es beispielsweise generell keinen Alkohol, wie meine Kollegen auf den Flügen in der Saudia Business Class in der Boeing 787 und der Saudia Business Class im Airbus A330 feststellen mussten. Hier gibt es an Ramadan entsprechend keine großen Unterschiede.

Fazit zum Alkoholkonsum bei Qatar Airways

Ramadan kommt oft sehr überraschend für viele nicht-muslimische Passagiere. Insbesondere Gäste der Business und First Class sind möglicherweise überrascht, da hier der übliche Begrüßungschampagner ausbleibt. Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn die Airlines die Anpassungen im Vorhinein direkter kommunizieren würden und auch darüber aufklären würde. Ansonsten ist es aber generell nachzuvollziehen, dass die Airlines die Gebräuche ihrer Kulturen respektieren und dies sollte auch jeder weitere nicht-muslimische Gast tun, zumal die Einschränkungen sich außerhalb der Lounges in Abu Dhabi und Doha doch sehr in Grenzen halten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nach dem Abitur ging es für Miriam nach Australien. Das war der Startschuss für die Leidenschaft zum Reisen. In den darauffolgenden Jahren kamen einige Ziele auf der ganzen Welt hinzu. Bei reisetopia ist Miriam für unsere Reise-News zuständig.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Max,

      ich konnte soweit folgendes in Erfahrung bringen: Emirates ändert nicht viel an seinem Servicekonzept; das heißt, Du bekommst Alkohol sowohl in den Lounges als auch im Flieger serviert. Etihad verzichtet in seinen Lounges auf den Ausschank von Alkohol in der Lounge; in der Luft bekommst Du ihn aber trotzdem serviert. Allerdings werden in den Onboard-Bars die Flaschen nicht ausgestellt. Zu allen anderen habe ich auf die Schnelle nichts gefunden – wenn Du spezielle Fragen hast, lohnt es sich durchaus, die Airline direkt zu kontaktieren.

      Es scheint – wenn man Tripadvisor glauben darf – auch unterschiedliche Handhabungen zu geben.

      Liebe Grüße,
      Carsten

    • Wir sind TK geflogen von SHJ nach IST. Die haben schon morgens um 8 einigen Pax Bier serviert. Mir rätselhaft wie man das um die Zeit trinken kann, aber es wurde serviert.

Alle Kommentare anzeigen (1)